Solarmodul in Madagascar
kriss75 / stock.adobe.com
04.01.2021 Fachinformation

IEC unterstützt den netzunabhängigen Zugang zu Elektrizität durch neue Norm

Weltweit haben noch immer mehr als 700 Millionen Menschen keinen Zugang zu Elektrizität. Der Markt für netzunabhängige Lösungen entwickelt sich seit Jahren positiv. Seit Juni 2020 gibt es mit IEC TS 62257-9-8 eine Veröffentlichung, die Mindestanforderungen an Qualität, Haltbarkeit und Werbegenauigkeit für eigenständige erneuerbare Energieprodukte festlegt.

IEC-Logo
IEC

Von Natalie Mouyal

Zugang zu bezahlbarer und zuverlässiger Energie ist für jeden Menschen ein Grundbedürfnis. Dies ist nicht nur eins der 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung, die die Vereinten Nationen in ihrem Rahmenplan zur Schaffung einer besseren Welt bis 2030 festgelegt haben, sondern auch ein unverzichtbares Werkzeug zum Erreichen aller Sustainable Development Goals (SDGs) der UN.

Kontakt

Dominika Radacki
Zuständiges Gremium
Downloads + Links

Dennoch haben Schätzungen der Weltbank zufolge über 700 Millionen Menschen weltweit keinen Zugang zu Elektrizität und weitere 789 Millionen Menschen keinen zuverlässigen Zugang zu Elektrizität. Die Internationale Finanz-Corporation (en: International Finance Corporation; IFC) und die Weltbank, beide sind Mitglied der Weltbankgruppe, haben Lighting Global mit der Absicht aufgebaut, Haushalte durch netzunabhängige erneuerbare Energie mit nachhaltiger und bezahlbarer Elektrizität zu versorgen.

Seit der Gründung von Lighting Africa (Vorgänger von Lighting Global) in 2009 ist die Anzahl der Haushalte ohne Elektrizität um über 400 Millionen gesunken. Netzunabhängige Lösungen für erneuerbare Energien sind zu einer kritischen Komponente geworden, Haushalte beim Zugang zu Elektrizität zu unterstützen und die SDGs zu erreichen.

Anwendung von Normen zur Förderung von Energiezugängen

Lighting Global hat seinen Rahmen für Qualitätssicherung und seine Qualitätsstandards aufgestellt, um sicherzustellen, dass Produkte Mindestleistungen und Sicherheitsanforderungen erfüllen. Im Juni 2020 wurde aus den Qualitätsstandards von Lighting Global unter der Bezeichnung IEC TS 62257-9-8 eine offizielle Technische Spezifikation von IEC.

IEC TS 62257-9-8 legt die Mindestanforderungen an Qualität, Haltbarkeit und Werbegenauigkeit für eigenständige erneuerbare Energieprodukte zum Schutz von Konsumenten fest. Die Auswertung dieser Anforderungen basiert auf den in IEC TS 62257-9-5 definierten Prüfverfahren. Beide Veröffentlichungen sind Bestandteil der Normenreihe IEC 62257, deren Schwerpunkt auf der Elektrifizierung ländlicher Gebiete liegt.

Laut Chris Carlsen von Verasol, dem neu eingeführten Qualitätssicherungsprogramm, sind IEC TS 62257-9-8 und IEC TS 62257-9-5 die zwei Grundpfeiler des Rahmens für Qualitätssicherung. Carlsen erläutert: „IEC TS 62257-9-5 stellt ausführliche Anweisungen zur Durchführung von Probenahmen und Prüfungen zur Verfügung, wohingegen IEC TS 62257-9-8 die Mindestkriterien eines Qualitätsproduktes festlegt.“

IEC TS 62257-9-8 gilt sowohl für Pico-Photovoltaikprodukte (hierzu gehören kleine, tragbare Geräte wie Laternen und Taschenlampen) als auch für Haus-Solaranlagen, die in Haus-Beleuchtungssystemen und bei bestimmten Haushaltsgeräten eingesetzt werden können. Diese Produkte müssen enthalten:

  1. eine Batterie oder einen anderen Energiespeicher,
  2. ein Stromerzeugungsgerät, zum Beispiel ein zum Laden der Batterie geeignetes Solarmodul, und die notwendigen Kabel sowie
  3. die zur Verbindung von Batterie und Stromerzeugungsgerät erforderlichen Drähte und Anschlüsse.

