Eine Asphaltstraße, welche umgeben von Bäumen ist
Andres / stock.adobe.com
19.01.2023 Publikation

Normungsroadmap Circular Economy

Die deutsche Normungsroadmap Circular Economy unterstützt den Weg von einer linearen in eine zirkuläre Wirtschaft, denn bei dem Vorhaben Stoffkreisläufe zu schließen und damit wertvolle Ressourcen zu sparen, spielen Normen und Standards eine wichtige Rolle. Die Normungsroadmap betrachtet Hemmnisse und Herausforderungen für die Transformation aus Normungsperspektive und benennt die Normungsbedarfe für sieben entscheidende Sektoren der deutschen Wirtschaft. 

Kernthemen der Normungsroadmap

Das Produkt von heute ist der Rohstoff von morgen. Damit neue Geschäftsmodelle in der Circular Economy Anwendung finden, benötigen sie Normen und Standards als Grundlagen, denn diese geben Industrien eine gemeinsame Sprache und stellen damit eine klare Kommunikation und einen geeigneten Informationsaustausch zwischen den verschiedenen Marktakteuren im Kreislauf sicher.

Kontakt

Dr. Tim Brückmann
Normungsroadmap Circular Economy

Deutsche Normungsroadmap Circular Economy

| DIN DKE VDI

Die vorliegende Normungsroadmap Circular Economy wurde in einem breiten Beteiligungsprozess mit interdisziplinären Mitwirkenden erarbeitet und skizziert die Arbeits- und Diskussionsergebnisse. Sie liefert einen umfassenden Überblick über den Status quo sowie die An- und Herausforderungen zu den folgenden Schwerpunktthemen, die sich am Circular Economy Action Plan der EU-Kommission orientieren:

  • Digitalisierung/Geschäftsmodelle/Management,
  • Elektrotechnik & IKT,
  • Batterien,
  • Verpackungen,
  • Kunststoffe,
  • Textilien und
  • Bauwerke & Kommunen

Die vorliegende Normungsroadmap Circular Economy ist mit ihren Inhalten und Ansätzen eine hervorragende Grundlage, um die Kreislaufwirtschaft voranzubringen und damit dem Klimawandel entgegenzutreten.

Jetzt herunterladen

Über das Ziel und die Bedeutung der Normungsroadmap

Mit Normungsroadmaps wird das Ziel verfolgt, den Akteuren des jeweiligen Themengebietes wichtige Grundanforderungen näherzubringen sowie bei deren Erfüllung zu unterstützen. Um dies zu erreichen geben Normungsroadmaps einen Überblick über das jeweilige Technologiethema – in diesem Fall Circular Economy – und die zugehörige Normenlandschaft sowie deren organisatorische und inhaltliche Weiterentwicklung.

Für die Circular Economy ermöglichen Normungsroadmaps außerdem die systematische Bearbeitung konvergenter Technologien (gremienübergreifende komplexe Themen) und eine Basis für Diskussion und Austausch zwischen den Experten aus verschiedenen Domänen (z. B. Industrie, Ökologie, Dienstleistung). Sie sorgen somit für besseres Verständnis, da sie alle wichtigen Beteiligten auf denselben Stand bringen sowie auch neuen Gremienmitarbeitern einen thematischen Einstieg bieten.

Gerade in Bezug auf wichtige Themenbereiche wie Circular Economy stellen Normungsroadmaps die Notwendigkeit einer frühzeitigen Bearbeitung und die Bedeutung des Themas Normung und Standardisierung heraus.

Empfehlenswerte Abbildungen aus der Normungsroadmap

Warum Normungsroadmaps?

Die 6 wichtigsten Facts zu Normungsroadmaps

Gründe für Normungsroadmaps - Grafik

Die wichtigsten Gründe für Normungsroadmaps

| DKE

Interessiert an weiteren Inhalten zu Components & Technologies?

Fokusbild Components & Technologies

Components & Technologies konzentriert sich auf Bauteile, Komponenten und Materialien, die in unterschiedlichsten Endprodukten verbaut werden und dort zur Anwendung kommen. Qualität und Eigenschaften der fertigen Produkte werden durch die eingesetzten Komponenten und Materialien entscheidend beeinflusst. Weitere Inhalte zu diesem Fachgebiet finden Sie im

DKE Arbeitsfeld Components & Technologies

Normungsroadmaps und ihr Umfeld