Alle Veranstaltungen

Mehr erfahren

Kontakt

meine-dke-de - zum LoginDKE  Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik in DIN und VDE
Stresemannallee 15

60596 Frankfurt am Main

Tel.: +49 69 6308-0
Fax: +49 69 6308-9863
E-Mail: dke@vde.com

DKE-Telefonservice

DKE-Kontaktformular

DKE-Login meine.dke.de

DKE-News

Mehr erfahren

DKE/GK 717 Intelligente Verkehrssysteme (IVS)

Das Gemeinschaftskomitee GK 717 von DKE und FAKRA ist das deutsche Spiegelgremium zu

  • CEN/TC 278 „Road Transport and Traffic Telematics (RTTT),
  • ISO/TC 204 „Traffic Information and Control Systems (TICS)“ und
  • CLC/TC 214 „Electrotechnical equipment for surface transport systems“.

Die Normungsaufgaben werden in zwei Gruppen gegliedert bestehend aus

  • Telematik-Anwendungen (pre-trip: Reiseplanung, P&R, Park- und Flottenmanagement u. a. / on-trip: Info-Dienste wie z. B. Reise-, ÖPNV-, Touristik-Info / on-board: Fahrerassistenzsysteme / kollektive Verkehrsleitsysteme und individuelle Zielführungs-Systeme / elektronische Gebührenerfassung und Zufahrtsregelung zu Verkehrswegen) und
  • Telematik-Technologien die für die Realisierung der genannten Telematik-Anwendungen genormt werden müssen (Datenformate für digitale Straßenkarten / Verkehrsdaten (Inhalte, Austauschformate und -prozeduren) / Datenübertragung zwischen Infrastruktur und Verkehrsteilnehmern).

Weiterhin werden Aspekte behandelt wie

  • intermodaler bzw. multimodaler Verkehr,
  • grenzüberschreitender Verkehr sowie
  • Bedienerschnittstellen (grafisch, akustisch, interaktiv usw.).

Arbeitsgebiet

Das als Gemeinschaftskomitee NA052-00-71 GA (DKE/GK 717) „Intelligente Verkehrssysteme“ der DKE mit dem Normenausschuss Automobiltechnik (NA Automobil) des DIN arbeitende Komitee ist deutsches Spiegelgremium zu CEN/TC 278 „Intelligent Transport Systems (ITS)“, ISO/TC 204 „Intelligent Transport Systems (ITS)“ und zu ETSI TC ITS bezüglich den bei ETSI entwickelten applikationsnahen Standards zu Kooperativen Intelligenten Verkehrssystemen. Die Normungsaufgaben beziehen sich auf das gesamte Verkehrssystem und auf die infrastrukturgestützten Anteile von ITS, sowohl aus Technologiesicht wie auch aus Sicht der Anwendungen und Dienste und somit Informations-, Kommunikations- und Steuerungssysteme im Bereich städtischer und außerorts-Verkehrssysteme einschließlich intermodaler und multimodaler Aspekte sowie Verkehrsinformationen, Verkehrsmanagement, elektronische Gebührenerhebung, öffentlicher Personenverkehr, Güterverkehr und verkehrsbezogene Dienste.

Tätigkeiten

Zu den Aufgaben des DKE/GK 717 und den zugeordneten Gemeinschaftsarbeitskreisen (GAKs) zählen die Beurteilung von Standardisierungsvorschlägen, die von CEN/TC 278, ISO/TC 204 und ETSI TC-ITS vorgelegt werden. Zu den Aufgaben zählt auch die Abstimmung und Formulierung deutscher Stellungnahmen und die Festlegung des deutschen Abstimmverhaltens. Außerdem ist der DKE/GK 717 Schnittstelle zu Wirtschaft, Verbänden und Politik in Bezug auf die Entwicklung und Nutzung von intelligenten Verkehrssystemen. Die Arbeitsschwerpunkte lagen in 2016 in den Bereichen automatische Gebührenerhebung (Maut) und kooperative Verkehrssysteme (C-ITS).

Ausblick

Im Zusammenhang mit der nationalen Umsetzung des IVS-Aktionsplans vertritt das DKE/GK 717 in dem vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur gegründeten IVS-Beirat die nationalen Interessen hinsichtlich der europäischen und internationalen Standardisierungsaktivitäten. Mit Bezug auf das seitens der Europäischen Kommission verabschiedete Normungsmandat (M/546 CID 2016/808 vom 12.02.2016) zur Unterstützung einer beschleunigten Einführung von ITS in Kommunen und Ballungsräumen (Urban ITS) hat das DKE/GK 717 einen neuen Arbeitskreis (AK17) zur Spiegelung der beginnenden Normungsarbeiten in CEN/TC 278 gegründet und nationale Experten in die neue CEN/TC278 Working Group entsandt.

Ansprechpartner

Starke Teams im Dienst der Normung

Spiegelgremien

Intelligent transport systems