E DIN EN 61010-2-101 (VDE 0411-2-101):2018-04

Händedruck von zwei Geschäftsleuten
ty / Fotolia

Sicherheitsbestimmungen für elektrische Mess-

, Steuer-, Regel- und Laborgeräte - Teil 2-101: Besondere Anforderungen an In-vitro-Diagnostik (IVD) Medizingeräte (IEC 66/644/CDV:2017); Deutsche und Englische Fassung prEN 61010-2-101:2017

Kurzdarstellung

Dieser Teil von IEC 61010 gilt für Geräte für die medizinische In-vitro-Diagnostik (IVD), einschließlich solcher Geräte, die für die medizinische IVD-Eigendiagnose (Eigenanwendung) vorgesehen sind (Eigendiagnose-IVD-Medizingeräte).
Ein medizinisches IVD-Gerät ist allein oder in Verbindung mit anderen Geräten bestimmungsgemäß zur In-vitro-Untersuchung von dem menschlichen Körper entnommenen Proben, einschließlich Blut- und Gewebeproben, vorgesehen, um ausschließlich oder hauptsächlich Informationen über einen oder mehrere der folgenden Punkte zu gewinnen:
- physiologische oder pathologische Zustände;
- angeborene Missbildungen/Anomalien;
- Prüfung auf Unbedenklichkeit und Verträglichkeit bei den potentiellen Empfängern;
- Überwachung therapeutischer Maßnahmen.
Ein medizinisches Eigendiagnose-IVD-Medizingerät zur Eigenanwendung ist vom Hersteller für die Verwendung durch Laien in einer häuslichen Umgebung bestimmt.
Wenn das ganze Gerät oder ein Teil des Gerätes in den Anwendungsbereich sowohl dieser Norm als auch in den Anwendungsbereich eines anderen Teils 2 oder von mehreren anderen Teilen 2 der Normenreihe IEC 61010 fällt, ist es erforderlich, auch diese anderen Normen des Teils 2 in Betracht zu ziehen.
Geräte im Anwendungsbereich der IEC 61010-2-081 sind vom Anwendungsbereich dieser Norm ausgenommen, es sei denn, sie sind speziell vom Hersteller für In-vitro-Untersuchungen vorgesehen.
Im Anwendungsbereich enthaltene Aspekte sind biologische Gefährdungen und chemische Gefahrstoffe
Vom Anwendungsbereich ausgeschlossene Aspekte sind die Handhabung oder Behandlung der zu analysierenden Materialien außerhalb des Gerätes.
Anforderungen, die diese GEFÄHRDUNGEN betreffen, unterliegen der Zuständigkeit der Normungsgremien, die die betreffenden Normen erstellen.
Zuständig ist das DKE/K 913 "Sicherheitsanforderungen an typische Geräte, Einrichtungen und Systeme für Labor und Unterricht" der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik in DIN und VDE.

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN 61010-2-101 (VDE 0411-2-101):2017-10 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) Annahme von Korrekturen durch die Änderung A1 von DIN EN 61010-1;
b) Ergänzte Toleranzen für die Stabilität des Generators für die Spannungsprüfung in Abschnitt 6;
c) Abschnitt 6.8.3.1 (Spannungsprüfung mit Wechselspannung) wurde modifiziert, da ansonsten eine spezielle europäische Abweichung nötig geworden wäre, um mit der LVD 2014/35/EU (gem. NAC Einschätzung der IEC 61010-1/A1) harmonisiert zu werden.

Dieses Dokument entspricht:

Dokumentart
Entwurf
Status
Aktuell
Erscheinungsdatum
01.04.2018
Sprache
Deutsch
Zuständiges Gremium

Kontakt

Referat
Dipl.-Ing. Stefan Emde
Merianstr. 28
63069 Offenbach am Main

9_vwr4.v3uvQAuv.t53 Tel. +49 69 6308-257

Referatsassistenz
Gabriele Gulis
Merianstr. 28
63069 Offenbach am Main

xrs8zv2v.x@2z9QAuv.t53 Tel. +49 69 6308-357

Newsletter in Tablet liegt auf einer Tastatur
Coloures-Pic / stock.adobe.com

Mit dem DKE Newsletter sind Sie immer am Puls der Zeit!

In unserem monatlich erscheinenden Newsletter ...

  • fassen wir die wichtigsten Entwicklungen in der Normung kurz zusammen
  • berichten wir über aktuelle Arbeitsergebnisse, Publikationen und Entwürfe
  • informieren wir Sie bereits frühzeitig über zukünftige Veranstaltungen
Ich möchte den DKE Newsletter erhalten!

Werden Sie aktiv!

Ergebnisse rund um die Normung