Normungsveranstaltungen

Mehr erfahren

DKE  Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik in DIN und VDE

Stresemannallee 15
60596 Frankfurt am Main

Tel.: +49 69 6308-0
Fax: +49 69 6308-9863
E-Mail: dke@vde.com

DKE-News

Mehr erfahren

Normen kaufen

Hier können Sie Normen und Norm-Entwürfe recherchieren und direkt bestellen:

> VDE Verlag

für elektrotechnische Sicherheitsnormen mit VDE-Klassifikation sowie Fachbücher

> Beuth Verlag

für Normen und Norm-Entwürfe ohne VDE-Klassifikation

Sonderkonditionen für Studierende und Young Professionals

Zur Unterstützung von Studierenden gib es unseren Normenservice für Jungmitglieder.

DKE/K 132 Zuverlässigkeit

Das DKE/K 132 arbeitet als Spiegelgremium des IEC/TC 56 auf dem Gebiet der Zuverlässigkeit, worunter Fähigkeit eines Produktes oder technischen Systems zu verstehen ist, wie und wann gefordert zu funktionieren. Zuverlässigkeit kann durch die grundlegenden Merkmale Verfügbarkeit, Funktionsfähigkeit, Instandhaltbarkeit sowie Unterstützbarkeit ausgedrückt werden, die auf anwendungsspezifische funktionale und leistungsbezogene Merkmale zugeschnitten werden.

    Die Normen des IEC/TC 56 zielen auf Produkte, Prozesse und Managementaufgaben ab. Sie stellen systematische Methoden und Instrumente bereit für Zuverlässigkeitsbewertung, Bewertung von technischen Risiken, sowie Management von leistungsbezogenen Aspekten und technischen Systemen über deren gesamten Lebenszyklus. Zuverlässigkeit ist eine technische Fachrichtung mit Bedeutung für das Qualitätsmanagement, Management von Anlagegütern, Risikomanagement sowie finanzielle Entscheidungsbildung.

Tätigkeit

Im Berichtszeitraum arbeitete das Gremium weiterhin intensiv an der Gestaltung der IEC 60812 „Ausfalleffektanalyse (FMEA)“ und brachte entsprechende Stellungnahmen in der IEC ein.

International ist die Arbeit an IEC 61703 „Mathematische Ausdrücke für Begriffe der Funktionsfähigkeit, Verfügbarkeit, Instandhaltbarkeit und Instandhaltungsbereitschaft” und IEC 61078 „Techniken für die Analyse der Zuverlässigkeit - Zuverlässigkeitsblockdiagramm und Boole’sche Verfahren“ abgeschlossen.

Ausblick

Es kann davon ausgegangen werden, dass die Aktivitäten des DKE/K 132 im nächsten Berichtszeitraum ähnlich hoch sein werden, wie dies im aktuellen Berichtszeitraum der Fall war. Gespräche in internationalen Fachkreisen zeigen ein erhöhtes Interesse an allen Themen der Zuverlässigkeit, einschließlich des Obsoleszenzmanagements.

Aktuell kann die nationale Übernahme der IEC 61703 „Mathematische Ausdrücke für Begriffe der Funktionsfähigkeit, Verfügbarkeit, Instandhaltbarkeit und Instandhaltungsbereitschaft”, IEC 61078 „Techniken für die Analyse der Zuverlässigkeit - Zuverlässigkeitsblockdiagramm und Boole’sche Verfahren“, IEC 60300-3-3 „Zuverlässigkeitsmanagement - Teil 3-3: Anwendungsleitfaden – Lebenszykluskosten“ im nächsten Berichtszeitraum erwartet werden.

Ansprechpartner

Starke Teams im Dienst der Normung

Spiegelgremien

CLC/SR 56
Zuverlässigkeit
IEC/TC 56
Zuverlässigkeit
IEC/TC 56/WG 2
Dependability techniques
IEC/TC 56/WG 3
Dependability management
IEC/TC 56/WG 4
System aspects of dependability
IEC/TC 56/MT 5
Revision of IEC 60812 (WG 2)
IEC/TC 56/AG 7
Strategic Advisory Group
IEC/TC 56/MT 12
Maintenance of IEC 61163-2 (WG 2)
IEC/TC 56/MT 13
Maintenance of IEC 60300-3-1 (WG 2)
IEC/TC 56/MT 17
Maintenance of IEC 61882 (WG 3)
IEC/TC 56/MT 20
Maintenance of IEC 62402
IEC/TC 56/MT 26
Maintenance of IEC 61025
IEC/TC 56/MT 21
Maintenance of IEC 62508
IEC/TC 56/PT 2.25
Reliability data prediction
IEC/TC 56/PT 2.26
Electric components – Reliability – Reference failure rates at reference conditions

Arbeitskreise

DKE/AK 132.0.1
Überarbeitung der FMEA-Norm IEC 60812

Werden Sie aktiv!