DIN EN 60068-2-58 (VDE 0468-2-58):2016-01

Händedruck von zwei Geschäftsleuten
ty / Fotolia

Umweltprüfungen -

Teil 2-58: Prüfungen - Prüfung Td: Prüfverfahren für Lötbarkeit, Widerstandsfähigkeit gegenüber Auflösen der Metallisierung und Lötwärmebeständigkeit bei oberflächenmontierbaren Bauelementen (SMD) (IEC 60068-2-58:2015); Deutsche Fassung EN 60068-2-58:2015

Kurzdarstellung

Dieser Teil der IEC 60068 beschreibt die Prüfung Td; sie ist anwendbar für oberflächenmontierbare Bauelemente (SMD). Diese Norm beschreibt Verfahren zur Bestimmung der Lötbarkeit und der Lötwärmebeständigkeit von Bauelementen in Anwendungen bei denen eutektische oder nahezu eutektische Zinn-Blei-Lotlegierungen oder bleifreie Lotlegierungen eingesetzt werden.
Die Prüfungen, bei denen entweder das Lötbadverfahren oder das Aufschmelzverfahren angewendet wird, gelten nur für Prüflinge oder Produkte, die für das kurzzeitige Eintauchen in geschmolzenes Lot bzw. die begrenzte Einwirkung von Aufschmelzsystemen ausgelegt sind. Das Lötbadverfahren ist anwendbar für oberflächenmontierbare Bauelemente, die für Schwalllöten oder für Aufschmelzlöten vorgesehen sind, sofern diese für das Lötbadverfahren (Tauchen) geeignet sind. Das Aufschmelzverfahren ist anwendbar für oberflächenmontierbare Bauelemente, die für Aufschmelzlöten vorgesehen sind, um die Eignung von oberflächenmontierbaren Bauelementen zum Aufschmelzlöten zu bestimmen, oder dann, wenn das Lötbadverfahren (Tauchen) ungeeignet ist.
Zweck dieser Norm ist es, die Lötbarkeit der Anschlüsse von Bauelementen sicherzustellen. Darüber hinaus werden Prüfverfahren beschrieben, mit denen sichergestellt wird, dass der Bauelementkörper der Wärmebelastung, der er beim Löten ausgesetzt ist, standhalten kann.
Diese Norm beschreibt nachfolgend die Prüfungen Lötbarkeit der Anschlüsse, Lötwärmebeständigkeit sowie Entnetzung und Widerstandsfähigkeit gegenüber Auflösen der Metallisierung jeweils mit den Verfahren Lötbad und Aufschmelzlöten. Der normative Anhang A beschreibt Kriterien für die Sichtkontrolle, der informative Anhang B ist eine Anleitung zu Lötbarkeitsprüfungen. Diese sollten grundsätzlich quantitativ und objektiv sein. Bei der Ausarbeitung dieser Norm wurden Verfahren beachtet, die diese Forderung erfüllen; diese sind in IEC 60068-2-69 beschrieben. Der normative Anhang C erläutert die Anwendung der Prüfverfahren auf Durchsteckmontageelemente für das Aufschmelzlöten (THR). Der informative Anhang X enthält die
Verweisliste zur vorherigen Ausgabe dieser Spezifikation.
Gegenüber der vorherigen Ausgabe wurden folgende Änderungen vorgenommen:
- Ergänzung der Niedertemperatur-Lotlegierung Sn-Bi;
- Ergänzung einiger Prüfbedingungen für das Aufschmelzverfahren in Tabelle 7 - Lötwärmebeständigkeit - Prüfbedingungen und Schärfegrad, Aufschmelzverfahren;
- Einführung des Aufschmelzverfahrens für Prüfung - Entnetzung und Widerstandsfähigkeit gegenüber Auflösen der Metallisierung;
- Aufnahme von Hinweisen zur Auswahl eines Prüfschärfegrades in Abschnitt B.3.
Zuständig ist das DKE/K 682 "Montageverfahren für elektronische Baugruppen" der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik in DIN und VDE.

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN 60068-2-58:2005-03 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) Ergänzung der Niedertemperatur-Lotlegierung Sn-Bi;
b) Ergänzung mehrerer Prüfbedingungen für das Aufschmelzverfahren in Tabelle 7 - Lötwärmebeständigkeit - Prüfbedingungen und Schärfegrad, Aufschmelzverfahren;
c) Einführung des Aufschmelzverfahrens für Prüfung Td3: Entnetzung und Widerstandsfähigkeit gegenüber Auflösen der Metallisierung;
d) Aufnahme von Hinweisen zur Auswahl eines Prüfschärfegrades in B.3.

