Intelligentes Stadt- und Kommnikationsnetzwerk Konzept
metamorworks / stock.adobe.com
23.08.2021 Fachinformation

Verstehen, wie IEC/SyC COMM Kommunikationstechnologien behandelt

Die digitale Transformation verändert Kommunikationstechnologien und -architekturen. Die IEC hat daher das System Commitee Communication Technologies and Architectures (SyC COMM) ins Leben gerufen. Ziel ist es, dieses Thema ganzheitlich zu betrachten und das Wissen aus der IEC in externe Organisationen zu tragen und das Wissen von dort in die IEC zu bringen.

IEC-Logo
IEC

Von Natalie Mouyal

In nahezu allen Branchen wird die digitale Transformation Realität. Technologien wie Cloud Computing, das industrielle Internet der Dinge und Künstliche Intelligenz treiben Automatisierungsgrade voran. Die Industrie hat den Wandel zu einer volldigitalen Umgebung und die Verschmelzung von IT (Informationstechnik) und OT (Betriebstechnik) vollzogen.

Laut einer Studie von IDC werden zwischen 2020 und 2023 die Unternehmensinvestitionen in die digitale Transformation ca. 6,8 Billionen US-Dollar erreichen. Die COVID-19-Pandemie hat den digitalen Wandel zusätzlich vorangetrieben, da Unternehmen ihre Investitionen in Technologie erhöht und die Nutzung digitaler Technologien vorangetrieben haben.

Kontakt

Antonio Monaco
Zuständiges Gremium
Downloads + Links

Innerhalb der IEC haben sich viele Technische Komitees mit der digitalen Transformation in ihrer Branche befasst, indem sie Kommunikationstechnologien und Kommunikationsarchitekturen in ihre Aktivitäten einbezogen haben. Um die Lenkung dieser Aktivitäten innerhalb der IEC zu unterstützen, wurde 2020 das neue IEC System Commitee Communication Technologies and Architectures (IEC/SyC COMM) gegründet. IEC/SyC COMM (DKE/K 956) wird sowohl mit den TCs von IEC sowie mit externen Organisationen und Konsortien zusammenarbeiten.

Verstehen der Anforderungen der IEC TC/SC

Nach den Worten von Yun Chao Hu, dem Vorsitzenden von IEC/SyC COMM, wird das neue Systemkomitee im Namen der IEC einen ganzheitlichen Blick auf die Kommunikationstechnologien und auf die Anforderungen der Kommunikationsarchitektur werfen. Er merkt an: „Wir möchten helfen, die verschiedenen Anforderungen der Technischen Komitees zu verstehen und sie für externe Normungsorganisationen transparenter zu gestalten. Neue, sich entwickelnde Kommunikationstechnologien werden wir untersuchen und Prognosen erstellen.“

Durch das Verfolgen eines systemorientierten Ansatzes wird es IEC/SyC COMM möglich sein, die Anforderungen der Technischen Komitees zu bündeln und Leitlinien für den Umgang mit Kommunikationstechnologien bereitzustellen. Hu: „Es ist wichtig, Kommentare und Rückmeldungen aus den verschiedenen Technischen Komitees einzuholen. Ein Systemkomitee bietet keine einseitige Perspektive, sondern hat eine zweidimensionale Sichtweise auf Kommunikationstechnologien für verschiedene Bereiche."


Newsletter in Tablet liegt auf einer Tastatur
Coloures-Pic / stock.adobe.com

Mit dem DKE Newsletter sind Sie immer am Puls der Zeit!

In unserem monatlich erscheinenden Newsletter ...

  • fassen wir die wichtigsten Entwicklungen in der Normung kurz zusammen
  • berichten wir über aktuelle Arbeitsergebnisse, Publikationen und Entwürfe
  • informieren wir Sie bereits frühzeitig über zukünftige Veranstaltungen
Ich möchte den DKE Newsletter erhalten!

