DIN EN ISO 389-7:2017-01

Standards
putilov_denis / Fotolia

Akustik -

Standard-Bezugspegel für die Kalibrierung von audiometrischen Geräten - Teil 7: Bezugshörschwellen unter Freifeld- und Diffusfeldbedingungen (ISO 389-7:2005 + Amd 1:2016); Deutsche Fassung EN ISO 389-7:2005 + A1:2016

Kurzdarstellung

In manchen audiologischen Anwendungen werden die Prüfsignale im freien oder im diffusen Schallfeld mit Hilfe von Lautsprechern erzeugt. Dieser Teil von ISO 389 legt die Standard-Bezugspegel für die Kalibrierung von audiometrischen Geräten fest, die für Schallfeld-Audiometrie verwendet werden. Die zugehörigen audiometrischen Prüfverfahren sind in ISO 8253-1 und ISO 8253-2 festgelegt.
Wie auch andere subjektive Phänomene, variiert die Hörschwelle von Mensch zu Mensch. Für eine Gruppe otologisch normaler Personen in einem beschränkten Altersbereich können aber Werte bestimmt werden, die das mittlere Verhalten der Gruppe beschreiben. Dieser und andere Teile von ISO 389 legen Hörschwellendaten fest, die für otologisch normale Personen im Altersbereich von 18 bis 25 Jahren gelten.
Dieser Teil von ISO 389 legt eine Bezugshörschwelle zur Kalibrierung audiometrischer Geräte fest, die unter den folgenden Bedingungen benutzt werden:
a) Das Schallfeld besteht bei Abwesenheit des Hörers entweder aus einer sich frei ausbreitenden ebenen Welle (Freifeld) oder ist ein diffuses Schallfeld. Im Falle der ebenen sich frei ausbreitenden Schallwelle gelten die Festlegungen in ISO 8253-2 und die Schallquelle befindet sich direkt vor dem Hörer (frontaler Schalleinfall).
b) Die Schallsignale sind reine (Sinus-)Töne im Falle der Freifeldbedingungen sowie terzbandbreites (weißes oder rosa) Rauschen im Falle der Diffusfeldbedingungen.
c) Der Schalldruckpegel wird in Abwesenheit des Hörers an der Position des Mittelpunktes des Kopfes des Hörers gemessen.
d) Das Hören erfolgt binaural.
Gegenüber DIN EN ISO 389-7:2006-04 wurden folgende wesentliche Änderungen vorgenommen:
a) Anpassung von Werten in Tabelle 1;
b) Ergänzungen in Abschnitt A.1, Freifeldbedingungen;
c) Hinzufügen von Tabelle A.2, Untersuchungen von Hörschwellen zur Ableitung der Schwellenwerte bei 20 Hz und 18 000 Hz;
d) Anpassung der Literaturhinweise.
Zuständig ist das DKE/GUK 821.6 "Hörgeräte und audiometrische Messtechnik" der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik in DIN und VDE.

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN ISO 389-7:2006-04 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) Anpassung von Werten in Tabelle 1;
b) Ergänzungen in Abschnitt A.1, Freifeldbedingungen;
c) Hinzufügen von Tabelle A.2, Untersuchungen von Hörschwellen zur Ableitung der Schwellenwerte bei 20 Hz und 18 000 Hz;
d) Anpassung der Literaturhinweise;
e) die Deutsche Fassung wurde in den Abschnitten 2 und 3 an die aktuellen Standardtexte angepasst.

Beziehungen

Ersatz für:

Standards
putilov_denis / Fotolia
01.04.2006 Historisch
DIN EN ISO 389-7:2006-04
Akustik – Standard-Bezugspegel für die Kalibrierung von audiometrischen Geräten – Teil 7: Bezugshörschwellen unter Freifeld- und Diffusfeldbedingungen (ISO 389-7:2005);Deutsche Fassung EN ISO 389-7:2005

Entwurf war:

Standards
putilov_denis / Fotolia
01.06.2015 Historisch
E DIN EN ISO 389-7/A1:2015-06
Akustik - Standard-Bezugspegel für die Kalibrierung von audiometrischen Geräten Teil 7: Bezugshörschwellen unter Freifeld- und Diffusfeldbedingungen (ISO 389-7:2005/DAM1:2015)

Ersetzt bzw. ergänzt:

Standards
putilov_denis / Fotolia
01.06.2020 Aktuell
DIN EN ISO 389-7:2020-06
Akustik - Standard-Bezugspegel für die Kalibrierung von audiometrischen Geräten - Teil 7: Bezugshörschwellen unter Freifeld- und Diffusbedingungen (ISO 389-7:2019); Deutsche Fassung EN ISO 389-7:2019

Dieses Dokument entspricht:

Dokumentart
Norm
Status
Historisch
Erscheinungsdatum
01.01.2017
Sprache
Deutsch
Zuständiges Gremium

Kontakt

Referat
Dr. Renate Förch
Merianstr. 28
63069 Offenbach am Main

8v4r_v.w5v8tyQAuv.t53 Tel. +49 69 6308-344

Referatsassistenz
Nicole Winkelmann
Merianstr. 28
63069 Offenbach am Main

4zt52v.Bz41v23r44QAuv.t53 Tel. +49 69 6308-326

Newsletter in Tablet liegt auf einer Tastatur
Coloures-Pic / stock.adobe.com

Mit dem DKE Newsletter sind Sie immer am Puls der Zeit!

In unserem monatlich erscheinenden Newsletter ...

  • fassen wir die wichtigsten Entwicklungen in der Normung kurz zusammen
  • berichten wir über aktuelle Arbeitsergebnisse, Publikationen und Entwürfe
  • informieren wir Sie bereits frühzeitig über zukünftige Veranstaltungen
Ich möchte den DKE Newsletter erhalten!

Werden Sie aktiv!

Ergebnisse rund um die Normung