Geschäftsmann, der einen Laptop mit Qualitätssicherungs- und Dokumentensymbol benutzt
Dilok / stock.adobe.com
12.09.2022 Fachinformation

Interview mit dem IECEE-Vorsitzenden Steven Margis

Die IECEE-Konformitätsbewertungssysteme mit über 100.000 Prüfberichten pro Jahr bieten eine zuverlässige Basis für den weltweiten Marktzugang elektrotechnischer Erzeugnisse. Etwa 160 Regierungen haben sich gemäß der Vereinbarung mit der Welthandelsorganisation verpflichtet, ihre Gesetze und Verordnungen an Internationalen Normen und Konformitätsbewertungssystemen auszurichten.

IEC-Logo
IEC

Von Natalie Mouyal

Seit Januar ist Steven Margis der neue Vorsitzende von IECEE, dem IEC-System für Konformitätsbewertungssysteme elektrotechnischer Betriebsmittel und Komponenten.

Mit einer beruflichen Erfahrung von mehr als 30 Jahren im Bereich Konformitätsbewertung bringt er die besten Voraussetzungen mit, um das größte der vier IEC-Konformitätsbewertungssysteme zu leiten.

Kontakt

Raymond Puppan
Downloads + Links

IECEE ist ein multilaterales Zertifizierungssystem, das auf internationalen IEC-Normen basiert. Es bietet Prüfung und Zertifizierung hinsichtlich Sicherheit, Zuverlässigkeit und Leistung für 23 Kategorien elektrischer und elektronischer Produkte, inklusive Medizinprodukte. Seit seiner Gründung im Jahr 1985 hat das IECEE mehr als 1,6 Millionen Zertifikate ausgestellt, die, wie Margis anmerkt, „umfangreiche globale Auswirkungen haben“.

Steven Margis hat sich seit Beginn seiner beruflichen Laufbahn mit dem Thema Konformitätsbewertung beschäftigt. Nach seinem Studium an der Marquette University arbeitete er für UL Solution in den Vereinigten Staaten. „Als ich im Bereich Konformitätsbewertung anfing, befanden wir uns gerade am Beginn der Globalisierung. Meine Aufgabe bestand darin, Herstellern dabei zu helfen, ihre Produkte auf den globalen Märkten zu platzieren. Durch die Rolle, die das IECEE bei der Förderung des globalen Handels spielt, kam ich schon bald mit dem System in Berührung“, erklärt er.

Der Aufbau von Fachwissen im Bereich Konformitätsbewertung erfordert Zeit. Margis erklärt: „Ich fing an, hinter den Kulissen über Fachleute innerhalb meines Unternehmens mit der IECEE zusammenzuarbeiten, bevor ich schließlich direkt an Arbeitsgruppen teilnahm und nun Teil der Führung bin. Es war eine spannende Reise bis hierhin.“


Newsletter in Tablet liegt auf einer Tastatur
Coloures-Pic / stock.adobe.com

Mit dem DKE Newsletter sind Sie immer am Puls der Zeit!

In unserem monatlich erscheinenden Newsletter ...

  • fassen wir die wichtigsten Entwicklungen in der Normung kurz zusammen
  • berichten wir über aktuelle Arbeitsergebnisse, Publikationen und Entwürfe
  • informieren wir Sie bereits frühzeitig über zukünftige Veranstaltungen
Ich möchte den DKE Newsletter erhalten!

Die Stärken des IECEE

Laut Margis hat das IECEE langjährige Erfahrung in der Erarbeitung von Regeln und Verfahren, die Vertrauen in die daraus resultierenden Leistungen sicherstellen. „Diese Vorgaben wurden von unseren nationalen Mitgliedsorganisationen erarbeitet und genehmigt, die aus verschiedenen Interessengruppen bestehen, die ein ausgewogenes Verhältnis aus Konformitätsbewertungsorganisationen und Unternehmen repräsentieren.“ Auch wenn sich die Stärke der IECEE daraus ableitet, diese Interessen in Einklang zu bringen, erklärt Margis, wird „sie durch zusätzliche Interessengruppen, wie Regulierungsbehörden, die aktiv zu den Zielen des IECEE-Systems beitragen, weiter ausgebaut“.

