Normungsveranstaltungen

Mehr erfahren

DKE  Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik in DIN und VDE

Stresemannallee 15
60596 Frankfurt am Main

Tel.: +49 69 6308-0
Fax: +49 69 6308-9863
E-Mail: dke@vde.com

DKE-News

Mehr erfahren

Normen kaufen

Hier können Sie Normen und Norm-Entwürfe recherchieren und direkt bestellen:

> VDE Verlag

für elektrotechnische Sicherheitsnormen mit VDE-Klassifikation sowie Fachbücher

> Beuth Verlag

für Normen und Norm-Entwürfe ohne VDE-Klassifikation

Sonderkonditionen für Studierende und Young Professionals

Zur Unterstützung von Studierenden gib es unseren Normenservice für Jungmitglieder.

DKE für Start-ups

Normen und Standards für Sie

Normen sind anerkannte Regeln der Technik. Sie bilden einen Maßstab für einwandfreies technisches Verhalten und erleichtern den Arbeitsalltag enorm. Die Erarbeitung und Anwendung von Normen und Standards sind grundsätzlich freiwillig, sollten aber im Interesse aller umgesetzt werden, da sie viel zu dem gemeinschaftlichen Wohl beitragen.

Eines der wesentlichen Ziele von Normen und Standards ist es, junge Unternehmen bei der Aus- und Neugründung mit Fachwissen zu unterstützen. Innovative und moderne Ideen sind für ihren späteren Erfolg häufig auf Normen und Standards angewiesen. Die Mitarbeit in der Normung sowie die Anwendung von Normen und Standards unterstützen Start-ups dabei, bestehende regulatorische Hürden zu meistern sowie neuartige Innovationen zukunftssicher in den Markt zu überführen und zu positionieren.

Das bedeuten Normen und Standards für Sie

Rechtsschutz, Erfolg, Wegweiser, Vernetzung, Wissen - Grafik

Normen nutzen uns allen – das gilt für Verbraucher und Anwender genauso wie für Wirtschaft, Wissenschaft und Staat. Ob privat oder im industriellen Bereich: In nahezu allen Lebensbereichen spielen Normen und Standards heute eine wichtige Rolle.

Normen dienen der Qualitätssicherung, dem effizienten Einsatz von Energie, unserem persönlichen Schutz sowie der Verbreitung von technischen Innovationen und Wissenstransfer. Nicht ohne Grund konnten Normen und Standards daher in der Vergangenheit bereits viele Erfolge feiern. Dieser Werdegang wird sich auch in Zukunft weiter fortsetzen.

Die Erfolgsgeschichten der Normung

Das 1x1 der Normung

Laden Sie Ihr Wissen auf

Nutzen der Anwendung von Normen

Für das Bestehen auf dem Markt

  • Durchsetzung neuartiger Ansätze und Innovationen durch die Erarbeitung entsprechender Standards
  • Rechtssicherheit durch den Nachweis von technisch einwandfreiem Verhalten
  • Förderung der Zusammenarbeit auf dem Markt
  • Verankerung von technischen Lösungen am Markt

Für Produkte und Dienstleistungen

  • Höhere Sicherheit und Qualität
  • Klarheit über Eigenschaften eines Produktes
  • Definition von Schnittstellen und Kompatibilitätsanforderungen
  • Erhöhte Nachfrage bei Verbrauchern durch mehr Vertrauen und Akzeptanz
  • Kundenzufriedenheit durch Erfüllung von Qualitätsgesichtspunkten
  • Erleichterte Auftragsabwicklungen und Vorgänge

Nutzen der Beteiligung an der Normung

  • Positionierung auf dem Markt
  • Direkter Austausch mit anderen Interessensgruppen
  • Wissensvorsprung vor Mitbewerbern auf dem Markt
  • Einbringung eigener Interessen
  • Bekanntmachen des eigenen Unternehmens
  • Einfluss, Akzeptanz und Respekt von anderen

Abkürzungsverzeichnis

In der Normung und Standardisierung werden viele Abkürzungen verwendet, um komplexe Sachverhalte schneller zu beschreiben. Für ein besseres Verständnis haben wir Ihnen daher ein Abkürzungsverzeichnis zusammengestellt. Von AG über EDR bis hin zu ZSMP – zu allen normungsrelevanten Abkürzungen erhalten Sie hier eine Erklärung.

