QI-Digital Beirat und Lenkungskreis

Beirat und Lenkungskreis der Initiative QI-Digital nach der erfolgreichen Gründung des Beirats

| PTB
12.10.2022 Kurzinformation

QI-Digital – Neuer Beirat setzt Impulse für eine moderne und digitale Qualitätsinfrastruktur

In einer zunehmend digitalisierten Welt muss auch die Qualitätssicherung von Produkten, Prozessen und Dienstleistungen neu gedacht werden. In der Initiative QI-Digital werden in praxisnahen Pilotprojekten Lösungen und grundlegende Strukturen und Verfahren für die hierzu nötige digitale Transformation der Qualitätsinfrastruktur (QI) entwickelt. In ihrer strategischen Ausrichtung, konkreten Umsetzung und der Vernetzung mit Stakeholdern wird die Initiative von nun an von ihrem am 10. Oktober neu gegründeten Beirat unterstützt.

Kontakt

Johannes Koch

Verwandte VDE Themen

Dem Gremium gehören neben Expert*innen aus Unternehmen und Verbänden auch Vertreter*innen aus Forschungseinrichtungen und Behörden sowie Akteure der QI an. Zum Vorsitzenden wurde Dr. Matthias Fankhänel, ehemaliger Senior Vice President des Centers of Technical Expertise bei BASF SE gewählt. Der Beirat hat die Aufgabe, die Initiative QI-Digital zu beraten, Impulse zu setzen und beim Erreichen ihrer Ziele zu unterstützen. Im Fokus ist die Schärfung des Bewusstseins für die Bedeutung und den Stellenwert der QI und deren digitaler Transformation für den Wirtschaftsstandort Deutschland. Ein Schwerpunkt der Beiratsarbeit wird sein, die Marktanbindung der Aktivitäten der Initiative QI-Digital sicherzustellen. Hierbei geht es dem Beirat insbesondere darum, Impulse und Bedarfe aus der Praxis in die Initiative zu tragen, um so Handlungsfelder zu identifizieren und anwendungsgenaue, bedarfsgerechte Lösungen zu entwickeln.


Digital Multimedia
kentoh / stock.adobe.com

QI-Digital: Der Weg zu einer digitalen Qualitätsinfrastruktur

Metrologie, Normung/Standardisierung, Akkreditierung, Konformitätsbewertung und Marktüberwachung sind die fünf Pfeiler der Qualitätsinfrastruktur (QI) Deutschlands, die weltweit eine Vorreiterrolle einnimmt. Sie ist die wesentliche Grundvoraussetzung für die Wettbewerbsfähigkeit deutscher Unternehmen und den Erfolg von „Made in Germany“. Nun gilt es, diese zu digitalisieren. Ziel ist es, die Spitzenposition Deutschlands bezüglich Qualität und Sicherheit europaweit auch in der Digitalisierung auszubauen und zu verankern.

Mehr erfahren

Im Rahmen der konstituierenden Sitzung am 10. Oktober wurde deutlich, dass die digitale Transformation die bisherige QI herausfordert und innovative Technologien neue Ansätze nötig machen. Dabei ergäben sich auch viele Chancen, so Markus Reigl von der Siemens AG: „Aus Sicht der Wirtschaft und Industrie gibt es keinen Zweifel an der Relevanz und Notwendigkeit dieser Initiative. Wenn wir es richtig machen, erhalten wir einen Beitrag zur Erfolgsformel der Akteure im Wettbewerb: ‚Kosten runter, Innovation rauf!‘“. Dazu sei Umdenken nötig, ergänzt Dr. Joachim Bühler, TÜV-Verband: „Mit QI-Digital kommen wir endlich über das Silodenken hinweg. Das schafft einen klaren Mehrwert für Deutschland als Standort für Qualität“.

Die Beiratsgründung setzte den Auftakt für das QI-Digital Forum, das am Folgetag in Berlin mit über 300 Teilnehmenden in der Physikalische-Technischen Bundesanstalt und online stattfand. Hier wurden in Panels und Workshops weitere Ideen und Anforderungen für eine digitale QI gesammelt, die die grüne und digitale Transformation unterstützt.

Weitere Informationen unter www.qi-digital.de.

Über QI-Digital

Qualitätsinfrastruktur Digital (QI-Digital) ist eine gemeinsame Initiative der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM), des Deutschen Instituts für Normung (DIN), der Deutschen Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik (DKE), der Deutschen Akkreditierungsstelle DAkkS, sowie der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB). Zusammen mit Partner*innen aus der Industrie erarbeiten sie praxisnah Lösungen für eine moderne, agile und digitale QI. Ziel ist es, etablierte Strukturen und Prozesse der Qualitätssicherung zu digitalisieren, um die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Wirtschaft langfristig zu sichern. Gefördert wird die Initiative vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK).


Newsletter in Tablet liegt auf einer Tastatur
Coloures-Pic / stock.adobe.com

Mit dem DKE Newsletter sind Sie immer am Puls der Zeit!

In unserem monatlich erscheinenden Newsletter ...

  • fassen wir die wichtigsten Entwicklungen in der Normung kurz zusammen
  • berichten wir über aktuelle Arbeitsergebnisse, Publikationen und Entwürfe
  • informieren wir Sie bereits frühzeitig über zukünftige Veranstaltungen
Ich möchte den DKE Newsletter erhalten!