E DIN IEC 62244 (VDE 0493-3-2):2017-04

Standards
putilov_denis / Fotolia

Strahlenschutz-

Messgeräte - Fest installierte Portalmonitore für den Nachweis von unerlaubtem Transport radioaktiver Stoffe und spaltbaren Nuklearmaterials an Staatsgrenzen (IEC 45B/852/CD:2016)

Kurzdarstellung

Unzulässige wie auch unbeabsichtigte Transporte von radioaktiven Stoffen sind zu einem Problem mit zunehmender Bedeutung geworden. Radioaktive Quellen, die nicht mehr der gesetzlichen Überwachung unterliegen, sogenannte "verwaiste Quellen", haben zu ernsten Strahlenexpositionen geführt. Obwohl der unerlaubte Transport von spaltbarem Nuklearmaterial und anderen radioaktiven Stoffen kein neues Phänomen ist, hat die Besorgnis über einen nuklearen "Schwarzen Markt" in den letzten Jahren zugenommen, insbesondere im Hinblick auf sein terroristisches Potenzial.
Zur Aufdeckung von unerlaubtem oder unbeabsichtigtem Transport von spaltbarem Nuklearmaterial oder anderen radioaktiven Stoffen sind geeignete Monitore einzusetzen. Diese Norm gilt für fest installierte Monitore, die zum Nachweis dieser Stoffe durch die von ihnen emittierte Gamma- und/oder Neutronenstrahlung ausgelegt sind.
Die Monitore werden zur Überwachung von Fahrzeugen, Frachtcontainern, Personen oder Paketen verwendet und können an jedem Ort eingesetzt werden, wo diese Art von Überwachung erforderlich ist.
Die Auswahl des Aufstellungsortes und die Konfiguration des Monitorsystems am jeweiligen Standort muss zudem optimiert werden, um die besten Messergebnisse zu erreichen. Dies ist allerdings nicht Gegenstand der vorgesehenen Norm.
Zuständig ist das DKE/GK 851 "Aktivitätsmessgeräte für den Strahlenschutz" der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik in DIN und VDE.

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN 62244 (VDE 0493-3-2):2012-02 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) Eine Einleitung mit Darstellung der IEC-Normen zu Überwachung und Nachweis unerlaubt transportierter radioaktiver Stoffe und spaltbaren Nuklearmaterials wurde aufgenommen;
b) die Portalmonitore sind nicht mehr nur für den Einsatz an Staatsgrenzen bestimmt;
c) die Verweisungen wurden aktualisiert und ergänzt;
d) die Gliederung der Norm wurde überarbeitet;
e) ein Verzeichnis gängiger Abkürzungen wurde aufgenommen;
f) die Passiergeschwindigkeit für Prüfzwecke von Portalmonitoren für Förderbänder wurde deutlich verringert;
g) Anforderungen für das Prüfen von einseitigen Portalmonitoren wurden aufgenommen bzw. präzisiert;
h) die Anzeigemöglichkeiten (jetzt 4.3) sind ausführlicher dargestellt;
i) es wurde ein Unterabschnitt zu Kommunikationsschnittstellen (4.5) und einer zu den erzeugten Datenpaketen (4.6) aufgenommen;
j) es wurde ein Unterabschnitt zu Funktionsprüfungen (5.3) aufgenommen;
k) die Beschreibung der Anforderungen und Prüfungen der Fehlalarmrate (6.1) wurde erheblich ausgeweitet;
l) das Prüfverfahren der Untergrundeffekte (6.2) wurde präzisiert;
m) die Akzeptanzkriterien für den Nachweis von Gamma- bzw. Neutronenstrahlung wurden verschärft;
n) eine Kategorisierung der Quellen wurde als 6.4 aufgenommen;
o) die klimatischen Anforderungen wurden durch eine Erweiterung der Einsatzbereiche sowohl für Temperatur als auch für Luftfeuchte verschärft, für die Umweltprüfungen wird nach IEC 62706 vorgegangen;
p) eine Anforderung auf Einhaltung von Schutzart IP 54 nach IEC 60529 wurde aufgenommen;
q) die EMV-Anforderungen und Angaben zu magnetischen Feldern wurden in Anlehnung an IEC 62706 überarbeitet;
r) Anforderungen an das Betriebs- und Wartungshandbuch wurden aufgenommen;
s) die Common Modifications der EN 62244:2011 wurden durch IEC übernommen.

Beziehungen

Ersatz für:

Standards
putilov_denis / Fotolia
01.02.2012 Historisch
DIN EN 62244 (VDE 0493-3-2):2012-02
Strahlenschutz-Messgeräte - Fest installierte Strahlungsmonitore für den Nachweis von radioaktiven Stoffen und spaltbarem Nuklearmaterial an Staatsgrenzen (IEC 62244:2006, modifiziert); Deutsche Fassung EN 62244:2011

Enthält:

Standards
putilov_denis / Fotolia
11.11.2016 Historisch
45B/852/CD:2016-11

Dieses Dokument entspricht:

Dokumentart
Entwurf
Status
Historisch
Erscheinungsdatum
01.04.2017
Bereitstellungsdatum
04.2017
Einspruchsfrist
17.05.2017
Sprache
Deutsch
Zuständiges Gremium

Kontakt

Referat
Dipl.-Ing. Georg Vogel
Merianstr. 28
63069 Offenbach am Main

xv58x.A5xv2QAuv.t53 Tel. +49 69 6308-341

Referatsassistenz
Melanie Romahn
Merianstr. 28
63069 Offenbach am Main

3v2r4zv.853ry4QAuv.t53 Tel. +49 69 6308-373

Newsletter in Tablet liegt auf einer Tastatur
Coloures-Pic / stock.adobe.com

Mit dem DKE Newsletter sind Sie immer am Puls der Zeit!

In unserem monatlich erscheinenden Newsletter ...

  • fassen wir die wichtigsten Entwicklungen in der Normung kurz zusammen
  • berichten wir über aktuelle Arbeitsergebnisse, Publikationen und Entwürfe
  • informieren wir Sie bereits frühzeitig über zukünftige Veranstaltungen
Ich möchte den DKE Newsletter erhalten!

Werden Sie aktiv!

Ergebnisse rund um die Normung