E DIN EN IEC 61010-2-011 (VDE 0411-2-011):2019-01

Händedruck von zwei Geschäftsleuten
ty / Fotolia

Sicherheitsbestimmungen für elektrische Mess-

, Steuer-, Regel- und Laborgeräte - Teil 2-011: Besondere Anforderungen für Kühlgeräte (IEC 66/676/CDV:2018); Deutsche und Englische Fassung prEN IEC 61010-2-011:2018

Kurzdarstellung

Dieser Teil 2 von IEC 61010 legt die speziellen Sicherheitsanforderungen für die folgenden Typen a) bis c) von elektrischen Geräten und ihrem Zubehör fest, wo immer sie dafür vorgesehen sind eingesetzt zu werden, sofern sie eine KÄLTEANLAGE besitzen, die sowohl integraler Bestandteil des Gerätes als auch entfernt vom Gerät aufgestellt sein kann, und dass das Gerät die KÄLTEANLAGE direkt steuert.
Dieser Teil 2 beschreibt die Anforderungen, wenn bis zu 150 g von BRENNBAREM KÄLTEMITTEL je Stufe der KÄLTEANLAGE verwendet werden. Zusätzliche Anforderungen jenseits des derzeitigen Anwendungsbereichs dieser Norm sind zu erfüllen, wenn die Kältemittel-Füllmenge von BRENNBAREM KÄLTEMITTEL diese Menge überschreitet.
Beispiele für KÜHLGERÄTE schließen Laborgeräte, wie z. B. Laborkühlschränke, Tiefkühlschränke, gekühlte Vitrinen usw., mit ein, sind aber nicht auf diese begrenzt.
Wenn das ganze Gerät oder Teile des Gerätes auch unter den Anwendungsbereich eines oder mehrerer Teile 2 der Normen der Reihe IEC 61010 und der vorliegenden Norm fallen, dann sollen auch die Anforderungen dieser Teil 2-Normen erfüllt werden. Insbesondere, wenn ein Gerät als Zentrifuge eingesetzt wird, soll es die Anforderungen von IEC 61010-2-020 erfüllen. Wenn allerdings das Gerät eine KÄLTEANLAGE und ein Heizsystem beinhaltet und durch die Kombination von beiden zusätzliche oder schwerere GEFÄHRDUNGEN hervorgerufen werden als bei einer Einzelbetrachtung, dann sollte IEC 61010-2-012 anstelle dieses Teils 2 angewendet werden.
Geräte, die überkritische Kältemittelsysteme beinhalten (Systeme, die CO2 nutzen), oder Systeme, die Ammoniak (NH3) als Kältemittel nutzen sind vom Anwendungsbereich dieser Norm ausgenommen.
Der Zweck dieses Teils 2 ist, sicherzustellen, dass die Konstruktion und der Aufbau von KÜHLGERÄTEN einen ausreichenden Schutz vor bestimmten GEFÄHRDUNGEN für BENUTZER, Nebenstehende, geschultes Servicepersonal und die umgebenden Bereiche vor den speziellen GEFÄHRDUNGEN, die von KÄLTEANLAGEN ausgehen können, bietet.
Zuständig ist das DKE/K 913 "Sicherheitsanforderungen an typische Geräte, Einrichtungen und Systeme für Labor und Unterricht" der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik in DIN und VDE.

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN 61010-2-011 (VDE 0411-2-011):2017-12 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) Anpassung an die Änderungen der Berichtigung 1 von IEC 61010-1;
b) Einführung und von neu definierten Begriffen oder modifizierten Begriffen in Übereinstimmung mit Teil 2-012. Redaktionelle Änderungen zur Verwendung von Kapitälchen nur für definierte Begriffe. Beachte den Unterschied zwischen ANORMALEM BETRIEB (3.107) in 4.3.2.101 und dem anormalen Betrieb in 11.7.104.3 und 11.7.104.5.
c) Klarstellungen bei den Kälteprüfungen in in 4.4.2.10;
d) Änderungen die die präzise Verwendung der Begriffe Temperatur, Betriebstemperatur, Anwendungstemperatur, GEREGELTE TEMPERATUR, Raumtemperatur und Umgebungstemperatur betreffen.
e) Verwendung des Begriffs KÄLTEANLAGE als Ersatz für Kältesystem.
f) Verschiebung des Textes von 4.4.2.101 zu 4.3.2.101 um den ANORMALEN BETRIEB, der einen Fehler in den Umgebungsbedingungen gemäß 1.4.1 simuliert, aber keine BEDINGUNG EINES EINZELFEHLERS darstellt.
g) Verwende, dort wo anwendbar, Gerät als Ersatz für Einheit, Apparat, Einrichtung.
h) In 5.1.2 dd) wird der MAXIMAL ZULÄSSIGEN DRUCK PS für die Hoch- und Niederdruckseite für jede Kältemitte Stufe nur im BESTIMMUNGSGEMÄßEN BETRIEB gefordert,
i) Verwendung des Begriffs NORMALE BEDINGUNG als Ersatz für normalen Betrieb.
j) Verwendung des Begriffs BENUTZER als Ersatz für Anwender.

Dieses Dokument entspricht:

Dokumentart
Entwurf
Status
Aktuell
Erscheinungsdatum
01.01.2019
Bereitstellungsdatum
01.2019
Einspruchsfrist
14.02.2019
Sprache
Deutsch
Zuständiges Gremium

Kontakt

Referat
Dipl.-Ing. Stefan Emde
Merianstr. 28
63069 Offenbach am Main

9_vwr4.v3uvQAuv.t53 Tel. +49 69 6308-257

Referatsassistenz
Gabriele Gulis
Merianstr. 28
63069 Offenbach am Main

xrs8zv2v.x@2z9QAuv.t53 Tel. +49 69 6308-357

Newsletter in Tablet liegt auf einer Tastatur
Coloures-Pic / stock.adobe.com

Mit dem DKE Newsletter sind Sie immer am Puls der Zeit!

In unserem monatlich erscheinenden Newsletter ...

  • fassen wir die wichtigsten Entwicklungen in der Normung kurz zusammen
  • berichten wir über aktuelle Arbeitsergebnisse, Publikationen und Entwürfe
  • informieren wir Sie bereits frühzeitig über zukünftige Veranstaltungen
Ich möchte den DKE Newsletter erhalten!

Werden Sie aktiv!

Ergebnisse rund um die Normung