Commitment-Keyvisual-2
DKE
17.08.2022

DKE Commitment 2030

Mit dem Kampf gegen den Klimawandel steht die Menschheit vor nie zuvor dagewesenen existenziellen Herausforderungen. Die Weltgemeinschaft muss daher schnell und gemeinschaftlich handeln. Technik und Normung – vor allem die der Elektro- und Informationstechnik – ist dabei ein entscheidender Schlüssel zur Bewältigung der globalen Herausforderungen.

Kontakt

DKE Deutsche Kommission
Downloads + Links

Verwandte VDE Themen

Mission Call: Auf dem Weg in die All Electric Society

Die DKE verpflichtet sich der All Electric Society und damit dem Commitment 2030, das die Erreichung wesentlicher Meilensteine bis 2030 zur Erfüllung dieser Vision zum Ziel hat.

Als einer der großen Stakeholder der globalen Normungsorganisation IEC (International Electrotechnical Commission) forciert die DKE auch international die Ambition, durch elektrotechnische Normung aktiv zur Gestaltung einer effizienten, sicheren und nachhaltigen Welt beizutragen.

Jetzt Commitment downloaden

Unser Weg in die All Electric Society bis 2030

Unsere Vision bis 2030

Die All Electric Society – die wissenschaftlich begründete Vision einer CO2-neutralen und sich nachhaltig entwickelnden Welt, deren Energiebedarf komplett auf Basis von regenerativ erzeugter Elektrizität gedeckt wird.

Hand haelt Glühbirne in der Natur auf gruenem Blatt mit Icons

Unsere Mission bis 2030

Die umfassende Elektrifizierung, Digitalisierung und Automatisierung aller Sektoren unserer Wirtschaft und Gesellschaft (Industrie, Gebäude, Verkehr, Infrastruktur, Energie) und die darauf aufbauende Vernetzung und Kopplung.

Windräder mit Motiven zum Internet der Dinge

Unsere Ziele bis 2030

  1. Wir schaffen den architektonischen Rahmen für die All Electric Society
  2. Die DKE forciert weltweit die Vernetzung von Interessengruppen zur Normung und Standardisierung eines nachhaltigen Energiesystems
  3. Die DKE schafft den organisatorischen Rahmen und nutzt proaktiv die Chancen der Digitalisierung
Ein Team vereint seine Haende

Unsere Prioritäten bis 2030

Normen schaffen Vertrauen, sichern Qualität und erhöhen Sicherheit – ausschlaggebend in einer Welt, in der alles zunehmend elektrisch und digital ist. Das hat Konsequenzen für die Normung: auch sie muss digitaler werden. Ein wesentlicher Fokus der DKE zur Erreichung der Vision einer All Electric Society liegt daher auf der Digitalisierung der Normung und SMART Standards.

Kompass Digital Transformation

Commitment 2030

Wir schaffen den architektonischen Rahmen für die All Electric Society

Die Sektorenkopplung ist das wissenschaftlich anerkannte technische Grundkonzept der All Electric Society. Zukünftig werden elektro- und informationstechnische Lösungen danach beurteilt werden müssen, ob sie zu diesem Konzept einen Beitrag leisten.

Als nationale Normungsorganisation für Elektro- und Informationstechnik sind wir bereits heute so organisiert, dass wir alle relevanten Sektoren der Erzeugung, der Verteilung und des Verbrauchs von Elektrizität in unserer Struktur abbilden. Wir verstehen uns daher als Motor für eine Harmonisierung der Einzellösungen zu einem voll integrierten Gesamtsystem der Sektorenkopplung.

Sektorenkopplung-AES
Collage: HOLON /Graphics: stock.adobe.com 1xpert/liuzishan/dimon_ua/Pavlo Plakhotia/macrovector/Sensvector/antondzyna

Die DKE forciert weltweit die Vernetzung von Interessengruppen zur Normung und Standardisierung eines nachhaltigen Energiesystems

In dem gewaltigen Transformationsprozess auf dem Weg zur All Electric Society gilt es, Stakeholder aus Politik, Industrie, Handwerk, Wissenschaft und Gesellschaft zusammenzubringen und das generierte Wissen innerhalb der DKE künftig noch stärker zu teilen.

Neben Plattformen zum Netzwerken wie dem DKE Innovation Campus werden die DKE Gremien einen maßgeblichen Beitrag zu Wissensaustausch, Dialog und Lösungsfindung leisten.