Vereinte Nationen: 17 Ziele für eine nachhaltige Entwicklung

Die Nachhaltigskeitsziele der Vereinten Nationen (UN) sind ein Aufruf an alle Länder, den Wohlstand zu fördern und gleichzeitig den Planeten zu schützen.

Die Sustainable Development Goals (SDGs) erkennen an, dass die Beendigung der Armut Hand in Hand gehen muss mit Strategien, die das Wirtschaftswachstum fördern und eine Reihe sozialer Bedürfnisse abdecken. Hierzu gehören Bildung, Gesundheit, Sozialschutz und Beschäftigungsmöglichkeiten. Gleichzeitig müssen Klimawandel und Umweltschutz angegangen werden.

Mehr Informationen: https://sustainabledevelopment.un.org/


Vorteile der Normung

Als Folge des netzunabhängigen Ausbaus des Pico-Solarmarktes und als Antwort auf die Anforderungen nationaler Regierungen hat Lighting Global seine Qualitätsstandards zur Normung bei IEC eingereicht. IEC TS 62257-9-8 soll die grundlegende Norm für diesen Markt werden.

Der technische Leiter für die Qualitätssicherung von Lighting Global, Arne Jacobson, war in seiner Position als Co-Vorsitzender der gemeinsamen Arbeitsgruppe für netzunabhängige Photovoltaik-Systeme innerhalb der IEC daran beteiligt, die Qualitätsstandards von Lighting Global durch die IEC-Normungsprozesse zu führen. Jacobsen sagt: „Die Übernahme und Veröffentlichung von IEC TS 62257-9-8 wird eine noch weiter verbreitete Implementierung dieser Normen durch nationale Regierungen, Entwicklungsagenturen und den privaten Sektor ermöglichen und damit zu einem harmonisierten Ansatz in Bezug auf Qualitätssicherung, Sicherheit und Konsumentenschutz in diesem wachsenden und dynamischen Sektor beitragen.“ Er fügt hinzu: „Da Regierungen mit der IEC vertraut sind, kann die Übernahme der Normen die weiter verbreitete und harmonisierte Normenübernahme durch viele Länder ermöglichen.“

Itotia Njagi, Vorsitzender von Lighting Global, ist der gleichen Meinung: „Das Team von Lighting Global hat das Dokument an IEC übermittelt, um die harmonisierte Übernahme von Normen durch Regierungen zu erleichtern. Regierungen übernehmen gerne IEC-Normen. Also wussten wir, dass durch die Veröffentlichung unserer Normen als IEC TS 62257-9-8 eine weitverbreitete Anwendung in zahlreichen Ländern und Programmen zum Nutzen von Millionen Endnutzern netzunabhängiger Solarprodukte und weitergehend im Sektor ermöglicht würde.“

Resultierend aus der Normung durch IEC wurden ein paar Änderungen an der ursprünglichen Technischen Spezifikation hinsichtlich der Anforderungen an Leistungsberichterstattung, Anschlüsse und Batterien sowie Gesundheit und Sicherheit vorgenommen.


Newsletter in Tablet liegt auf einer Tastatur
Coloures-Pic / stock.adobe.com

Mit dem DKE Newsletter sind Sie immer am Puls der Zeit!

In unserem monatlich erscheinenden Newsletter ...

  • fassen wir die wichtigsten Entwicklungen in der Normung kurz zusammen
  • berichten wir über aktuelle Arbeitsergebnisse, Publikationen und Entwürfe
  • informieren wir Sie bereits frühzeitig über zukünftige Veranstaltungen
Ich möchte den DKE Newsletter erhalten!

