E DIN EN IEC 60079-17 (VDE 0165-10-1):2020-06

Standards
putilov_denis / Fotolia

Explosionsgefährdete Bereiche -

Teil 17: Prüfung und Instandhaltung elektrischer Anlagen (IEC 31J/287/CD:2019); Text Deutsch und Englisch

Kurzdarstellung

Dieser Teil der DIN VDE 0165 gilt für Betreiber und behandelt nur die Gesichtspunkte, die direkt auf die Prüfung, Wartung und Instandsetzung von elektrischen Anlagen bezogen sind, die in explosionsgefährdeten Bereichen installiert sind, bei denen die Explosionsgefahr durch brennbare Gase, Dämpfe, Nebel, Stäube, Fasern oder Flusen verursacht werden kann.
Elektrische Anlagen in explosionsgefährdeten Bereichen verfügen über spezielle Merkmale, die den ordnungsgemäßen Betrieb in diesen Bereichen ermöglichen. Es ist aus Gründen der Sicherheit wesentlich, dass die Wirksamkeit dieser speziellen Merkmale während der gesamten Lebensdauer derartiger Anlagen erhalten bleibt. Diese Norm liefert die Details für eine Erstprüfung und laufende Prüfungen entweder als
a) danach regelmäßig wiederkehrende Prüfungen oder
b) ständige Überwachung durch Fachkräfte.
Wenn erforderlich, können auch Wartung und Instandsetzung notwendig werden.
Die korrekte Funktion der Einrichtungen in einem explosionsgefährdeten Bereich bedeutet nicht und sollte auch nicht so verstanden werden, dass die Wirksamkeit der oben erwähnten speziellen Merkmale gegeben ist.
Zusätzlich ist zu beachten, dass bei der Verwendung von Arbeitsmitteln Pflichten des Arbeitgebers auch dahingehend bestehen, dauerhaft sichere Geräte zur Verfügung zu stellen. Dabei sind die zutreffenden nationalen Rechtsvorschriften und die von den staatlichen Ausschüssen ermittelten Technischen Regeln einzuhalten, wozu auch die Betriebssicherheitsverordnung und die zugehörigen Technischen Regeln (TRBS) gehören. Der Arbeitgeber kann im Rahmen seiner Gefährdungsbeurteilung bezüglich überprüfter und gewarteter Geräte zusätzlich die DIN EN 60079-17 sowie ggf. weitere Erkenntnisquellen heranziehen, soweit diese den geltenden Rechtsvorschriften nicht entgegenstehen.
Zuständig ist das DKE/K 235 "Errichten elektrischer Anlagen in explosionsgefährdeten Bereichen" der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik in DIN und VDE.

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN 60079-17 (VDE 0165-10-1):2014-10 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) aus dem Anwendungsbereich dieser Norm wurde „Nebel“ entfernt;
b) Aufnahme eines Hinweises für den Hinweis auf Prüftabellen in 4.4.2.1;
c) Hinweis auf Anpassung der Prüftiefe und Häufigkeit der Prüfung in 4.5.2;
d) Klarstellung zum Außerbetriebssetzen von Geräteeinheiten in 4.7.3;
e) Klarstellung zur Überprüfung der Dichtheit von Kabel- und Leitungseinführungen in 4.13.6;
f) Angabe von Details zur Prüfung von Spalte von Flanschverbindungen in 5.1;
g) Prüfpläne für die Installation in Tabelle 4, B aufgenommen;
h) Aufnahme der Elemente, die der Bericht enthalten sollte in C.5.12;
i) Aufnahme eines Anhangs E, für „Ungünstige Betriebsbedingungen“;
j) Aufnahme einer Tabelle 4, mit einem Prüfplan für Ex „o“ Installationen;
k) die deutsche Fassung wurde in Abschnitt 3 an die aktuellen Standardtexte angepasst.

Dieses Dokument entspricht:

Dokumentart
Entwurf
Status
Aktuell
Erscheinungsdatum
01.06.2020
Bereitstellungsdatum
08.05.2020
Einspruchsfrist
08.07.2020
Sprache
Deutsch
Zuständiges Gremium

Kontakt

Referat
Heike Arnold
Merianstr. 28
63069 Offenbach am Main

yvz1v.r8452uQAuv.t53 Tel. +49 69 6308-246

Referatsassistenz
Gabriele Gulis
Merianstr. 28
63069 Offenbach am Main

xrs8zv2v.x@2z9QAuv.t53 Tel. +49 69 6308-357

Newsletter in Tablet liegt auf einer Tastatur
Coloures-Pic / stock.adobe.com

Mit dem DKE Newsletter sind Sie immer am Puls der Zeit!

In unserem monatlich erscheinenden Newsletter ...

  • fassen wir die wichtigsten Entwicklungen in der Normung kurz zusammen
  • berichten wir über aktuelle Arbeitsergebnisse, Publikationen und Entwürfe
  • informieren wir Sie bereits frühzeitig über zukünftige Veranstaltungen
Ich möchte den DKE Newsletter erhalten!

Werden Sie aktiv!

Ergebnisse rund um die Normung