Mobile Diagnostiksysteme
PhotoSG - Fotolia
12.11.2014 Publikation

Normungsroadmap Mobile Diagnostiksysteme

Die deutsche Normungsroadmap Mobile Diagnostiksysteme verfolgt das Ziel, Lösungen für die technologischen, ökonomischen und regulatorischen Herausforderungen vorzustellen, um mobile Diagnostiksysteme erfolgreich in die Gesellschaft integrieren zu können und Orientierung für die zukünftigen Entwicklungen in diesem Bereich zu geben.

Kernthemen der Normungsroadmap

Mobile Diagnostiksysteme müssen verbraucherfreundlich und gebrauchstauglich sein und leicht in bestehende Strukturen, Umgebungen und Abläufe integriert werden können. Um der Bedeutung Mobiler Diagnostiksysteme im Anwendungsfeld der patientennahen Sofortdiagnostik oder POCT (Point-of-Care-Testing) zukünftig gerecht zu werden, behandelt die Normungsroadmap wichtige Themen in diesem Bereich.

Kontakt

Janina Laurila-Dürsch

Verwandte VDE Themen

Normungsroadmap Mobile Diagnosiksysteme

Kern- und Querschnittsthemen der Normungsroadmap Mobile Diagnostiksysteme sind unter anderem die Analyse technischer und gesetzlicher Rahmenbedingungen sowie des Status quo geltender Normen und die Vorstellung von Schlüsseltechnologien, die für die Herstellung solcher Systeme notwendig sind. Es werden außerdem mögliche Einsatzgebiete von mobilen Diagnostiksystemen und relevante Interessensgruppen aufgezeigt.

Die Empfehlungen dieser Normungsroadmap stellen eine wichtige Orientierung für zukünftige mobile Diagnostiksysteme im regulatorischen und normativen Umfeld dar. Sie sind für eine erfolgreiche Etablierung von mobilen Diagnostiksystemen notwendig und fördern somit auch den Medizintechnikstandort Deutschland.

Über das Ziel und die Bedeutung der Normungsroadmap

Mit Normungsroadmaps wird das Ziel verfolgt, den Akteuren des jeweiligen Themengebietes wichtige Grundanforderungen näherzubringen sowie bei deren Erfüllung zu unterstützen. Um dies zu erreichen geben Normungsroadmaps einen Überblick über das jeweilige Technologiethema – in diesem Fall Mobile Diagnostiksysteme – und die zugehörige Normenlandschaft sowie deren organisatorische und inhaltliche Weiterentwicklung.

Für Mobile Diagnostiksysteme ermöglichen Normungsroadmaps außerdem die systematische Bearbeitung konvergenter Technologien (gremienübergreifende komplexe Themen) und eine Basis für Diskussion und Austausch zwischen den Experten aus verschiedenen Domänen (z. B. Health, Sicherheit, IT). Sie sorgen somit für besseres Verständnis, da sie alle wichtigen Beteiligten auf denselben Stand bringen sowie auch neuen Gremienmitarbeitern einen thematischen Einstieg bieten.

Gerade in Bezug auf wichtige Themenbereiche wie Mobile Diagnostiksysteme stellen Normungsroadmaps die Notwendigkeit einer frühzeitigen Bearbeitung und die Bedeutung des Themas Normung und Standardisierung heraus.

Empfehlenswerte Abbildungen aus der Normungsroadmap

Warum Normungsroadmaps?

Die 6 wichtigsten Facts zu Normungsroadmaps

Gründe für Normungsroadmaps - Grafik

Die wichtigsten Gründe für Normungsroadmaps

| DKE

Interessiert an weiteren Inhalten zu Health?

Fokusbild Health

Health erarbeitet sicherheits- und leistungsbezogene Vorgaben zum Schutz der Patienten, des Personals und weiteren betroffenen Personen. Dies umfasst alle technischen Produkte zur Erhaltung, Verbesserung und Wiederherstellung von Gesundheit – inklusive alltagsunterstützender Assistenzsysteme. Darüber hinaus wird der Schutz vor ionisierender Strahlung behandelt. Weitere Inhalte zu diesem Fachgebiet finden Sie im

DKE Arbeitsfeld Health

Normungsroadmaps und ihr Umfeld