DIN CEN ISO/TS 11665-12 (VDE V 0493-1-6662):2022-06

Standards
putilov_denis / Fotolia

Ermittlung der Radioaktivität in der Umwelt -

Luft: Radon-222 - Teil 12: Bestimmung des Diffusionskoeffizienten in wasserundurchlässigen Materialien: Prüfverfahren mit einseitiger Messung der Aktivitätskonzentration (ISO/TS 11665-12:2018); Deutsche Fassung CEN ISO/TS 11665-12 :2021

Kurzdarstellung

Radon gilt heute als die Hauptursache für die natürliche Strahlenexposition des Menschen. Der UNSCEAR-Bericht (2006) legt dar, dass weltweit Radon rund 52 Prozent der globalen mittleren Exposition durch natürliche Strahlung verursacht. Das Isotop 222 (48 Prozent) ist weit signifikanter als das Isotop 220 (4 Prozent), während das Isotop 219 als vernachlässigbar angesehen wird. Infolge der Anreicherung von Radon in umschlossenen Räumen wie Häusern wird der überwiegende Teil der Exposition der Bevölkerung durch Innenraumradon verursacht. Bodenluft wird wegen dessen Infiltration als die Hauptquelle für Radon in Wohnräumen angesehen. Im Allgemeinen ist die Konzentration von Radon in Gebäuden infolge des geringeren Luftwechsels höher als in der Freiluft. Je mehr der Luftwechsel verringert wird, desto größer ist die Anreicherung von Radon in den Gebäuden. Der Radon-Diffusionskoeffizient ist ein Parameter, der die Rückhalteeigenschaften von wasserundurchlässigen Materialien in Bezug auf den diffusiven Transport von Radon bestimmt. Diese Technische Spezifikation beschreibt die Methode zur Ermittlung des Radon-Diffusionskoeffizienten in wasserundurchlässigen Materialien, wie z. B. Bitumen oder Kunststoffmembranen, Beschichtungen oder Anstrichen, sowie die Annahmen und Grenzbedingungen, die bei der Prüfung einzuhalten sind. Die Ein-Seiten-Methode basiert auf der Messung der zeitlichen Abnahme der Radon-Aktivitätskonzentration im Quell- und Nachweisbehälter, der sich in Kontakt mit einer Seite der Prüfmembran befindet. Diese Methode kann als Schnellverfahren zur Prüfung von einschichtigen wasserdichten Materialien verwendet werden.

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN ISO/TS 11665-12 (VDE V 0493-1-6662):2019-11 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) die Anforderungen wurden unverändert als Europäische Technische Spezifikation übernommen.

Beziehungen

Ersatz für:

Standards
putilov_denis / Fotolia
01.11.2019 Historisch
DIN ISO/TS 11665-12 (VDE V 0493-1-6662):2019-11
Ermittlung der Radioaktivität in der Umwelt - Luft: Radon-222 - Teil 12: Bestimmung des Diffusionskoeffizienten in wasserundurchlässigen Materialien: Prüfverfahren mit einseitiger Messung der Aktivitätskonzentration (ISO/TS 11665-12:2018)

Dieses Dokument entspricht:

Dokumentart
Vornorm
Status
Aktuell
Erscheinungsdatum
01.06.2022
Sprache
Deutsch
Zuständiges Gremium

Kontakt

Referat
Dipl.-Ing. Georg Vogel
Merianstr. 28
63069 Offenbach am Main

xv58x.A5xv2QAuv.t53 Tel. +49 69 6308-341

Referatsassistenz
Melanie Romahn
Merianstr. 28
63069 Offenbach am Main

3v2r4zv.853ry4QAuv.t53 Tel. +49 69 6308-373

Newsletter in Tablet liegt auf einer Tastatur
Coloures-Pic / stock.adobe.com

Mit dem DKE Newsletter sind Sie immer am Puls der Zeit!

In unserem monatlich erscheinenden Newsletter ...

  • fassen wir die wichtigsten Entwicklungen in der Normung kurz zusammen
  • berichten wir über aktuelle Arbeitsergebnisse, Publikationen und Entwürfe
  • informieren wir Sie bereits frühzeitig über zukünftige Veranstaltungen
Ich möchte den DKE Newsletter erhalten!

Werden Sie aktiv!

Ergebnisse rund um die Normung