Normungsveranstaltungen

DKE  Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik in DIN und VDE

Stresemannallee 15
60596 Frankfurt am Main

Tel.: +49 69 6308-0
Fax: +49 69 6308-9863
E-Mail: dke@vde.com

DKE-News

Mehr erfahren

Normen kaufen

Hier können Sie Normen und Norm-Entwürfe recherchieren und direkt bestellen:

> VDE Verlag

für elektrotechnische Sicherheitsnormen mit VDE-Klassifikation sowie Fachbücher

> Beuth Verlag

für Normen und Norm-Entwürfe ohne VDE-Klassifikation

Sonderkonditionen für Studierende und Young Professionals

Zur Unterstützung von Studierenden gib es unseren Normenservice für Jungmitglieder.

DKE/K 135 Erfassung von Stoffen in Produkten der Elektrotechnik

Dem Komitee obliegt das Erarbeiten und Abstimmen normativer Festlegungen, deren Ziel die einheitliche Regelung des Ablaufs und der Form der Erfassung, Deklaration von Inhaltsstoffen in Produkten, z. B. von Unternehmen der Elektro- und Elektronikindustrie und deren Zulieferindustrie, ist.

Bearbeitungsfelder sind:

  • Verfahren zur analytischen Erfassung von Inhaltsstoffen;
  • Monitoring von Inhaltsstoffen sowie Bewertung deren Relevanz zu Deklarationszwecken;
  • Form und Aufbau von Dokumenten zur Deklaration von Inhaltsstoffen;
  • Deklarationsgrenzen von Materialien und Stoffen;
  • Definition notwendiger Begriffe wie Spuren etc.;
  • Materialgruppenliste (offene Liste) als Zuordnungshilfe für Materialien und Stoffe;
  • Zuständigkeit für die Bereitstellung der Daten;
  • Verfahren zur Erfassung und Deklaration von Inhaltsstoffen von EEE zur Unterstützung von End-of-Life-Prozessen.

Nach derzeitiger Arbeitszuordnung ergibt sich daraus eine Zusammenarbeit mit folgenden internationalen Arbeitsgremien:

  • IEC/TC 3 „Information structures, documentation and graphical symbols“ (Liaison)
  • EC/TC 111 „Environmental standardization for electrical and electronic products and systems“ (Liaison) mit seinen Liaisongremien und seinen WGs, MTs, PTs und weiteren Gruppen, die umweltbezogene Prozesse behandeln.
  • IEC/TC 111/WG 1 „Material declaration for electrical and electronic equipment”
  • IEC/TC 111/WG 3 „Test methods of hazardous substances”
  • IEC/TC 111 PT „Communication formats on recycling for electrotechnical equipment between manufacturers and recyclers”
  • IEC/TC 111 PT 62476 „Guidance for assessing compliance of finished goods with respect to restriction of use of hazardous substances”
  • Prozess- und managementbezogene Umweltaspekte werden im DKE/K 191 bearbeitet, stoffliche und analytische Fragestellungen im DKE/K 135. Eine DKE/K 191-Vertretung im DKE/K 135 sollte gegeben sein.
🔒 Teamsite

Aufgabengebiet

In DKE/K 135 werden Festlegungen für die Erfassung und Deklaration von chemischen Substanzen in Produkten der Elektro- und Elektronikindustrie erarbeitet. Das Gremium ist zuständig für die Normen der Reihe IEC 62321, die Prüfverfahren zur Bestimmung der Konzentration bestimmter bedenklicher Stoffe zur Verfügung stellt. Eine weitere Hauptaufgabe des DKE/K 135 besteht in der Pflege der IEC 62474, die Anforderungen, den Inhalt und das Format des Datenaustausches für Materialdeklarationen innerhalb der Lieferkette festlegt, welche auch auf andere Branchen übertragbar sind.

Tätigkeiten

Die Aufteilung der IEC 62321 in mehrere Teile, Teil 1 mit den grundlegenden Begriffen sowie allgemeinen Aussagen zur Beschaffenheit und Beschaffung einer Probe, Teil 2 mit Anleitungen und Strategien zur Probenahme und zur mechanischen Vorbereitung von Proben sowie die weiteren Teile, 3-1, 3-2, 4, 5, 6 und 7-1 zur Bestimmung verschiedener Substanzen der Reihe IEC 62321 sind veröffentlicht. Derzeit in Bearbeitung befinden sich Teil 3-3 zur Erfassung von polybromierten Biphenylen, polybromierten Diphenylethern und Phthalaten in Polymeren, Teil 8 zur Bestimmung spezifischer Phthalate, Teil 9 zur Bestimmung von Hexabromcyclododecan und Teil 10 zur Bestimmung von Polycyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffen (PAK). Für Teil 3-2 zur Erfassung von Fluor, Chlor und Brom in Polymeren wird eine 2. Edition erarbeitet.

Mit IEC 63000 wurde eine Technische Dokumentation zur Bewertung von elektrischen und elektronischen Produkten in Hinblick auf gefährliche Substanzen schnell erarbeitet und veröffentlicht.

Ausblick

Die Norm IEC 62474 befindet sich in Überarbeitung in eine Ed. 2 und wird aktiv unterstützt.

Weiterhin ist die Definition von „Gering halogenierten Materialien“ kürzlich angestoßen worden und befindet sich mit Projekt IEC 63031 derzeit in Diskussion.

Ansprechpartner

Starke Teams im Dienst der Normung

Spiegelgremien

IEC/TC 111/MT 62474
Material Declaration for Products of and for the Electrotechnical Industry DB

Arbeitskreise

DKE/AK 135.0.2
Präparationsmethoden für die Analytik