Beziehungen

Ersatz für:

Händedruck von zwei Geschäftsleuten
ty / Fotolia
01.03.2005 Historisch
DIN EN 60068-2-58:2005-03
Umweltprüfungen - Teil 2-58: Prüfungen - Prüfung Td: Prüfverfahren für Lötbarkeit, Widerstandsfähigkeit gegenüber Auflösen der Metallisierung und Lötwärmebeständigkeit bei oberflächenmontierbaren Bauelementen (SMD) (IEC 60068-2-58:2004); Deutsche Fassung EN 60068-2-58:2004 + Corrigendum 2004

Enthält:

Händedruck von zwei Geschäftsleuten
ty / Fotolia
08.05.2015 Aktuell
EN 60068-2-58:2015-05
Umgebungseinflüsse - Teil 2-58: Prüfungen – Prüfung Td: Prüfverfahren für Lötbarkeit, Widerstandsfähigkeit gegenüber Auflösen der Metallisierung und Lötwärmebeständigkeit bei oberflächenmontierbaren Bauelementen (SMD)
Händedruck von zwei Geschäftsleuten
ty / Fotolia
27.03.2015 Aktuell
IEC 60068-2-58:2015-03
Umweltprüfungen - Teil 2-58: Prüfungen - Prüfung Td: Prüfverfahren für Lötbarkeit, Widerstandsfähigkeit gegenüber Auflösen der Metallisierung und Lötwärmebeständigkeit bei oberflächenmontierbaren Bauelementen (SMD)

Entwurf war:

Händedruck von zwei Geschäftsleuten
ty / Fotolia
01.07.2011 Historisch
E DIN EN 60068-2-58:2011-07
Umweltprüfungen - Teil 2-58: Prüfungen - Prüfung Td: Prüfverfahren für Lötbarkeit, Widerstandsfähigkeit gegenüber Auflösen der Metallisierung und Lötwärmebeständigkeit bei oberflächenmontierbaren Bauelementen (SMD) (IEC 91/963/CD:2011)

Ersetzt bzw. ergänzt:

Händedruck von zwei Geschäftsleuten
ty / Fotolia
01.12.2016 Historisch
E DIN EN 60068-2-58/A1 (VDE 0468-2-58/A1):2016-12
Umweltprüfungen - Teil 2-58: Prüfungen - Prüfung Td: Prüfverfahren für Lötbarkeit, Widerstandsfähigkeit gegenüber Auflösen der Metallisierung und Lötwärmebeständigkeit bei oberflächenmontierbaren Bauelementen (SMD) (IEC 91/1389/CD:2016)
Händedruck von zwei Geschäftsleuten
ty / Fotolia
01.09.2018 Aktuell
DIN EN 60068-2-58 (VDE 0468-2-58):2018-09
Umgebungseinflüsse - Teil 2-58: Prüfungen - Prüfung Td: Prüfverfahren für Lötbarkeit, Widerstandsfähigkeit gegenüber Auflösen der Metallisierung und Lötwärmebeständigkeit bei oberflächenmontierbaren Bauelementen (SMD) (IEC 60068-2-58:2015 + A1:2017); Deutsche Fassung EN 60068-2-58:2015 + A1:2018

Dieses Dokument entspricht:

Dokumentart
Norm
Status
Historisch
Erscheinungsdatum
01.01.2016
Sprache
Deutsch
Zuständiges Gremium

Kontakt

Referat
Dipl.-Ing. (FH) Betriebswirt VWA Dieter Hinterwäller
Merianstr. 28
63069 Offenbach am Main

uzv_v8.yz4_v8Brv22v8QAuv.t53 Tel. +49 69 6308-280

Referatsassistenz
Heike Brandt
Merianstr. 28
63069 Offenbach am Main

yvz1v.s8r4u_QAuv.t53 Tel. +49 69 6308-467

Newsletter in Tablet liegt auf einer Tastatur
Coloures-Pic / stock.adobe.com

Mit dem DKE Newsletter sind Sie immer am Puls der Zeit!

In unserem monatlich erscheinenden Newsletter ...

  • fassen wir die wichtigsten Entwicklungen in der Normung kurz zusammen
  • berichten wir über aktuelle Arbeitsergebnisse, Publikationen und Entwürfe
  • informieren wir Sie bereits frühzeitig über zukünftige Veranstaltungen
Ich möchte den DKE Newsletter erhalten!

Werden Sie aktiv!

Ergebnisse rund um die Normung