In vielen Ländern sind Regulierungsbehörden für die Festlegung technischer Anforderungen, von Sicherheits- und Qualitätsanforderungen sowie für die Überwachung ihrer Einhaltung verantwortlich. „Das IECEE bietet ein Instrument, um Regulierungsbehörden dabei zu helfen, ihre Ziele zu erreichen. Wir haben Beispiele aus unseren 54 teilnehmenden Mitgliedsländern, die gegenseitig die Ergebnisse des IECEE-Systems innerhalb ihrer eigenen nationalen Systeme anerkennen und den Marktzugang ermöglichen“, merkt Margis an. „Auch wenn das IECEE in einigen Märkten vielleicht nicht das Endergebnis liefert, ist es ein Schritt in die Richtung unseres Endziels: eine Norm, eine Prüfung, ein Konformitätsbewertungszertifikat, das überall anerkannt wird.“

Es gibt jedoch ein paar Herausforderungen auf dem Weg zu diesem Ziel. So variieren beispielsweise nicht nur die Infrastrukturen von Land zu Land, sondern auch die Regulierungsbedingungen. „Auch wenn IEC-Normen eine Grundlage für die Angleichung grundlegender Sicherheitsanforderungen weltweit bieten, muss das IECEE berücksichtigen, was wir als „nationale Unterschiede“ bezeichnen und die ebenfalls notwendig sind, um die technischen Anforderungen verschiedener nationaler Systeme sowie die damit verbundenen Anforderungen an die Vertrauenswürdigkeit zu erfüllen, um nationalen Bedarfen Rechnung zu tragen“, erklärt Margis.


Produktsicherheitsrecht und CE-Konformität

Produktsicherheitsrecht und CE-Konformität

| VDE VERLAG

Produktsicherheit und CE-Konformität

Das „CE-Recht" gilt für alle Gegenstände von der kleinsten Schraube bis zu elektrischen und verfahrenstechnischen Anlagen, verketteten Maschinen und die Herstellung/Errichtung für den Eigengebrauch.

Dieses Buch analysiert anschaulich und umfassend sowie mit europarechtlichem Hintergrund die allgemeinen Produktsicherheitspflichten aller beteiligten Wirtschaftsakteure. Es beleuchtet Aspekte rund um die Themen Geltungsbereich, Konformitätsbewertung/Risikobeurteilung, Pflichten und Sicherheit. Zudem sind hunderte besprochene Gerichtsurteile aus der Rechtsprechungspraxis sind in einem Urteilsverzeichnis erfasst. Ihre Analyse verdeutlicht, was das Gesetz verlangt.

Zum VDE VERLAG

Förderung der Grundlagen

Das IECEE-System bietet aktuell Zertifizierungsleistungen für mehr als 3.000 einzelne Normen, inklusive damit verbundener Ausgaben und Änderungen. „Wenn wir über Wandel sprechen, müssen wir berücksichtigen, dass als ausgereiftes System im Jahr 2021, trotz der Pandemie, mehr als 100 Normen, d. h. Ausgaben, Änderungen und neue Normen, veröffentlicht und in das IECEE aufgenommen wurden. Normung ist ein wichtiger Indikator für den Bedarf an und ein Treiber für Dienstleistungen. Diesem sich in ständigem Wandel befindlichen Normungsumfeld zu folgen, hat sich für uns bewährt.“

Auf seine neue Rolle als IECEE-Vorsitzender angesprochen, erklärt Margis, dass es eines seiner wichtigsten Ziele sei, die Grundlage zu fördern, die bereits gelegt wurde. Dazu gehört seiner Aussage nach aber auch die Erhöhung des Nutzens von Veränderungen. „Jede Veränderung muss Hand in Hand mit unseren etablierten Grundregeln und -verfahren erfolgen.

Wir haben beispielsweise die Möglichkeit, die Kommunikation zu verbessern, die Zyklen, in denen wir operieren, zu überdenken und Gelegenheiten zu identifizieren und Entscheidungen zu treffen, die möglichst zeitnah zu dem entsprechenden Bedarf erfolgen und innerhalb unserer vorgegebenen Leitlinien sind.“

Eintritt in neue Märkte

173 Länder beteiligen sich an der Arbeit der IEC als Mitglieder und angegliederte nationale Komitees, sogenannte Affiliates. Aber nicht alle davon sind in die Arbeit des IECEE involviert. Margis erklärt: „Die größte Herausforderung ist, zusätzliche IEC-Länder, die noch nicht aktiv beteiligt sind, in das IECEE-System zu integrieren. Um das zu erreichen, müssen wir jedoch auf lokale Märkte zugehen, um sicherzustellen, dass sie den Nutzen des Systems erkennen und verstehen, welchen Beitrag es hinsichtlich ihres Konformitätsbewertungsbedarfs leisten kann.“

Er fügt ferner hinzu, dass es wichtig ist, mit nationalen Interessengruppen darüber zu sprechen, welchen Normungsbedarf sie haben. „Normen sind das Rückgrat der IEC und dienen als Unterstützungssystem, das dabei hilft, die Vertrauenskriterien des Marktes zu erfüllen und Konformitätsbewertungsergebnisse zu erzielen“, erklärt er.