Zum Abkürzungsverzeichnis

IEV-Wörterbuch

Definitionen, Erklärungen und Benennungen finden Sie im Internationalen Elektrotechnischen Wörterbuch der IEC - International Electrotechnical Vocabulary (IEV). Das Wörterbuch verfolgt das Ziel, die Terminologie der Elektrotechnik zu vereinheitlichen. Herausgegeben wird das IEV von der International Electrotechnical Commission (IEC) als Normenreihe 60050. Die deutsche Ausgabe wird von der DKE gepflegt und veröffentlicht.

Zum Wörterbuch

DKE Web-Seminare für Normungseinsteiger und Normungsexperten

Bei der DKE bieten wir Web-Seminare, mit denen wir sowohl Normungsgrundlagen vermitteln als auch spezifische Themen betrachten. Für unsere Web-Seminare arbeiten wir häufig mit Normungsexperten aus den jeweiligen Normungsgremien zusammen.

Wie schreibe ich eine Norm? Was ist eigentlich eine VDE Anwendungsregel? Wie funktioniert die nationale und internationale elektrotechnische Normung? Diese und viele weitere Fragen werden Ihnen beantwortet.

DKE Web-Seminare durchstöbern

Start-ups, Normen und Gesetze

Viele neuartige Start-up-Ideen und Innovationen sind zwar toll und kreativ, jedoch nicht auf die Rahmenbedingungen des wirtschaftlichen Marktes angepasst. Sie erfüllen gewisse gesetzliche Regelungen und Kriterien nicht, was dazu führt, dass sie in einer Vielzahl an Fällen nicht für eine Markteinführung in Frage kommen oder an dieser frühzeitig scheitern. Um ein Start-up zu gründen, zu finanzieren und erfolgreich in eine langfristige Unternehmenslaufbahn zu führen, müssen daher Gesetze und vorgeschriebene Standards als grundlegende Voraussetzungen ganz zu Beginn der Gründung beachtet werden. Start-ups und Gesetze gehen Hand in Hand. Viele Start-up-Konzepte scheitern an bestehenden Gesetzen. Diese sind jedoch notwendig, da sie den Markt und dessen Akteure schützen. Gleiches gilt für Normen. Ihre Anwendung ist zwar freiwillig, dennoch werden sie durch ihren Status als „anerkannte Regel der Technik“ in Rechtsfragen häufig als Referenz herangezogen. Kann ein Start-up oder eine andere Unternehmung die Einhaltung einer gesetzlichen Regelung mittels einer Norm oder eines anderen Instruments nicht nachweisen, so ist im Schadensfall eine Anklage möglich.

Anstatt jedoch eine Start-up-Idee durch hinderliche Gesetze aufzugeben, gilt es aktiv zu werden. Bei der Start-up-Gründung geht es nicht darum, sich lediglich stur nach Vorgaben zu richten. Im Gegenteil: Gründer haben durchaus die Chance, neuartige Ansätze vorzustellen und zu implementieren, denn die Wirtschaft lebt von neuen Ideen und Veränderungen. Nur so entwickelt sie sich weiter. Die aktive Beteiligung an der Erarbeitung von Normen und Standards kann unter anderem bei den gesetzlichen Hürden der Unternehmensgründung Abhilfe schaffen sowie Rechtssicherheit bieten.

