E DIN EN IEC 60079-14 (VDE 0165-1):2021-05

Öl- und Gasindustrie - Raffinerie, Fabrik, petrochemische Anlage
TTstudio / stock.adobe.com

Explosionsgefährdete Bereiche -

Teil 14: Projektierung, Auswahl und Errichtung elektrischer Anlagen (IEC 31J/301/CD:2019); Text Deutsch und Englisch

Kurzdarstellung

Dieser Teil der Normenreihe VDE 0165 enthält die spezifischen Anforderungen für die Planung, die Auswahl, die Errichtung und die Erstprüfung von elektrischen Anlagen in explosionsfähigen Atmosphären oder die mit explosionsfähigen Atmosphären verbunden sind.
Wenn das Gerät auch gegen andere Umgebungsbedingungen, z. B. gegen das Eindringen von Wasser oder gegen Korrosion, geschützt sein soll, können zusätzliche Schutzanforderungen erforderlich sein.
Die Anforderungen dieser Norm gelten nur für den Einsatz von Geräten unter standardmäßigen atmosphärischen Bedingungen, wie in DIN EN IEC 60079-0 (VDE 0170-1) festgelegt. Bei anderen Bedingungen sind zusätzliche Vorsichtsmaßnahmen erforderlich, und das Ex Geräte Zertifikat sollte diese anderen Bedingungen angeben. Beispielsweise können die meisten brennbaren Werkstoffe und viele Werkstoffe, die normalerweise als nicht brennbar gelten, unter Bedingungen von Sauerstoffanreicherung intensiv brennen.
Diese Norm gilt für alle elektrischen Geräte, einschließlich fest installierter, tragbarer, transportabler und in der Hand zu haltender und dauerhaft oder zeitweilig installierten Anlagen.
Diese Norm gilt nicht für:
– elektrische Anlagen in schlagwettergefährdeten Grubenbauen;
– inhärent explosionsgefährdete Situationen und Staub von Sprengstoffen oder pyrophoren Substanzen (z. B. Herstellung und Verarbeitung von Sprengstoffen);
– Räume für medizinische Zwecke;
– elektrische Anlagen in Bereichen, wo die Gefahr von Nebel ausgeht;
- Errichtung von nicht elektrischen Ex Geräten (wenn sie nicht Teil eines Gerätezusammenbaus nach DIN IEC/TS 60079-46 (VDE V 0170-46) sind).
Diese Norm berücksichtigt keine Vergiftungsrisiken, die mit entzündbaren Gasen, Flüssigkeiten und Stäuben in Konzentrationen verbunden sind, die üblicherweise wesentlich unterhalb der unteren Explosionsgrenze liegen. An Örtlichkeiten, an denen Personal möglichen giftigen Konzentrationen von entzündbarem Material ausgesetzt ist, sollten entsprechende Vorsichtsmaßnahmen getroffen werden. Solche Vorsichtsmaßnahmen liegen außerhalb des Anwendungsbereichs dieses Schriftstückes.

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN 60079-14 (VDE 0165-1):2014-10, DIN EN 60079-14 Berichtigung 1 (VDE 0165-1 Berichtigung 1):2016-06 und DIN EN 60079-14 Beiblatt 1 (VDE 0165-1 Beiblatt 1):2017-10 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) Die Struktur des Dokuments ist komplett neu. Der Inhalt dieser Ausgabe wurde in "Konstruktion", "Auswahl" und "Errichtung" neu strukturiert;
b) Die Anforderungen an Kabel, Kabeleinführungseinrichtungen und Verdrahtungsmethoden sind an den Stand der Technik angepasst;
c) Die Anforderungen an die Motoren sind an den Stand der Technik angepasst;
d) Abschnitt 2 wurde an die aktuellen Standardsätze angepasst.

Dieses Dokument entspricht:

Dokumentart
Entwurf
Status
Aktuell
Erscheinungsdatum
01.05.2021
Bereitstellungsdatum
23.04.2021
Einspruchsfrist
23.06.2021
Sprache
Deutsch
Zuständiges Gremium

Kontakt

Referat
Heike Arnold
Merianstr. 28
63069 Offenbach am Main

yvz1v.r8452uQAuv.t53 Tel. +49 69 6308-246

Referatsassistenz
Gabriele Gulis
Merianstr. 28
63069 Offenbach am Main

xrs8zv2v.x@2z9QAuv.t53 Tel. +49 69 6308-357

Themen

Newsletter in Tablet liegt auf einer Tastatur
Coloures-Pic / stock.adobe.com

Mit dem DKE Newsletter sind Sie immer am Puls der Zeit!

In unserem monatlich erscheinenden Newsletter ...

  • fassen wir die wichtigsten Entwicklungen in der Normung kurz zusammen
  • berichten wir über aktuelle Arbeitsergebnisse, Publikationen und Entwürfe
  • informieren wir Sie bereits frühzeitig über zukünftige Veranstaltungen
Ich möchte den DKE Newsletter erhalten!

Werden Sie aktiv!

Ergebnisse rund um die Normung