CENELEC-Logo
CENELEC
12.04.2021

CENELEC – Europäisches Komitee für elektrotechnische Normung

CENELEC ist ein privatrechtlicher Verein nach belgischem Recht und zuständig für die europäische Normung im Bereich Elektrotechnik. Gemeinsam mit CEN und ETSI übernehmen die drei Organisationen die Aufgabe der Normung in Europa.

Kontakt

Nadine Petermann

Verwandte VDE Themen

Allgemeines

  • CENELEC wurde von der Europäischen Kommission als Europäische Normungsorganisation benannt und ist eine gemeinnützige technische Organisation nach belgischem Recht. Sie entstand 1972 durch den Zusammenschluss zweier früherer europäischer Organisationen: CENELCOM und CENEL.
  • Seit 1986 arbeiten CEN und CENELEC nach gemeinsam vereinbarten Regeln für die Normungsarbeit.
  • Die Mitglieder von CENELEC sind nationale Normungsorganisationen aus 34 europäischen Ländern.

"Unser Ziel ist es, gemeinsame Normen zu vereinbaren, um den Bedürfnissen der Industrie gerecht zu werden, die Erwartungen der Verbraucher zu erfüllen und zur Konsolidierung des europäischen Binnenmarktes beizutragen."

Ziele

Seit 1972 ist und bleibt das Ziel von CENELEC die Harmonisierung der nationalen Normen in den einzelnen Mitgliedsländern durch die einheitliche Einführung von Europäischen Normen.

Aufgaben

  • Das Leben wird besser, wenn sich die Welt vernetzt – und an dieser Stelle unterstützt die Normung die elektrotechnische Industrie durch die Abbauen von Handelshemmnissen, die Gewährleistung von Qualität, Sicherheit und Gesundheit für die Bürger und die Förderung von Innovationen.
  • CENELEC erarbeitet Normen, die den Handel zwischen den Ländern erleichtern, neue Märkte schaffen, die Kosten für die Einhaltung der Vorschriften senken und die Entwicklung eines europäischen Binnenmarktes unterstützen – ganz auf freiwilliger Basis.
  • CENELEC schafft Marktzugang auf sowohl europäischer als auch auf internationaler Ebene, indem es durch die enge Zusammenarbeit mit der Internationalen Elektrotechnischen Kommission (IEC) im Rahmen des Frankfurter Abkommens, wo immer möglich, internationale Normen übernimmt.
  • In einer immer globaler werdenden Wirtschaft fördert CENELEC Innovation und Wettbewerbsfähigkeit und stellt die Technologie durch die Erstellung freiwilliger Standards industrieweit zur Verfügung.
  • Die Mitglieder und Experten von CENELEC, dessen Industrieverbände und Verbraucher erschaffen gemeinsam durch ihre Arbeit europäische Normen, um die technologische Entwicklung zu fördern, die Interoperabilität zu gewährleisten, die Sicherheit und Gesundheit der Verbraucher zu garantieren und den Umweltschutz zu stärken.

Die Rolle der DKE in der internationalen Normung

Die DKE repräsentiert in der IEC den deutschen elektrotechnischen Markt durch das sogenannte Delegationsprinzip. Hierbei werden technische Experten der DKE entsandt, um in enger Zusammenarbeit mit den Normungsorganisationen IEC, CENELEC und ETSI die international ausgerichtete Normungsarbeit bestmöglich zu fördern. Insgesamt begleiten rund 9000 Experten im Namen der DKE die Normungsarbeit dieser Organisationen, wobei von der DKE außerdem eine führende Anzahl von Vorsitzenden und Sekretären in IEC und CENELEC gestellt wird.

Allgemein genießt die DKE als deutsches Komitee in der internationalen Normung ein hohes Ansehen, was nicht zuletzt in der jährlichen Verleihung der IEC Awards an deutsche Experten sichtbar wird.

Mehr zur hohen Bedeutung der Zusammenarbeit auf nationaler, europäischer und internationaler Ebene erfahren Sie unter

Bedeutung der Normung

Dr. Junji Nomura und Dr. Bernard Thies

Dr. Junji Nomura und Dr. Bernard Thies

| DKE

Frankfurt Agreement stärkt Zusammenarbeit zwischen IEC und CENELEC

Mitte 2015 wurden die Arbeiten zum Frankfurt Agreement durch die DKE angestoßen und mit der Unterzeichnung der Präsidenten der IEC, Dr. Junji Nomura, und des CENELEC, Dr. Bernhard Thies, während der IEC-Generalversammlung 2016 in Frankfurt abgeschlossen.

Die Vereinbarung regelt die enge Zusammenarbeit zwischen der internationalen Normungsorganisation IEC und dem europäischen Pendant CENELEC. Das Frankfurt Agreement ist ein weiterer wichtiger Schritt in Richtung Harmonisierung von europäischen Normen mit der internationalen Welt und fördert die Wettbewerbsfähigkeit der europäischen Industrie auf dem globalen Mark.

Mehr erfahren

CENELEC-Strategie 2030

CEN-CENELEC Strategy 2030

CEN-CENELEC Strategy 2030

| CEN-CENELEC

Mit der Strategie 2030 verfolgt die CENELEC-Gemeinschaft das Ziel, „ein sichereres, nachhaltigeres und wettbewerbsfähigeres Europa durch europäische und internationale Normung zu schaffen“. Sie legt eine Reihe von fünf Zielen fest, die das Handeln von CENELEC im nächsten Jahrzehnt leiten werden:

  1. Die Erkennung des strategischen Werts des europäischen Normungssystems und dessen Nutzung bei der EU und EFTA befürworten
  2. Hochmoderne digitale Lösungen für Kunden und Stakeholder schaffen
  3. Aufmerksamkeit und Nutzung von CENELEC-Leistungen steigern
  4. Das CENELEC-System zur bevorzugten Wahl der Normung in Europa erheben
  5. Marktführerschaft und Ambitionen auf internationaler Ebene wahren

Die CENELEC-Strategie 2030 bietet einen Referenzrahmen, um die Komplementarität, Kohärenz und Einheitlichkeit zwischen den strategischen Aufgaben und langfristigen Zielen aller beteilgten Akteure sicherzustellen. Die Zielsetzungen sollen die vertrauensvolle und konsensbasierte Normung in Zukunft gestalten, um innerhalb von Europa den Zugang zum Markt und den Innovationen besser, sicherer und nachhaltiger zu machen.


Internationale Normungsorganisationen im Web


News aus unserer internationalen Zusammenarbeit