Ankurbelung eines Schwellenmarktes

Da der Markt für netzunabhängige erneuerbare Energieprodukte unausgereift ist, können internationale Normen als Katalysator beim Vertrauensaufbau zwischen Herstellern, Konsumenten und Regierungen dienen. Sie sorgen für die Vertrauenswürdigkeit der Technologien und schützen die Konsumenten. Hersteller profitieren von harmonisierten Vorschriften und einer Reduzierung von Handelshemmnissen, wodurch sie Zugang zu neuen Märkten erhalten.

Mit seinen Produkten versorgt Greenlight Planet, eines der führenden Unternehmen in der netzunabhängigen Solarindustrie, über fünf Millionen Haushalte mit Strom. „International anerkannte Qualitätsstandards waren für die Entwicklung der netzunabhängigen Solarindustrie im vergangenen Jahrzehnt von sehr großer Bedeutung, indem sie es Regierungen und Endverbrauchern ermöglicht haben, dieses transformative neue Modell zum Energiezugang zu verstehen und ihm zu vertrauen“, erläutert T. Patrick Walsh, CEO und Gründer von Greenlight Planet.

Laut des Marktentwicklungsberichts von Lighting Global bleibt der potentielle Markt für netzunabhängige Produkte stabil. In den vergangenen zehn Jahren ist die Industrie zu einem jährlichen Markt von 1,75 Milliarden US-Dollar geworden, der 420 Millionen Menschen bedient. Zudem sind die Umsätze zwischen 2017 und 2019 um 30 Prozent jährlich gestiegen.

Itotia: „Die Qualitätsstandards in IEC TS 62257-9-8 bieten eine Grundlage für Qualität, Sicherheit und Verbraucherschutz im netzunabhängigen Solarmarkt. Die flächendeckende Implementierung dieser Normen wird zum Aufbau des Verbrauchervertrauens und Ausbau der globalen Übernahme beitragen. Noch wichtiger ist, das dadurch Anlegervertrauen aufgebaut wird und die für das Marktwachstum notwendigen Investitionen steigen werden.“

Die Nachfrage nach Produkten wird andauern, da Anstrengungen intensiviert werden, um jeden Haushalt auf der Welt mit einem Energiezugang zu versorgen. Während Pico-PV-Produkte die Mehrheit der eigenständigen erneuerbaren Energieprodukte ausmachen, wächst der Marktanteil an Haus-Solaranlagen, mit denen mehrere LED-Leuchten, Ventilatoren, Fernsehgeräte und kleine Kühlschränke in einem Haushalt betrieben werden können. Der Marktanteil innovativer Geschäftsmodellen, wie beispielsweise Umlagefinanzierung, nimmt zu und machte in der ersten Jahreshälfte von 2019 etwa 24 Prozent der Verkaufseinheiten aus.

Erzielung der SDGs

SDG 7 fordert Zugang zu erschwinglicher, zuverlässiger, nachhaltiger und moderner Energie für alle Menschen bis 2030. Dank der Bestrebungen von Lighting Global und seinen Partnern konnte seit 2009 bereits der grundlegende Energiebedarf von über 50 Millionen Menschen gedeckt werden. Ermöglicht wurde dies durch den Verkauf von 42 Millionen Produkten, die dem Rahmen für Qualitätssicherung dieses Programms genügen.


Interessiert an weiteren Inhalten zu Energy?

Fokusbild Energy

In der alltäglichen und gesellschaftlichen Diskussion ist sie ein ebenso großes Thema wie in der DKE – die Rede ist von der Energie. Unsere Normungsexperten bringen ihr Wissen aber nicht nur ein, um die Energieversorgung und -verteilung zukünftig „smart“ und dezentral zu machen, sondern leisten einen ebenso hohen Beitrag für den Betrieb elektrischer Anlagen und bei der flächendeckenden Verbreitung erneuerbarer Energien. Weitere Inhalte zu diesem Fachgebiet finden Sie im

DKE Arbeitsfeld Energy

Relevante News und Hinweise zu Normen