Als Start-up Normen und Gesetze mitgestalten

Ist eine Gründungidee vollkommen neu und widerspricht sie möglicherweise vorhandenen Vorgaben, ist die richtige Vorgehensweise und Präsentation bei den relevanten Interessensgruppen – Investoren, Politik und andere Stakeholder – von Nöten. Es gilt, die herkömmlichen Gesetze und Standards gut zu kennen, auf diese einzugehen und die persönlichen Beweggründe für anderweitige Herangehensweisen nachvollziehbar darzustellen. Möglicherweise werden zum Beispiel in bereits bestehenden Regelungen neue Nischen oder spezielle Anwendungsfälle und Ideen nicht oder nur unzureichend berücksichtigt. Diese Szenarien müssen dann einleuchtend herausgestellt und kommuniziert werden.

Im besten Fall kann das zu einer entsprechenden Gesetzesänderung führen. Es können Gesetze oder Normen und Standards angepasst werden, um dem Start-up und/oder dessen Branche den Weg in eine erfolgreiche Zukunft zu ebnen und nachhaltig positive Veränderungen für den Markt und andere Gründer herbeizuführen. Wichtig ist es, an dieser Stelle Zeit zu investieren und Ausdauer zu beweisen, denn solche gesetzlichen Wege können langwierig sein.

Letzten Endes geht es darum, Gesetze aktiv mitzugestalten und von dem Grundprinzip unseres politischen Systems – der Demokratie – Gebrauch zu machen. Gesetze und Normen sind nicht starr. Sie können dynamisch sein und sich gegenseitig unterstützen. Gründer von Start-ups werden dazu aufgerufen, sich an der Demokratie und somit auch an der Normung zu beteiligen und persönliches Know-How einzubringen. Nur so kann sich unsere Wirtschaft und Gesellschaft weiterentwickeln.


Läufer, der auf einer blau gummierten Laufbahn sprintet und mit einem Startblock startez
Jacob Lund / stock.adobe.com

VDE SPEC – Der Dynamik von Start-ups gerecht werden

Die VDE SPEC ist eine Regel, die sehr viel schneller zur Verfügung steht und zur Anwendung kommen kann. Mit agiler sowie flexibler Umsetzung ist die VDE SPEC bereits innerhalb von 10 Tagen und mit drei Projektpartnern realisierbar. Sie kommt dynamischen Märkten sowie neuen technischen Lösungen und Ideen, die mit dem rasanten technischen Fortschritt immer weiter steigen und schnell im Markt bekannt gemacht werden müssen, daher stark entgegen. Herkömmliche Strukturen, eingefahrene Prozesse und fehlende Normen und Standards können die Effizienz und den Erfolg neuer Entwicklungen behindern. Mit der VDE SPEC hat der VDE daher ein Instrument geschaffen, mit dem Innovationen aus der Elektro- und Informationstechnik schnell dem Markt zugänglich gemacht werden können.

Jetzt mehr erfahren beim VDE

Checkliste: Erfolgsfaktoren, die eine Start-up Gründung nachhaltig erleichtern

In der Normung mitarbeiten

Als Start-up in der Normung mitzuarbeiten legt wichtige Grundsteine für eine langfristig erfolgreiche Unternehmenslaufbahn. Die Mitarbeit in der Normung schafft für neuartige Innovationen, die es so bisher noch nicht gab und für die noch keine oder nur vage Regelungen vorhanden sind, die notwendigen Rahmenbedingungen, damit das Start-up wirtschaftlich anerkannt und akzeptiert wird.

Ohne Standards und Vorschriften, die in dem Tätigkeitsfeld des Start-ups Orientierung bieten sowie Sicherheit und Qualität gewährleisten, kann die Implementierung der Unternehmensidee problematisch werden. Es fehlt das Vertrauen und eine Art Siegel für die Qualität und Effizienz. Das frühzeitige Auseinandersetzen mit Normen und Standards sowie der Beteiligung an der Normung kann hier Abhilfe schaffen.

