E DIN EN IEC 63365 (VDE 0170-100):2022-06

Standards
putilov_denis / Fotolia

Digitales Typenschild -

Digitale Produktkennzeichnung (IEC 65E/795/CD:2021); Text Deutsch und Englisch

Kurzdarstellung

Diese Norm gilt für in der Industrielle Automatisierungs- und Leittechnik verwendete Produkte. Ein Ziel besteht darin, sicherzustellen, dass alle notwendigen Informationen an dem Gerät angegeben werden können, insbesondere im Hinblick auf den Umfang der im Bereich des Explosionsschutzes erforderlichen Angaben.
Die Anforderungen an die Kennzeichnung von Produkten für die globalen Märkte sind so umfangreich geworden, dass es oftmals nicht mehr länger möglich ist, alle notwendigen Informationen auf dem Typenschild einzufügen. Dies gilt insbesondere für kleinere Produkte wie etwa Sensoren. So können beispielsweise in Europa verschiedene EU-Richtlinien und harmonisierte Normen für dasselbe Produkt gelten, z.B. für die elektrische Sicherheit, die Explosionssicherheit, die Sicherheit von Maschinen, die Druckfestigkeit oder die Lebensmittelsicherheit. Wenn das Produkt weltweit verkauft werden soll, sind zusätzliche Kennzeichnungen erforderlich, z.B. die IEC-Ex-Kennzeichnung, die Ex-Kennzeichnung für den nordamerikanischen Markt, die UK-CA-Kennzeichnung für das Vereinigte Königreich, EAC für den Eurasischen Wirtschaftsbereich, RCM für Australien oder CCC für China.
Diese Norm beschreibt alternative elektronisch lesbare Lösungen für die aktuelle konventionelle Klartext-Kennzeichnung auf dem Typenschild oder der Verpackung.
Das Dokument legt ein Konzept und Anforderungen für das digitale Typenschild fest und bietet alternative elektronisch lesbare Lösungen (z. B. 2D-Codes, RFID oder Firmware) zu der aktuellen konventionellen Klartextkennzeichnung auf dem Typenschild oder der Produktverpackung. Die Informationen des digitalen Typenschilds sind in dem an dem Produkt, der Verpackung oder in den Begleitdokumenten angebrachten elektronisch lesbaren Medium enthalten.
Diese Norm legt nicht den Inhalt des konventionellen oder digitalen Typenschilds fest, der regionalen oder nationalen Vorschriften und Normen unterliegt. Dieses Dokument legt keine Anforderungen an den String des Kennzeichnungslinks (global eindeutiger, maschinenlesbarer Bezeichner) fest, der Gegenstand von IEC 61406 ist.
Hersteller von Ausrüstung können die maschinenlesbare Kennzeichnung im Fertigungsprozess nutzen, um den Materialfluss automatisch mithilfe eines Strichcodes zu steuern. Bediener können das Produkt ganz einfach in der Wareneingangsprüfung identifizieren und Servicetechniker oder die zuständigen Behörden können elektronisch prüfen, dass das Produkt in dem zugelassenen Anwendungsbereich genutzt wird. Die Daten des maschinenlesbaren Typenschilds können direkt an ein Warenwirtschaftssystem zur fehlerfreien Inventur übertragen werden. Bediener und Anwender haben Zugang zu den Gerätedaten im digitalen Format.
Die Informationen des digitalen Typenschilds sind ohne Internetverbindung verfügbar. Nach dem elektronischen Auslesen werden alle Informationen des digitalen Typenschilds in einem für Menschen lesbaren Textformat angezeigt.

Dieses Dokument entspricht:

Dokumentart
Entwurf
Status
Aktuell
Erscheinungsdatum
01.06.2022
Bereitstellungsdatum
06.2022
Einspruchsfrist
27.07.2022
Sprache
Deutsch
Zuständiges Gremium

Kontakt

Referat
Dr. Jens Gayko
Merianstr. 28
63069 Offenbach am Main

0v49.xrD15QAuv.t53 Tel. +49 69 6308-468

Referatsassistenz
Andrea Nattrodt
Merianstr. 28
63069 Offenbach am Main

r4u8vr.4r__85u_QAuv.t53 Tel. +49 69 6308-253

Newsletter in Tablet liegt auf einer Tastatur
Coloures-Pic / stock.adobe.com

Mit dem DKE Newsletter sind Sie immer am Puls der Zeit!

In unserem monatlich erscheinenden Newsletter ...

  • fassen wir die wichtigsten Entwicklungen in der Normung kurz zusammen
  • berichten wir über aktuelle Arbeitsergebnisse, Publikationen und Entwürfe
  • informieren wir Sie bereits frühzeitig über zukünftige Veranstaltungen
Ich möchte den DKE Newsletter erhalten!

Werden Sie aktiv!

Ergebnisse rund um die Normung