VDE-AR-E 2122-1000 (VDE -AR-E 2122-1000):2021-12

Elektroauto an einer Solarzapfsäule
Petair / Fotolia

Standardschnittstelle für Ladepunkte/Ladestationen zur Anbindung an lokales Leistungs-

und Energiemanagement

Kurzdarstellung

Diese VDE Anwendungsregel legt die Mindestanforderungen zur Kommunikation zwischen einer Ladeeinrichtung mit einem oder mehreren Ladepunkten für Elektrostraßenfahrzeuge und lokalem Energiemanagement hinter einem Netzanschlusspunkt unter Berücksichtigung der Anforderungen der Netzseite fest. Sie beinhaltet die notwendigen Informationen für das Energiemanagement.
Diese Anwendungsregel fokussiert sich ausschließlich auf die Kommunikation zwischen lokalem Energiemanagementsystem und Ladestation und ist agnostisch zu anderweitigen Kommunikationsnormenreihen und etablierten Industriestandards im Bereich Elektrostraßenfahrzeuge.
Notwendige Anforderungen zur elektrischen Sicherheit, die zu einer sachgemäßen Nutzung notwendig sind, werden nicht definiert. Bidirektionales Laden wird perspektivisch behandelt.
Grundsätzlich steht ausreichend Energie im Stromnetz zur Verfügung. Gleichzeitig bildet die benötigte Leistung am Hausanschluss, am lokalen Netzstrang und an der Ortnetzstation den begrenzenden Faktor. Diese Leistung muss intelligent verteilt und wenn nötig flexibel an die Netzbedingungen angepasst werden können. Dafür werden zunehmend intelligente Leistungs- und Energiemanagementsysteme lokal hinter dem Netzanschlusspunkt installiert. Entscheidend ist es, eine standardisierte Schnittstelle für die angeschlossenen Verbraucher und Erzeugungseinrichtungen zu definieren, zu denen auch die Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge zählt.
____________________________________________________________________
This VDE Application Guide specifies the minimum requirements for communication between a charging facility with one or more charging points for electric road vehicles and local energy management behind a grid connection point, taking into account the requirements of the grid side. It includes the necessary information for energy management.
This Application Guide focuses exclusively on the communication between local energy management system and charging station and is agnostic to other communication standard series and established industry standards in the field of electric road vehicles.
Necessary electrical safety requirements required for proper use are not defined. Bidirectional charging is addressed in perspective.
In principle, sufficient energy is available in the power grid. At the same time, the required power at the house connection, at the local grid line and at the local grid station is the limiting factor. This power must be distributed intelligently and, if necessary, flexibly adapted to the grid conditions. To this end, intelligent power and energy management systems are increasingly being installed locally downstream of the grid connection point. It is crucial to define a standardized interface for the connected consumers and generation facilities, which also include the charging infrastructure for electric vehicles.

Beziehungen

Entwurf war:

Elektroauto an einer Solarzapfsäule
Petair / Fotolia
01.01.2021 Historisch
E VDE-AR-E 2122-1000 (VDE -AR-E 2122-1000):2021-01
Standardschnittstelle für Ladepunkte/Ladestationen zur Anbindung an lokales Leistungs- und Energiemanagement

Ersetzt bzw. ergänzt:

Elektroauto an einer Solarzapfsäule
Petair / Fotolia
01.01.2023 Aktuell
E VDE-AR-E 2122-1000 (VDE -AR-E 2122-1000):2023-01
Standardschnittstelle für Ladepunkte/Ladestationen zur Anbindung an lokales Leistungs- und Energiemanagement

Dieses Dokument entspricht:

Dokumentart
Anwendungsregel
Status
Aktuell
Erscheinungsdatum
01.12.2021
Sprache
Deutsch
Zuständiges Gremium

Kontakt

Referat
Gürkan Balcioglu
Merianstr. 28
63069 Offenbach am Main

x@v81r4.sr2tz5x2@QAuv.t53 Tel. +49 69 6308-422

Referatsassistenz
Jessica Naomi Schademan
Merianstr. 28
63069 Offenbach am Main

0v99ztr.9tyruv3r4QAuv.t53 Tel. +49 69 6308-296

Newsletter in Tablet liegt auf einer Tastatur
Coloures-Pic / stock.adobe.com

Mit dem DKE Newsletter sind Sie immer am Puls der Zeit!

In unserem monatlich erscheinenden Newsletter ...

  • fassen wir die wichtigsten Entwicklungen in der Normung kurz zusammen
  • berichten wir über aktuelle Arbeitsergebnisse, Publikationen und Entwürfe
  • informieren wir Sie bereits frühzeitig über zukünftige Veranstaltungen
Ich möchte den DKE Newsletter erhalten!

Werden Sie aktiv!

Ergebnisse rund um die Normung