Schlussendlich muss zur Erreichung der Klimaziele vor allem der internationale Konsens erreicht werden. Deutschland wird bei der Gestaltung dann einflussreich sein, wenn unsere Vorreiterrolle in technischen Belangen erhalten bleibt oder sogar weiter ausgebaut wird.

Die Zusammenarbeit auf allen Ebenen – national, europäisch und international – ist entscheidend. Der enge Austausch mit IEC und CENELEC spielt daher eine bedeutende Rolle.

Die DKE schafft den organisatorischen Rahmen und nutzt proaktiv die Chancen der Digitalisierung

Michael Teigeler zur All Electric Society - Social Card Statement
DKE

Michael Teigeler, Geschäftsführer DKE

Energie muss dorthin transportiert werden, wo sie gerade benötigt wird. Gleichzeitig gilt es, Überschüsse für spätere Zeitpunkte zu speichern und dann einzusetzen, wenn keine Energie im System zur Verfügung steht. Dafür ist die Digitalisierung, Elektrifizierung und Automatisierung all unserer Bereiche entscheidend.

Zukünftig werden elektro- und informationstechnische Lösungen danach beurteilt werden müssen, ob sie zu diesem Konzept einen Beitrag leisten. Dafür braucht es die DKE als unabhängige Plattform. Nur hier kann der Gesamtüberblick gewährleistet werden.

Roland Bent zur All Electric Society - Social Card Statement
DKE

Roland Bent, Vorsitzender DKE

Die intelligente und nachhaltige Energieerzeugung, -speicherung und -nutzung über alle Sektoren hinweg muss im Fokus stehen, denn nur so können die Effizienz- und Produktivitätspotentiale gehoben werden. Ob im Bereich Energie oder in der Industrie, die All Electric Society bietet Chancen für alle Sektoren.

Die DKE wird ihr Leistungs- und Produktportfolio im Rahmen von Technologieplattformen und Digitalisierungsinitiativen um innovative Formen wie digitale Normen (SMART Standards) und Konformitätsbewertungsdienste erweitern, um die Anwender best- und schnellstmöglich in die Lage zu versetzen, die Sektorenkopplung zeitnah und wertschöpfend umzusetzen.


Fortschritte kontinuierlich messen und Erfolge bewerten

Um die Fortschritte der im Commitment 2030 festgesetzten Ziele bewerten und messen zu können, sind unterschiedlichste Maßnahmen geplant.

  • Aufgrund der Langfristigkeit des Zielbildes der All Electric Society und der gleichzeitigen Dynamik der technischen und politischen Entwicklung, werden die Inhalte des Commitments im 5-Jahres Rhythmus geprüft und bei Bedarf angepasst.

  • Es wird ein Aktionsplan und ein Messrahmen entwickelt und veröffentlicht, in dem konkrete Maßnahmen und Initiativen sowie ein Berichtsmechanismus zur Verfolgung der Fortschritte beschrieben werden.

Ein wesentliches Indiz für die Erreichung der geplanten Ziele sind unter anderem die Fortschritte bei der Digitalisierung der Normung und SMART Standards. In Anbetracht zunehmender Digitalisierung müssen auch Normen und Standards digitaler werden, um das Potential der für eine All Electric Society notwendigen vernetzten und intelligenten Technologien zu entfalten und für deren Sicherheit zu sorgen.

Kompass Digital Transformation
Sashkin - adobe.stock.com

Digitalisierung der Normung

Die digitale Transformation ist neben der Politik, Wissenschaft und Wirtschaft auch in der Normung ein zukunftstreibender Faktor: Die digitale Norm ist wesentlicher Bestandteil ihrer Zukunftsstrategie.

Die Vision: Damit Normen zunehmend digitale Prozesse gestalten können, müssen Norminhalte maschinell nutzbar und interpretierbar sein. Mit der IDiS-Initiative – der Netzwerkgruppe für die digitale Transformation in der DKE – trägt die DKE maßgeblich dazu bei, die Digitalisierung der Normung voranzutreiben und den Weg für die digitale Norm zu ebnen.

DKE Digitalstrategie

Newsletter in Tablet liegt auf einer Tastatur
Coloures-Pic / stock.adobe.com

Mit dem DKE Newsletter sind Sie immer am Puls der Zeit!

In unserem monatlich erscheinenden Newsletter ...

  • fassen wir die wichtigsten Entwicklungen in der Normung kurz zusammen
  • berichten wir über aktuelle Arbeitsergebnisse, Publikationen und Entwürfe
  • informieren wir Sie bereits frühzeitig über zukünftige Veranstaltungen
Ich möchte den DKE Newsletter erhalten!