Gründer und Gründerinnen sind durch das Mitarbeiten in der Normung in der Lage, wichtiges Wissen zu generieren sowie Kontakte zu knüpfen, um wirtschaftliche Entscheider von sich und der neuen Unternehmensidee zu überzeugen. Die eigenen Vorstellungen und Herangehensweisen können besser präsentiert und in der Normung eingebracht werden. Letztlich ist es hierdurch sehr viel leichter, neue Normen und Standards zu erarbeiten beziehungsweise neue Regelungen und Gesetze oder Gesetzesänderungen in die Wege zu leiten, die dem Start-up in eine erfolgreiche Zukunft verhelfen.

Politik überzeugen

Politische Instanzen haben die Möglichkeit, Start-ups breit und auf wichtigen gesellschaftlichen sowie wirtschaftlichen Ebenen bekannt zu machen und deren Potential hervorzuheben. Das erzeugt Vertrauen und Akzeptanz sowohl bei Verbrauchern als auch bei Geschäftspartnern und anderen Marktteilnehmern. Politische Entscheider bei der Gründung eines neuen Unternehmens einzubeziehen ist daher von hoher Bedeutung, da sie sich stark auf dessen nachhaltigen Erfolg auswirken.

Durch Normen und Standards politisch punkten

Um politische Unterstützung zu erlangen, kann die Mitarbeit in der Normung ein erster Schritt sein. Gründer und Gründerinnen haben durch die Beteiligung am Erarbeitungsprozess von Normen und Standards die Chance, sich wichtige Kompetenzen sowie Wissen anzueignen und ihr Netzwerk zu erweitern. Das schafft zum einen wichtige Kontakte, die im politischen Umfeld von Vorteil sein können, und zum anderen Vertrauen und Respekt, wodurch sich Start-ups auf dem Markt stärker behaupten und positionieren können.

Bei der Gründung zu beachten ist, dass alle Gruppen von Stakeholdern unterschiedlich angesprochen werden müssen, da sie alle verschiedene Interessen haben. Politische Instanzen können beispielsweise gesellschaftlich relevante Themen wie Umwelt- oder soziale Fragen schwerer gewichten als andere. Es gilt zu prüfen, inwieweit das Start-up in den regulatorischen Rahmen passt und entsprechende Vorkehrungen zu treffen.

Investoren gewinnen

Um Unternehmen zu gründen, bedarf es einem gewissen Startkapital. Viele Gründer und Gründerinnen haben hierfür wenig eigene Mittel zur Verfügung und benötigen daher externe Hilfe. Investoren sind ein geeignetes Mittel, um die Gründung von Startups zu finanzieren. Hierbei gilt es, die Risiken, die die Markteinführung mit sich bringt, zu minimieren sowie das Potential des Unternehmens hervorzuheben.

Die Risikominimierung sowie optimale Präsentation eines neuen Unternehmens können bei der Investorensuche ausschlaggebend sein, denn in der Regel verleiten nur überzeugende, sichere Start-up-Ideen, die sich gut in den bestehenden Markt integrieren lassen, Kapitalgeber zu einer Investition – verständlich, wenn sie an dieser Stelle eigene Mittel zur Verfügung stellen und ein gewisses finanzielles Risiko eingehen sollen.

Durch Normen und Standards Investoren überzeugen

Die Mitarbeit in der Normung unterstützt Start-ups dabei, wichtige Rahmenbedingungen zu beachten sowie – falls das Start-up in einer neuartigen Branche angesiedelt ist – notwendige Grundvoraussetzungen zu schaffen und Risiken zu minimieren. Durch die Beteiligung an dem Erarbeitungsprozess von Normen und Standards sind Gründer und Gründerinnen über wichtige Themen und neue Entwicklungen informiert und können sich auf diese vorbereiten. Außerdem beugt die Berücksichtigung von Normen und Gesetzen im Gründungs- und Arbeitsprozess Rechtskonflikten vor, da sie sicherstellt, dass Start-ups gesetzeskonform und technisch einwandfrei handeln.