Förderung des IEC-Fachwissens

ETSI, IETF, IEEE, 3GPP sind nur einige der vielen Organisationen, die Spezifikationen auf dem Gebiet Kommunikationstechnologien und -architektur erarbeiten. IEC/SyC COMM wurde beauftragt, mit Konsortien, Allianzen, Foren und Normungsorganisationen, die in diesem Bereich arbeiten, in Kontakt zu treten. Patrick Wetterwald, stellvertretender Vorsitzender von IEC/SyC COMM, hierzu: „Wir haben eine wichtige Rolle bei der Kontaktaufnahme mit externen Organisationen, die auf dem Gebiet der Kommunikationstechnologien tätig sind. Damit sichergestellt wird, dass die IEC-Experten über die neuesten Technologie-Entwicklungen informiert sind, müssen wir den Kontakt zwischen den Normungsorganisationen und den IEC TCs/SCs herstellen.“

Er ergänzt weiter: „Die IEC hat Erfahrungen mit den Anwendungsfällen und Anforderungen im Anwendungsbereich, sei es in der Fertigung, im Energiebereich, in Smart Cities usw. Diese Erfahrungen müssen wir den Normungsorganisationen weitergeben und sicherstellen, dass unsere Kommunikationsanforderungen berücksichtigt werden.“

Auch wenn viele Spezifikationen für Kommunikationstechnologien außerhalb der IEC entstehen, merkt Hu an: „Es ist zudem offensichtlich, dass es bestimmte Technologien zur Verbesserung der Kommunikationsleistung gibt, die innerhalb der IEC vorangetrieben werden und die genauso gut auch außerhalb gefördert werden könnten.“

Öffentlichkeitsarbeit wird eine Schlüsselaufgabe sein. Hu: „Wir wollen möglichst mit allen an der Kommunikationstechnologie Beteiligten zusammenarbeiten. Unsere Aussagen gegenüber diesen Organisationen müssen wir allerdings klar formulieren und sicherstellen, dass wir Organisationen auf globaler und auch auf regionaler Ebene ansprechen.“


Konzept der Zukunftstechnologie 5G-Netzwerk Funksysteme und Internet der Dinge
areebarbar / stock.adobe.com

Messung der Strahlenbelastung von Menschen bei der neuen Netzwerktechnologie 5G

5G ist die neueste Generation der mobilen Netzwerktechnologie. Die Internationale Elektrotechnische Kommission (IEC) stellt bewährte Verfahren bereit, um die genaue Bewertung von elektromagnetischen Feldern bei der Prüfung von 5G-Netzwerken und -Geräten zu gewährleisten.

IEC/TC 106 spielt hierbei eine zentrale Rolle mit der vor kurzem erfolgten Veröffentlichung eines neuen Technischen Berichts der IEC zur Beurteilung der Belastung des Menschen durch Hochfrequenz-Felder in der Nachbarschaft von Basisstationen.

Artikel lesen

Anzusprechende Themen

Die Pandemie hat gezeigt, dass Kommunikationstechnologien für alle Branchen unverzichtbar sind. Wetterwald bemwerkt: „Jedes IEC TC/SC wird sich früher oder später mit Kommunikationsanforderungen beschäftigen müssen. Wir hoffen, dass wir die richtige Technologie für ihre Anwendungsfälle festlegen können.“

In einem ersten Schritt wird IEC/SyC COMM die Anforderungen der bestehenden IEC-Systemkomitees aufgreifen: Smart Manufacturing, Smart Energy, Smart Cities, Smart Buildings, Active Assisted Living. Hu merkt an: „Wir müssen auch neue Bereiche wie Smart Healthcare, Smart Media und Smart Transportation untersuchen. Wir möchten die Anwendungsfälle und Anforderungen auf diesen Gebieten besser verstehen.“

Ein anderer Bereich, der das IEC/SyC COMM interessiert, ist Open Source, was im Allgemeinen nicht als Teil des traditionellen Normungsprozesses behandelt wird. Hu meint hierzu: „Im IKT-Bereich werden viele verschiedene Funktionen über Open Source implementiert. Da Open Source ein integraler Bestandteil der Perspektive der Kommunikationstechnologien ist, wird eine geeignete Anleitung zur Interpretation von Open Source benötigt.“

Die Anforderungen an die Bandbreite sind ein weiterer Bereich, mit dem sich SyC COMM beschäftigen will. Das Thema Bandbreite wird mit der Entwicklung von kabelgebundenen zu drahtlosen Kommunikationstechnologien immer wichtiger.

