DIN EN ISO 11665-11 (VDE 0493-1-6661):2020-01

Zeichen Radioaktivität
blende11.photo - stock.adobe.com

Ermittlung der Radioaktivität in der Umwelt -

Luft: Radon-222 - Teil 11: Verfahren zur Probenahme und Prüfung von Bodenluft (ISO 11665-11:2016); Deutsche Fassung EN ISO 11665-11:2019

Kurzdarstellung

Radon gilt heute als die Hauptursache für die natürliche Strahlenexposition des Menschen. Der UNSCEAR-Bericht (2006) legt dar, dass weltweit Radon rund 52 % der globalen mittleren Exposition durch natürliche Strahlung verursacht. Die radiologische Wirkung des Isotops 222 (48 %) ist weit signifikanter als die des Isotops 220 (4 %), während das Isotop 219 als vernachlässigbar angesehen wird. Deshalb ist in diesem Teil der Normenreihe DIN ISO 11665 (VDE 0493-1) mit dem Begriff Radon nur Radon-222 gemeint.
Die Radon-222-Aktivitätskonzentration im Erdboden kann durch Punktmessung, kontinuierliche oder integrierende Messverfahren mit aktiver oder passiver Probenahme der Bodenluft gemessen werden (siehe DIN ISO 11665-1 (VDE 0493-1-6651):2013-05). Im Falle von Punktmessungen sind die Probenahmen der Bodenluft aktiv. Andererseits sind die integrierenden und kontinuierlichen Verfahren mit passiven Probenahmen verbunden.
Die vorliegende Norm beschreibt allgemeine Leitlinien für Probenahmetechniken, die entweder passiv oder aktiv mittels kurzzeitiger, kontinuierlicher oder integrierender in-situ-Messung der Radon-222-Aktivitätskonzentration der Bodenluft erfolgen. Die Nachweismethoden sind in DIN EN ISO 11665-5 (VDE 0493-1-6655):2015-11 und in DIN EN ISO 11665-6 (VDE 0493-1-6656):2015-11 beschrieben.
Die Messverfahren sind anwendbar auf alle Bodentypen und sind durch die Verwendung der Messergebnisse bei Berücksichtigung des zu erwarteten Wertes der Radon-222-Aktivitätskonzentration festgelegt (phänomenologische Beobachtung, Festlegung und Verifikation von Reduzierungsmaßnahmen usw.).
Zuständig ist das DKE/GK 851 "Aktivitätsmessgeräte für den Strahlenschutz" der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik in DIN und VDE (www.dke.de).

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN ISO 11665-11 (VDE 0493-1-6661):2017-01 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) Die Anforderungen wurden als Europäische Norm übernommen.

Beziehungen

Ersatz für:

Zeichen Radioaktivität
blende11.photo - stock.adobe.com
01.01.2017 Historisch
DIN ISO 11665-11 (VDE 0493-1-6661):2017-01
Ermittlung der Radioaktivität in der Umwelt - Luft: Radon-222 - Teil 11: Verfahren zur Probenahme und Prüfung von Bodenluft (ISO 11665-11:2016)

Entwurf war:

Zeichen Radioaktivität
blende11.photo - stock.adobe.com
01.11.2018 Historisch
E DIN EN ISO 11665-11 (VDE 0493-1-6661):2018-11
Ermittlung der Radioaktivität in der Umwelt - Luft: Radon-222 - Teil 11: Verfahren zur Probenahme und Prüfung von Bodenluft (ISO 11665-11:2016); Deutsche Fassung prEN ISO 11665-11:2018

Dieses Dokument entspricht:

Dokumentart
Norm
Status
Aktuell
Erscheinungsdatum
01.01.2020
Sprache
Deutsch
Zuständiges Gremium

Kontakt

Referat
Dipl.-Ing. Georg Vogel
Merianstr. 28
63069 Offenbach am Main

xv58x.A5xv2QAuv.t53 Tel. +49 69 6308-341

Referatsassistenz
Melanie Romahn
Merianstr. 28
63069 Offenbach am Main

3v2r4zv.853ry4QAuv.t53 Tel. +49 69 6308-373

Newsletter in Tablet liegt auf einer Tastatur
Coloures-Pic / stock.adobe.com

Mit dem DKE Newsletter sind Sie immer am Puls der Zeit!

In unserem monatlich erscheinenden Newsletter ...

  • fassen wir die wichtigsten Entwicklungen in der Normung kurz zusammen
  • berichten wir über aktuelle Arbeitsergebnisse, Publikationen und Entwürfe
  • informieren wir Sie bereits frühzeitig über zukünftige Veranstaltungen
Ich möchte den DKE Newsletter erhalten!

Werden Sie aktiv!

Ergebnisse rund um die Normung