Normungsveranstaltungen

DKE  Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik in DIN und VDE

Stresemannallee 15
60596 Frankfurt am Main

Tel.: +49 69 6308-0
Fax: +49 69 6308-9863
E-Mail: dke@vde.com

DKE-News

Mehr erfahren

Normen kaufen

Hier können Sie Normen und Norm-Entwürfe recherchieren und direkt bestellen:

> VDE Verlag

für elektrotechnische Sicherheitsnormen mit VDE-Klassifikation sowie Fachbücher

> Beuth Verlag

für Normen und Norm-Entwürfe ohne VDE-Klassifikation

Sonderkonditionen für Studierende und Young Professionals

Zur Unterstützung von Studierenden gib es unseren Normenservice für Jungmitglieder.

DKE/K 963 Stellgeräte für strömende Stoffe

  • Erarbeitung nationaler Normen für Stellglieder und Stellantriebe, welche die strömungstechnischen und mechanischen Kenngrößen dieser Geräteelemente und ihr Zusammenwirken im Zusammenbau zum Stellgerät beschreiben,
  • Festlegung der Prüfmethoden für die Bestimmung dieser Kenngrößen,
  • Festlegung der Abmessungen, insbesondere der Einbaulängen von Stellgliedern im Einvernehmen mit den Normabmessungen anderer verwandter Armaturen,
  • Wahrnehmung aller Fragen über Geräuschemissionen von Stellgliedern in der IEC/SC 65B/WG 9 „Final control element“ unter Berücksichtigung bereits vorhandener oder in der Erarbeitung befindlicher Unterlagen des NNA.
🔒 Teamsite

Arbeitsgebiet

Das DKE/K 963 "Stellgeräte für strömende Stoffe" arbeitet als Spiegelgremium zu WG9 (Working Group 9) "Final control elements – Process Control Valves" des IEC/SC 65B "Devices and process analysis". Dieses Gremium erarbeitet Normen für Anforderungen an die Eigenschaften und Spezifikationen von Stellgliedern und Stellantrieben, welche die strömungstechnischen und mechanischen Kenngrößen dieser Geräteelemente und ihr Zusammenwirken im Zusammenbau zum Stellgerät beschreiben.Des weiteren werden Verfahren zur Bestimmung der erforderlichen Abmessungen festgelegt, insbesondere der Einbaulängen von Stellgliedern im Einvernehmen mit den Normabmessungen anderer verwandter Armaturen (z. B. nach ISO/TC 69 bzw. DIN NAA – Normenausschuss Armaturen), die in der industriellen Prozessleittechnik Verwendung finden. Weitere Arbeiten betreffen die Thematik des Schwingungs- und Resonanzverhaltens und der Geräuschemissionen dieser Betriebsmittel bei Durchströmung mit unterschiedlichen Medien und unter unterschiedlichen Bedingungen.

Tätigkeiten

Die Aktivitäten des Gremiums konzentrieren sich zu Zeit hauptsächlich auf die Überarbeitung und Aktualisierung und zum Teil auch auf die Zusammenfassung von bestehenden Normen.

Ausblick

Ein ehrgeiziges neues Projekt, die „List of Properties (LOP) of process control valves for electronic data exchange – Generic structures” wurde in 2011 vorgeschlagen und schließlich als “New Work Item” angenommen. Mit der Veröffentlichung wird 2017 gerechnet. Hintergrund für die Arbeiten ist das geplante „IEC Common Data Dictionary (CDD)“, eine Online-Datenbank für eine strukturierte Darstellung von Betriebsmitteln und ihren Merkmalen, nutzbar z. B. für elektronische Kataloge, Datenblätter oder Engineering-Werkzeuge. Weitere Projekte für entsprechende LOP für elektrische Messwertaufnehmer und Messgrößenumformer folgten und sind aktuell in Bearbeitung.Die Themen Störungsfrüherkennung, Ausfall-Vorhersageverfahren, Diagnoseverfahren und Vorausberechnung von Ausfällen oder Störungen werden zukünftig immer stärkere Bedeutung erlangen. Die Vereinheitlichung der Verfahren zur Berechnung und Auslegung von Armaturen ist ebenfalls in der Diskussion - die verschiedenen Projekte zum Thema LOP (List of Properties) der Reihe IEC 61987 tragen diesem Thema bereits Rechnung. Der mögliche Einsatz von kabellosen Systemen („Wireless“) und Komponenten wird auch in diesem Kreis bereits angeregt diskutiert, Projekte zu diesem Thema werden aber in naher Zukunft noch nicht erwartet.

Ansprechpartner

Starke Teams im Dienst der Normung

Spiegelgremien

IEC/SC 65B
Geräte und Systeme