DIN EN IEC 62812:2020-04

Standards
putilov_denis / Fotolia

Messung niederohmiger Widerstände -

Verfahren und Leitfaden (IEC 62812:2019); Deutsche Fassung EN IEC 62812:2019

Kurzdarstellung

Widerstandsmessungen werden in der Regel durch verschiedene Einflussgrößen, wie z. B. den Serienwiderstand im Messpfad, die Eigenerwärmung oder nicht-ohmsche Eigenschaften, beeinträchtigt. Ob die Auswirkungen dieser Einflussgrößen auf eine Widerstandsmessung annehmbar sind oder nicht, hängt von der Größenordnung der einzelnen Auswirkungen im Vergleich zum Widerstandswert und zur erforderlichen Messgenauigkeit ab. Das Risiko fehlerhafter Widerstandsmessungen steigt folglich mit kleiner werdendem Widerstandswert und mit der Verschärfung der zulässigen Grenzabweichungen.
Ein niederohmiger Widerstand ist ein Widerstand, für den der vorhersagbare Fehler bei der Messung mit einem herkömmlichen Zweidrahtverfahren verglichen mit der geforderten Genauigkeit oder der angegebenen Grenzabweichung wesentlich ist. Die Messung eines niederohmigen Widerstands basiert in der Regel auf der Messung einer kleinen Spannung, die einige Vorkehrungen gegen typische nachteilige Einflussgrößen wie Offsetspannungen, Funkfrequenzstörungen, elektromagnetische Störungen, elektrisches Rauschen oder nicht-ohmsche Kontakte erfordert. Diese Einflussgrößen aber werden in diesem Dokument nicht behandelt, da sie nicht speziell die Widerstandsmessung betreffen. Die zu messende Spannung wird durch eine Steigerung des Messstroms erhöht, was ebenfalls zu nachteiligen Auswirkungen auf die Messung führen kann. Auf derartige Einflussgrößen wird näher eingegangen.
Dieses Dokument legt Messverfahren sowie die entsprechenden Prüfbedingungen fest, mit denen die Auswirkungen der nachteiligen Einflussgrößen aufgehoben oder verringert werden, um die erreichbare Genauigkeit der Messungen niederohmiger Widerstände zu verbessern.
Die in diesem Dokument beschriebenen Verfahren können für Einzelmessungen des Widerstandswertes einzelner Widerstände und auch für Widerstandsmessungen als Teil einer Prüffolge eingesetzt werden. Sie werden angewandt, sofern in einer entsprechenden Bauteilspezifikation festgelegt oder zwischen Kunde und Hersteller vereinbart.
Zuständig ist das DKE/GK 613 "Widerstände" der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik in DIN und VDE.

Beziehungen

Enthält:

Standards
putilov_denis / Fotolia
05.07.2019 Aktuell
EN IEC 62812:2019-07
Messung niederohmiger Widerstände - Verfahren und Leitfaden

Dieses Dokument entspricht:

Dokumentart
Norm
Status
Aktuell
Erscheinungsdatum
01.04.2020
Sprache
Deutsch
Zuständiges Gremium
Newsletter in Tablet liegt auf einer Tastatur
Coloures-Pic / stock.adobe.com

Mit dem DKE Newsletter sind Sie immer am Puls der Zeit!

In unserem monatlich erscheinenden Newsletter ...

  • fassen wir die wichtigsten Entwicklungen in der Normung kurz zusammen
  • berichten wir über aktuelle Arbeitsergebnisse, Publikationen und Entwürfe
  • informieren wir Sie bereits frühzeitig über zukünftige Veranstaltungen
Ich möchte den DKE Newsletter erhalten!

Werden Sie aktiv!

Ergebnisse rund um die Normung