Investoren prüfen Start-ups und deren Risiken wie beispielsweise nicht beachtete Gesetze und Standards sehr gründlich, um negativen finanziellen Konsequenzen vorzubeugen. Fällt auf, dass gesetzliche Vorgaben nicht eingehalten werden, lehnen es Investoren häufig ab, diese Start-ups zu finanzieren. Start-ups, Normen und Gesetze gilt es somit immer aufeinander abzustimmen, um die für die Gründung notwendige Liquidität zu erlangen und Investoren zu überzeugen, in diese zu investieren.

Compliance beachten

Ein hohes Risiko, das Start-ups beachten müssen, besteht darin, dass nicht eingehaltene Gesetze oder gesetzlich festgelegte Normen im Schadensfall zu Strafen führen können, die gerade für Start-ups oft das Ende bedeuten. Unzureichendes Kapital, geringere Ressourcen oder fehlende Erfahrung schützen Start-ups nicht vor einer Strafverfolgung.

Die Compliance steht immer an erster Stelle. Hierunter wird die Einhaltung von gesetzlichen Regelungen verstanden. Unternehmensgründer/innen müssen sich somit viel stärker dafür sensibilisieren, dass Start-ups, Normen und Gesetze in Verbindung stehen und die Compliance ausschlaggebend ist, um bestehenden Risiken vorzubeugen und das eigene Unternehmen sowie sich selbst zu schützen.

Durch Normen und Standards rechtlich absichern

Die Arbeit mit Normen und Standards bringt in vielen Anwendungsfällen Rechtssicherheit. Ihre Anwendung ist zwar grundsätzlich freiwillig, eine Anwendungspflicht kann sich jedoch aufgrund von Rechts- oder Verwaltungsvorschriften sowie aufgrund von Verträgen oder sonstigen Rechtsgründen ergeben.

Normen werden durch ihren Status als „anerkannte Regel der Technik“ in Rechtsfragen häufig als Referenz herangezogen. Durch ihren Status sind Normen und Standards ein leichtes Mittel, rechtskonform zu handeln, sofern sie für einen bestimmten Anwendungsfall bereits existieren. Der Nachweis für einwandfreies, technisches Verhalten kann jedoch auch anderweitig erbracht werden.

Zu beachten ist, dass im Schadensfall, sofern ein Start-up oder eine andere Unternehmung die Einhaltung einer gesetzlichen Regelung mittels einer Norm oder eines anderen Instruments nicht nachweisen kann, eine Anklage möglich ist.

Allgemein gilt: Normung ist für alle – große, kleine und mittelständische Unternehmen. Jedes Unternehmen, unabhängig seiner Art und Größe, kann sich daher auch bei der Gestaltung von Normen einbringen. Durch die Mitarbeit in der Normung und Standardisierung werden Unternehmen vom passiven Anwender zum aktiven Teilnehmer. Kleine Unternehmen wie Start-ups haben an dieser Stelle trotz geringerer Ressourcen die Möglichkeit, größtmöglichen Einfluss auszuüben, eigene Interessen einzubringen und mit den großen Konzernen des Marktes auf gleicher Höhe zu agieren. Die Erweiterung des eigenen Netzwerks, Sicherung von Kostenvorteilen und Wissensvorsprung sind nur einige Vorteile, die sich aus der Mitarbeit in der Normung und Standardisierung ergeben können.

Die Normungsarbeit basiert auf Zusammenarbeit aller interessierten Kreise. Das bedeutet, dass unterschiedliche Branchen und Unternehmensarten an einem Tisch sitzen, um ein gemeinsames Ergebnis zu formulieren. Große Firmen und KMU (kleine und mittelständische Unternehmen) können sich so gegenseitig unterstützen und gemeinsam den Markt treiben.

Was hat Sie an der Normung gereizt?

Start-ups, die bereits in der Normung aktiv geworden sind, bestätigen die Notwendigkeit und den Nutzen ihrer Mitarbeit. Die Beteiligung an der Erarbeitung von Normen und Standards bietet Start-ups viele Vorteile.

Was hat Sie an der Normung am meisten überrascht?

