Werden Sie Normungsexperte
kasto / stock.adobe.com
08.01.2020 5425 0

Mitgestalten und Mitentscheiden

Sie möchten Normung aktiv mitgestalten? Kein Problem! Informationen und aktuelle Call for Experts finden Sie hier ...

Kontakt

DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik in DIN und VDE

Die technischen Experten - in den Komitees und Unterkomitees der DKE etwa 9000 berufene Mitarbeiter - sind Fachleute aus allen wesentlichen "betroffenen Kreisen", z. B. Anwender, Behörden, Berufsgenossenschaften, Berufs-, Fach- und Hochschulen, Handel, Handwerkswirtschaft, industrielle Hersteller, Prüfinstitute, Sachversicherer, selbständige Sachverständige, Technische Überwacher, Verbraucher, Wissenschaft. Sie müssen von den sie entsendenden Stellen (z. B. Ausbildungs- und Forschungsinstituten, Behörden, Instituten, Verbänden, Vereinen) für die Arbeit in den Normungsgremien autorisiert sein.

Die Zusammensetzung der DKE-Komitees erfolgt, wie in allen Arbeitsausschüssen von DIN, nach dem Grundsatz der Vertretung der betroffenen Kreise in einem angemessenen Verhältnis. Dieses wird im Einvernehmen mit den betroffenen Kreisen vereinbart und bedarf der Bestätigung durch den zuständigen Fachbereichsvorsitzenden. Nach erfolgter Bestätigung werden die Mitarbeiter von Komitees und Unterkomitees berufen, wobei diese Berufung jeweils bis zum Ablauf der vierjährigen Amtsperiode des Lenkungsausschusses der DKE gilt. Die berufenen Mitarbeiter handeln als Sachverständige ihrer Fachrichtung, sind jedoch gehalten, die Auffassung desjenigen Fachkreises zu vertreten, vom dem sie autorisiert sind.

Normungsarbeit noch besser kennenlernen


Unsere aktuellen Call for Experts – und Ihre Chance zur Mitarbeit!

Smart Clothing Grafik

Neues Koordinierungsgremium für smarte und elektronische Textilien bei DIN und DKE – jetzt mitmachen

Zuständige Gremien: DKE/AK 802.0.1

Termin: 5. und 6. Februar 2020

Smart Clothing Grafik

Zuständige Gremien: DKE/AK 802.0.1

Termin: 5. und 6. Februar 2020

Technische Textilien mit zusätzlichen intelligenten Eigenschaften gehören zu den zukunftsweisenden Hightech-Materialien. Die auch als smarte und elektronische Textilien bezeichneten Kleidungsstücke sind beispielsweise mit Sensoren ausgestattet, sind aktiv kühlend oder selbstleuchtend, wodurch sie als Sport- oder Berufsbekleidung oder als Medizinprodukte verwendet werden.

Smarte und elektronische Textilien sind ein technikkonvergentes Thema und werden in unterschiedlichen Bereichen, von der Automobil- und Bauindustrie über die Unterhaltungselektronik bis zur digitalisierten Produktion und Logistik der Zukunft angewendet.

Für eine koordinierte und zielgerichtete Spiegelung sämtlicher Aktivitäten national bei DIN/DKE, europäisch bei CEN/CENELEC und international bei ISO/IEC sowie zur Initiierung neuer Normungs- und Standardisierungsprojekte gründen DIN und VDE|DKE nun den Textilnorm/DKE-Gemeinschaftsarbeitsausschuss (GA) „Koordinierungsgremium smarte und elektronische Textilien“. Hier wird zukünftig die vorhandene Expertise aufeinander abgestimmt und das Arbeitsprogramm festgelegt. Erste Themen sind Klassifizierung, Terminologie, Prüfverfahren und Waschbarkeit. Ziel ist es außerdem, Bedarfe zu ermitteln und Zukunftsthemen zu diskutieren.

Zur Bearbeitung konkreter Norm-Projekte werden (Gemeinschafts-)Arbeitskreise (GAK) eingerichtet, zunächst zu den Themen "Intelligente und elektronische Garne, Stoffe und Textilien" und "Terminologie und Klassifizierung".

