Gruppenbild-2022

Ehrung von Justus Sinn, 2022

| M. See, DKE
22.11.2022 Veranstaltungsrückblick

DKE verleiht Sonderpreis bei den Deutschen Meisterschaften im Elektrohandwerk 2022

Jährlich finden Mitte November die Deutschen Meisterschaften im E-Handwerk statt. In diesem Jahr traten 45 Teilnehmende aus sieben elektrohandwerklichen Ausbildungsgängen gegeneinander an, um den Jahrgangsbesten zu ermitteln.

Kontakt

Michael See

Die 71. Deutschen Meisterschaften der E-Handwerke fanden vom 10. bis 13. November 2022 in Oldenburg statt. Insgesamt traten in diesem Jahr 45 Landessieger aus sieben elektrohandwerklichen Berufen gegeneinander an. Um an dem Bundeswettbewerb teilnehmen zu können, müssen die Teilnehmenden beste Auszubildende ihres Bundeslandes sein und die Gesellenprüfung mit der Mindestpunktzahl für die Note „Gut“ (mind. 81 Punkte) bestanden haben. Bei dem Leistungswettbewerb werden jedes Jahr die Besten der folgenden sieben elektrohandwerklichen Ausbildungsgänge ermittelt:

  • Elektroniker*in Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik
  • Elektroniker*in für Maschinen und Antriebstechnik
  • Systemelektroniker*in
  • Elektroniker*in Fachrichtung Automatisierungstechnik
  • Elektroniker*in Fachrichtung Informations- und Telekommunikationstechnik
  • Informationselektroniker*in Geräte- und Systemtechnik
  • Informationselektroniker*in Schwerpunkt Bürosystemtechnik

Die Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik in DIN und VDE (DKE) ist einer der 42 Investoren der Deutschen Meisterschaften der E-Handwerke und stiftet zudem einen Sonderpreis im Bereich „Elektroniker*in Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik“. Schirmherr der Veranstaltung war in diesem Jahr Paul Sebastian Schenk von der Theben AG.

Am Festabend in der Oldenburger Weser-Ems-Halle nahmen rund 200 Gäste teil. Dazu gehörten die 45 Wettbewerbsteilnehmer*innen mit ihren Partner*innen und Familien, sowie Vertreter*innen aus E-Handwerk, Industrie und Großhandel. Zusätzlich konnte man an dem Festabend, wie bereits im letzten Jahr, auch virtuell teilnehmen und die Preisverleihung im Live-Stream beobachten.

Der Sonderpreis der DKE wurde von Wolfgang Niedziella überreicht

Wolfgang Niedziella, Mitglied der Geschäftsleitung DKE und aktueller CENELEC Präsident, hat auf dem 71. Bundesleistungswettbewerb (BLW) des Zentralverbands der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke (ZVEH) den DKE Sonderpreis verliehen.

Der diesjährige DKE Sonderpreis, ein E-Scooter in der VDE Edition, ging an Justus Sinn, dem Sieger im Bereich „Elektroniker*in Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik“. Zusätzlich erhalten alle Erstplatzierten in den sieben Disziplinen von der DKE eine Multifunktionsjacke aus der neuen VDE Lifestyle Collection.

Normung wird in Zukunft noch wichtiger

Wolfgang Niedziella beglückwünschte in seiner Ansprache alle Gewinner des Abends und hob in seiner Ansprache die Gemeinsamkeit mit der DKE hervor – die Normen, die der e-handwerkliche Nachwuchs bei seiner täglichen Arbeit anwendet und die von Normungsexperten in den Gremien der DKE erarbeitet werden. Durch die Anwendung des Normenwerks der DKE wird eine Elektroinstallation sicher und es erfolgt dadurch auch eine rechtliche Absicherung des Erstellers, denn Normen sind ein wesentlicher Bestandteil unseres Rechtssystems.

Normung ist schon heute wichtig und wird in Zukunft noch an Bedeutung gewinnen. Das zeigt sich auch, wie Niedziella betonte, in der zu Anfang des Jahres veröffentlichten neuen europäischen Normungsstrategie. Das Thema Normung wird damit zukünftig im Fokus der europäischen Kommission stehen.

Experten aus dem Handwerk arbeiten bereits in den Gremien der DKE, unterstützen damit die Normung mit ihrer Expertise und sind aktiv im Prozess der Regelsetzung beteiligt. Diese Arbeit erfolgt auch im europäischen und weltweiten Umfeld.


Newsletter in Tablet liegt auf einer Tastatur
Coloures-Pic / stock.adobe.com

Mit dem DKE Newsletter sind Sie immer am Puls der Zeit!

In unserem monatlich erscheinenden Newsletter ...

  • fassen wir die wichtigsten Entwicklungen in der Normung kurz zusammen
  • berichten wir über aktuelle Arbeitsergebnisse, Publikationen und Entwürfe
  • informieren wir Sie bereits frühzeitig über zukünftige Veranstaltungen
Ich möchte den DKE Newsletter erhalten!

Niedziella rief alle Teilnehmer des Wettbewerbs aber auch die Ausbildungsbetriebe und alle Akteure in den E-Handwerken dazu auf, sich mit dem Thema Normung zu beschäftigen, um sich aktiv in Normungsgremien beteiligen  zu können. Nur durch aktive Gremienarbeit kann Deutschland auch in Zukunft Normensetzer bleiben. Es geht darum, unsere nationalen Interessen auch international gegen starke Akteure zu vertreten und nicht nur auf die Rolle des Normanwenders reduziert zu werden.

Ein erstes Hereinschnuppern in die Normung ist über Angebote der Next Generation DKE möglich. Dies ist eine junge Community, die eine einfache und kostenfreie Teilnahme im Bereich der Normung ermöglicht und den Start in die Normung vereinfacht.


Kleine und mittlere Unternehmen KMU - Icon

Kleine und mittlere Unternehmen prägen den Wirtschaftsstandort Deutschland

KMU sind die Hauptantriebskraft für wirtschaftliches Wachstum, Innovation und Beschäftigung. Neue Produkte und Konzepte entwickeln, Märkte erschließen und Wissensvorsprünge sichern – Normung ist wegweisend für die Erfolgsstrategie und den Wettbewerbsvorteil von kleinen und mittleren Unternehmen.

Unsere Services für KMU

Relevante News und Hinweise zu Normen