Die Mitarbeit an der Normung bietet Start-ups die Chance, Großes zu bewirken. Die Herausforderung für Start-ups besteht darin, auf dem Markt zu bestehen und Sichtbarkeit zu erlangen. Die Beteiligung an der Erarbeitung von Normen und Standards schafft hier eine solide Basis.


Ihr Start-up ist in der Elektroindustrie angesiedelt?

Sie arbeiten an neuen Ideen für elektrotechnische Anlagen und Prozesse oder führen anderweitige Arbeiten im elektrotechnischen Bereich aus und haben konkrete Fragen zur Anwendung einer Norm?

Wir bieten spezielle Informationen und Services für Elektro-Start-ups. Es werden Fragen aus der Praxis schnell und kompetent beantwortet, um Ihnen Ihren Arbeitsalltag und Entwicklungsprozess zu erleichtern. Informationen zu verschiedenen Aufgabenbereichen und Zuständigkeiten im Elektrohandwerk geben darüber hinaus Hinweise zu den richtigen Aufgabenverteilungen sowie zu möglichen Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten.

Icon Telefon

Der DKE Telefonservice

Haben Sie Fragen zu Normen aus dem Bereich „Errichten und Betrieb elektrischer Anlagen“?

Icon Telefon

Haben Sie Fragen zu Normen aus dem Bereich „Errichten und Betrieb elektrischer Anlagen“?

Über unseren Telefonservice können Sie Ihre Fragen direkt an uns richten.
Kontaktieren Sie uns, wir helfen Ihnen gerne weiter!

Zum Telefonservice
Elektrisch - Icon blau

Elektrische Anlagen und Schutz gegen elektrischen Schlag

Die Arbeitsergebnisse aus dem Gremium DKE/K 221 auf einen Blick.

Elektrisch - Icon blau

Die Arbeitsergebnisse aus dem Gremium DKE/K 221 auf einen Blick.

Sie erhalten eine Übersicht über die Ansprechpartner, Normen und wichtigen Hinweise zu Normen für elektrische Anlagen und zum Schutz gegen den elektrischen Schlag.

Jetzt informieren
Icon Handwerker

Das Elektrotechniker-Handwerk

Ein Angebot des VDE VERLAG zur Recherche und zum Erwerb relevanter Normen des E-Handwerks.

Icon Handwerker

Ein Angebot des VDE VERLAG zur Recherche und zum Erwerb relevanter Normen des E-Handwerks.

Sie erhalten Zugang zu den für das Elektrohandwerk relevanten Normen und es besteht die Möglichkeit, diese zu besonderen Konditionen zu erhalten.

Zum VDE VERLAG
Icon Erhöhung Qualität

Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten im E-Handwerk

Sind Sie auf der Suche nach Aus- oder Weiterbildungsmöglichkeiten? Wir zeigen Ihnen, welche beruflichen Entwicklungschancen sich im E-Handwerk ergeben!

Icon Erhöhung Qualität

Sind Sie auf der Suche nach Aus- oder Weiterbildungsmöglichkeiten? Wir zeigen Ihnen, welche beruflichen Entwicklungschancen sich im E-Handwerk ergeben!

Sie erhalten wichtige Informationen zu den Aufgaben, Berechtigungen und Verantwortlichkeiten einer Elektrofachkraft und einen Eindruck von den Unterschieden zwischen Arbeitnehmern im Elektrohandwerk.

Jetzt informieren

Die Normung fördert Start-ups als KMU

Unter den Begriff der kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) fallen gemäß KMU-Definition des IfM Bonn alle Unternehmen, die weniger als 499 Mitarbeiter beschäftigen und die einen Jahresumsatz von höchstens 50 Mio. EUR erzielen.