Die konstituierenden Sitzungen des neuen Gemeinschaftsarbeitsausschusses und seiner Arbeitskreise werden stattfinden am

Mittwoch, den 5. Februar 2020 (GA) und Donnerstag, den 6. Februar 2020 (GAKs), jeweils von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr bei DIN in Berlin.

Interessenten sind herzlich willkommen, in dem Gemeinschaftsarbeitsausschuss und/oder den Arbeitskreisen mitzuwirken.

Ihre Ansprechpartner:
DKE
Johannes Koch
Stresemannallee 15
60596 Frankfurt am Main
Tel.: +49 69 6308-268
johannes.koch@vde.com

oder

DIN
Tobias Hübner
Saatwinkler Damm 42/43
13627 Berlin
Tel.: +49 30 2601-2988
tobias.huebner@din.de

Haus mit smarten Symbolen auf Wiese

Einladung zum Creativ-Dialog "Erstellung Normungs-Roadmap Smart Home/Smart Living"

Zuständige Gremien: DKE/K 513, UK 514.3, K 543, UK 713.1

Termin: 5. Februar 2020

Haus mit smarten Symbolen auf Wiese

Zuständige Gremien: DKE/K 513, UK 514.3, K 543, UK 713.1

Termin: 5. Februar 2020

Gemeinsam mit allen Stakeholdern aus dem Bereich der Elektrotechnik möchte die DKE eine nationale Normungs-Roadmap zum Thema Smart Home/Smart Living erstellen.

Den Auftakt bildet der Creativ-Dialog am 05. Februar 2020, 10:30 Uhr bis 16:00 Uhr in Frankfurt am Main

Smart Home/Smart Living ist eine Säule der zukünftigen Lebensweise im häuslichen Bereich. Vernetzte Geräte und Systeme verbessern die Qualität des Wohnens, die Sicherheit und die effiziente Energienutzung.

Die Roadmap hat das Ziel, eine hocheffiziente Normung weiterzuentwickeln, die die nachhaltige Entwicklung von interoperablen, sicheren, portablen und wieder verwendbaren Anwendungen und Diensten in der Heimumgebung ermöglicht. Genau hier wird die Expertengruppe ansetzen: In enger Zusammenarbeit wird eine Ideen-Sammlung verfasst, die sowohl den Stand der Technik, deren zukünftige Entwicklungen als auch Empfehlungen und einen Zeitrahmen zur Erarbeitung offener Punkte zusammenführt.

Ziel ist es, möglichst frühzeitig unter Einbeziehung aller interessierten Stakeholder bisherige Erkenntnisse, Handlungsempfehlungen und Normungsbedarfe zu bündeln und in einer Ideensammlung zusammenzufassen.

Für die Roadmap Smart Home/Smart Living wollen wir für die unterschiedlichen Perspektiven vom reinen Produkt bis hin zur Systemumgebung Handlungsempfehlungen und Normungsbedarf erarbeiten. Dabei werden die klassischen Smart-Home-Domänen wie Energiemanagement, Entertainment, Gesundheit/AAL/Wellness, Sicherheit und Gebäudeautomation erweitert um Cloud Service-Dienstleistungen, Smart Gardening und weitere Smart-Living-Aspekte wie z. B. Künstliche Intelligenz, Robotik, Semantische Netzwerke, User Interfaces (incl. Mimik, Gestik und Sprachsteuerung), Cybersecurity aber auch Predictive Maintenance, Plattformökonomie, Nachhaltigkeit, Usability und Barrierefreiheit.

Bei Interesse an der Mitgestaltung nehmen Sie einfach über stephan.pillmann@vde.com Kontakt mit uns auf.


Von Experten für Experten: Überzeugen Sie sich selbst


Wir freuen uns, dass Sie bei uns mitarbeiten möchten!

Ihr Antrag auf Mitarbeit – werden auch Sie Normungsexperte!

Die nächsten Schritte

Nach dem Absenden Ihres Formulars werden wir dieses prüfen und uns zeitnah mit Ihnen in Verbindung setzen. Dann werden wir mit Ihnen gemeinsam alle weiteren Schritte besprechen.