Länder aus dem Affiliate Country Programme bieten ebenfalls Möglichkeiten, die IECEE-Gemeinschaft zu erweitern. „Es ist extrem wichtig, dass wir diesen Ländern helfen, zu erkennen, welchen Nutzen ihre Beteiligung und die Verwendung von IEC-Normen bietet und wie dies ihnen dabei hilft, die Konformitätsbewertungsressourcen in ihrem Land zu optimieren. Ohne Normen kann es jedoch keine Konformitätsbewertungsergebnisse des IECEE geben. Es liegt noch viel Arbeit vor uns, aber wir dürfen auch nichts überstürzen. Es handelt sich vielmehr um einen Weg, den wir gemeinsam gehen können, um lokale Marktbedürfnisse hoffentlich besser verstehen und adressieren zu können.“


Bearbeitungsstand von Normen unter europäischen Richtlinien

Harmonisierte Normen

| DKE

Harmonisierte Normen – Europäischer Rechtsrahmen

Harmonisierte Normen stellen durch besondere Merkmale eine gesonderte Form europäischer Normen dar. Das wesentliche Ziel harmonisierter Normen ist es, den europäischen Binnenmarkt auszubauen und den freien Handel zu stärken, indem Handelsbarrieren abgebaut werden.

Mehr erfahren

Förderung von Diversität und Inklusion

Margis betont, dass Diversität und Inklusion wesentlich für die Zukunft des IECEE sind. Während geographische Diversität bereits oberste Priorität hat, unterstreicht Margis, dass „Interessenvertreter aus verschiedensten Ländern und aus verschiedensten Gruppen dabei sein müssen, wenn wir kritische Diskussionen führen. Es ist in unserem Interesse, divers zu sein, damit wir auch wirklich die gesamte Stimme unserer Mitglieder hören. Wir fördern eine aktive Teilnahme am IECEE, um sicherzustellen, dass diese Stimmen gehört werden.“

„Unseren Erfolg verdanken wir dem aktiven Engagement und den Beiträgen unserer Mitglieder. Wir sehen eine Fluktuation bei Fachleuten in der gesamten Community, die verschiedene Ursachen hat, deshalb müssen wir überlegen, wie wir ein hohes Maß an Engagement seitens unserer Mitglieder aufrechterhalten, während wir gleichzeitig Gelegenheiten schaffen, um den nächsten Schwung an Fachleuten an Bord zu holen und einzubinden“, erklärt Margis.

Lehren aus der Pandemie

Während der Pandemie, unter der Leitung des damaligen IECEE-Vorsitzenden Wolfgang Niedziella (DKE Bereichsleiter), konnte das IECEE schnell reagieren und die Weiterführung der Geschäftstätigkeit sicherstellen, indem es Leitlinien zur vorübergehenden Nutzung von Remote Assessments, also Bewertungen aus der Ferne, die von Fachleuten des IECEE Peer Assessment Committee erstellt wurden, umgesetzt hat. Margis sagt: „Die Fähigkeit des IECEE flexibel reagieren zu können und unsere Fachleute zu nutzen, kam uns zugute und hat das notwendige Maß an Vertrauen in unsere vorübergehende Vorgehensweise zur Durchführung von Bewertungen sichergestellt.“

Über verschiedene Zeitzonen in aller Welt hinweg zu arbeiten war eine Herausforderung, nicht nur für Remote Assessments, sondern für die gesamte laufende Arbeit des IECEE. Wenn wir Meetings hatten, hieß das häufig, dass einige Teilnehmer bis spät in die Nacht arbeiten mussten, während andere sehr früh am Morgen beginnen mussten. Margis erklärt: „Wir müssen die Konsequenzen berücksichtigen, wenn wir in einer Online-Umgebung arbeiten. Wir müssen kreative Wege finden, um über verschiedene Zeitzonen hinweg sinnvoll miteinander zu kommunizieren und die Arbeit voranzubringen, indem wir Instrumente wie die IEC-Plattform für Zusammenarbeit nutzen, sodass Teilnehmer einen wirkungsvollen Beitrag leisten können.“

Hinsichtlich der Anstrengungen, die Fachleute während der Pandemie unternommen haben, sagt Margis abschließend: „Ich möchte den außergewöhnlichen Beitrag hervorheben, den unsere internationalen Kolleginnen und Kollegen unter schwierigen zeitlichen Bedingungen während der Pandemie geleistet haben, indem sie zusammen daran gearbeitet haben, Wege zu finden, um diese Belastung für alle unsere Mitglieder so gering wie möglich zu halten.“


Relevante News und Hinweise zu Normen