Wetterwald: „Ich denke, dass die IEC eine Rolle bei der Formulierung von Anwendungsanforderungen spielt. Wir könnten helfen, indem wir die Anforderungen an die Bandbreite von drahtlosen Verbindungen aller IEC TCs/SCs konsolidieren und als Vermittler für die Verwaltung oder Planung der Bandbreite im Namen der IEC auftreten.“ Als Beispiel verweist er auf die Problematik der Bandbreite in Bezug auf die Koexistenz drahtloser Verbindungen im Smart Manufacturing. Dem stimmt Hu zu: „Bandbreite ist ein sehr sensibles Thema mit vielen Interessengruppen. Aus Sicht der IEC wäre es wichtig, ein klareres Verständnis für die Anforderungen zu haben.“

Außerdem plant IEC/SyC COMM, über noch in der Entwicklung befindliche Kommunikationstechnologien zu beraten. Hu: „Wir müssen auch auf zukünftige Technologien schauen: Quanteninformationstechnologie, 6G und optische Kommunikation. Ebenfalls wichtig ist es, zu erkennen, dass es verschiedene besondere Technologien geben könnte, die zukünftig benötigt werden, wie Luftfahrttechnologien oder akustische Unterwasserkommunikation.“


Digitaler Hauptplatinen-Chip
Connect world / stock.adobe.com

Fünf Dinge die jeder über Quantencomputing wissen sollte

Es ist uns erst in der Rückschau möglich, die volle Bedeutung von bahnbrechenden Entwicklungen in Wissenschaft und Technik zu erfassen.

Die Quantentechnologie wird unsere Welt in vielen Bereichen grundlegend verändern. Bis dahin werden allerdings noch einige Jahre vergehen. Und dennoch sollten wir schon heute ein Bewusstsein für diese Technologie schaffen. In der internationalen Normung ist das bereits der Fall.

Mehr erfahren

Nächste Schritte

IEC/SyC COMM hat drei Arbeitsgruppen ins Leben gerufen, die sich mit den Bereichen Kommunikationstechnologien, Prüfstände und Anwendungsbereiche beschäftigen. Wetterwald merkt jedoch an: „Die Kommunikationstechnologien entwickeln sich ständig weiter. So brauchen wir regelmäßig aktualisierte Berichte über Markttrends, Technologien und Bandbreiten.“

Im ersten Schritt plant IEC/SyC COMM Deliverables zu Markt- und Technologietrends sowie zur Abbildung von Standards zu erzeugen. Hu ergänzt: „Man muss sich darüber im Klaren sein, dass der Lebenszyklus für die verschiedenen Kommunikationstechnologien jetzt viel kürzer ist. Deshalb ist es wichtig, dass wir die Deliverables auf dem neuesten Stand halten, damit die IEC-Community über die neuesten Perspektiven informiert ist."

IEC/SyC COMM plant auch, regelmäßig Workshops und Webinare zu veranstalten, damit die IEC-Community über die Entwicklungen in der Kommunikationstechnologie informiert ist. Hu abschließend: „Ich hoffe, dass wir in der Lage sein werden, während der IEC-Generalversammlungen eine Art interaktiven Workshop zu organisieren, so dass wir Feedback von so vielen TCs wie möglich bekommen können. Die Zusammenarbeit und das Engagement mit anderen Organisationen innerhalb und außerhalb der IEC wird ein grundlegender Bestandteil unserer Arbeit sein.“


Interessiert an weiteren Inhalten zu Industry?

Fokusbild Inudstry

Industry befasst sich mit Systemen und Produkten aus dem industriellen Bereich. Zentrales Thema ist beispielsweise zunehmend die Automation, da es in Zukunft verstärkt zu einem intelligenten Austausch zwischen Maschinen und Objekten kommt. Weitere Inhalte zu diesem und anderen industriellen Fachgebieten finden Sie im

DKE Arbeitsfeld Industry

Relevante News und Hinweise zu Normen