Kleine und mittlere Unternehmen KMU - Icon

Ansprechpartner für Normung im Bereich KMU

Kleine und mittlere Unternehmen KMU - Icon

Kenntnisse über die Normung und die aktive Mitarbeit in Normungsgremien sind von großem Vorteil für Ihre berufliche Entwicklung und den Erfolg Ihres Start-ups. Die Mitgestaltung von Normen und Standards schon zu Beginn der Unternehmensentwicklung ebnet den Weg für dessen langfristigen Erfolg. Denn durch Ihre Mitarbeit in der Normung erhalten Sie frühzeitig Kenntnis über spezielle Regelungen, die – rechtzeitig berücksichtigt – die Einführung Ihrer neuen Start-up-Idee unterstützt bzw. überhaupt erst möglich macht.

Benötigen Sie Informationen zur Normung, zur Anwendung einer spezifischen Norm oder möchten Sie wissen, welche Möglichkeiten es gibt, sich aktiv im Bereich der Normung zu engagieren?

Nehmen Sie jetzt Kontakt auf oder informieren Sie sich unter

Kleine und mittlere Unternehmen

Kontakt

Michael See

Fördermittel für Start-ups

Die Normung bietet mit verschiedenen Förderprogrammen KMU und Start-ups, die im Bereich der Normung tätig sind und hierzu Mitarbeiter freistellen, finanzielle Unterstützung an. Dies ermöglicht es Ihnen, neue Innovationen mit Hilfe von Normen und Standards schnell und sicher in den Markt zu überführen sowie ressourcenschonend in der Normung mitzuarbeiten. Es bietet sich die Möglichkeit, das eigene Unternehmen in sämtlichen Bereichen weiterzuentwickeln: Innovationen werden vorangetrieben, Prozesse optimiert, Erfolgschancen vergrößert, Netzwerke und Möglichkeiten erweitert.

DIN-Connect-Logo

DIN-Connect

Das Förderprojekt unterstützt die Arbeit an Innovationen sowohl fachlich als auch finanziell von der Idee bis zur Marktreife.

DIN-Connect-Logo

Das Förderprojekt unterstützt die Arbeit an Innovationen sowohl fachlich als auch finanziell von der Idee bis zur Marktreife.

DIN-Connect hilft Start-ups und KMU bei den Anfängen ihrer Ideenentwicklung. Neue Produkte oder Ähnliches werden ressourcenschonend, schnell und nachhaltig ausgearbeitet und auf dem Markt positioniert. Das Projekt bietet kleinen und mittleren Unternehmen finanzielle Unterstützung von der Idee bis zur Marktreife und sorgt beispielsweise durch die Erarbeitung einer entsprechenden VDE Anwendungsregel oder einer DIN SPEC dafür, dass sich Produkte auf dem Markt mit hoher Qualität und Akzeptanz etablieren kann.

Alle Informationen zum Ablauf, zur Förderhöhe und Voraussetzungen von DIN-Connect finden Sie unter

DIN-Connect

Positive Erfahrungsberichte von in der Normung beteiligten Unternehmen des KMU-Bereichs belegen den großen Nutzen, der sich aus der Mitarbeit ergibt. Alle Informationen zu Normung für KMU finden Sie unter

Kleine und mittlere Unternehmen

IEC Standardization Quest

IEC Standardization Quest - Teaserbild Stickfigure

Das Rätselspiel für Ihre Organisation! Ob auf einem Event, als Teambuilding-Maßnahme oder Ähnliches, die IEC Standardization Quest ist für alle Normungsinteressierten und sämtliche Veranstaltungen Ihres Unternehmens geeignet. Im Fokus steht das Lösen von Normungsrätseln im Team, um den Prozess der internationalen Normung auf einfache, spielerische Weise und in kürzester Zeit kennenzulernen und zu verstehen.

Jetzt informieren und buchen

Normen im Vollabonnement oder anwenderorientiert nach Branche, Thema oder Sachgebiet.

Ihr persönlicher Normenbedarf schnell und einfach immer dabei

Je nach Bedarf stellen wir Ihnen Ihr persönliches Normenwerk zusammen. Im Bereich Elektrotechnik benötigen Sie immer den aktuellen Stand elektrotechnischer Regeln inklusive der jeweils gültigen Sicherheitsnorm. Ein Abonnement des VDE Vorschriftenwerkes sorgt dafür, dass Sie in Bezug auf die derzeit gültige Norm immer up to date sind. Darüber hinaus bietet das Abonnement einen erheblichen Preisvorteil gegenüber dem Einzelbezug der Dokumente.

VDE Vorschriftenwerk im Abonnement

Sie haben die Möglichkeit, ein vollständiges Normen-Abonnement zu beziehen oder je nach Anwendungsbereich eine Auswahl an Normen für Ihre individuellen Bedürfnisse zusammenstellen. Ein solches anwenderorientiertes, individuelles Abonnement kann auf zwei verschiedene Weisen erfolgen:

  • Ein Abonnement nach Berufsgruppen, Branchen und Themen
  • Ein Abonnement nach Sachgebieten

Informieren Sie sich über das für Sie passende Angebot für einen erleichterten Arbeitsalltag und schnellere, effizientere Arbeitsabläufe.

Wichtig bei der Arbeit mit Normen

Alle Informationen und Dokumente für Ihren Arbeitsalltag

Wenn Sie mit Normen arbeiten, benötigen Sie dauerhaft Informationen über neue Publikationen, den Stand und die Entwicklung bereits bestehender Normen und Standards sowie Hinweise zur richtigen (rechtlichen) Anwendung. Das hilft Ihnen, bei Ihrer Arbeit immer up to date zu sein und bestmögliche Ergebnisse für Sie selbst, Ihre Kunden und Ihren Arbeitgeber zu erzielen.

Wir bieten Ihnen verschiedene Angebote und Services, um wichtige Informationen und Dokumente zu Normen und Standards schnell und einfach zu finden. Informieren Sie sich:

Normen richtig anwenden

Verzeichnisse zu all unseren Normungsprodukten

Normen und Standards, Norm-Entwürfe, VDE Anwendungsregeln und Normungs-Roadmaps. Dort können Sie die für Sie passenden Normen finden und bei Bedarf beziehen.

Hinweise zu Normen

Hier haben Sie alle aktuellen Informationen zu Normen und Standards auf einen Blick.

Informationen zur Gesetzeslage

Die Anwendung einer Norm ist grundsätzlich freiwillig, eine Anwendungspflicht kann sich jedoch aufgrund von Rechts- oder Verwaltungsvorschriften sowie aufgrund von Verträgen oder sonstigen Rechtsgründen ergeben. Informieren Sie sich über mögliche Vorschriften innerhalb Ihrer Arbeit.

Wörterbücher und -verzeichnisse

Beim Umgang mit Normen und Standards können sich Unklarheiten hinsichtlich unbekannter Wörter oder Abkürzungen ergeben. Wir helfen Ihnen gerne weiter und haben Dokumente zusammengestellt, die Ihnen die Arbeit mit Normungsdokumenten erheblich vereinfachen und beschleunigen.

Normen to go – Apps

Smartphone - Icon

Ihre abonnierten Normen immer dabei oder von unterwegs immer über weitere Normen informieren. Ob beim Kunden vor Ort, auf der Baustelle, im Büro oder in der Werkstatt, die Normungs-Apps unterstützen Sie in der täglichen Praxis.

Jetzt Apps herunterladen!

VDE VERLAG

VDE VERLAG Logo
VDE

Ihr Fachverlag rund um die Elektrotechnik

DIN VDE Normen, bzw. VDE Bestimmungen, IEC-Normen, Fachbücher, Tagungsbände, Zeitschrifte und Seminare: Beim VDE VERLAG finden Sie alle relevanten und aktuellen Dokumente rund um die elektrotechnische Normung und Standardisierung.

Holen Sie sich einen Einblick und Überblick über die existierenden Normen und Standards und finden Sie die für Sie passenden Exemplare.

Zum Verlag

Relevante News und Hinweise zu Normen