E DIN EN 60599 (VDE 0370-7):2013-12

Händedruck von zwei Geschäftsleuten
ty / Fotolia

In Betrieb befindliche, mit Mineralöl imprägnierte elektrische Geräte -

Leitfaden zur Interpretation der Analyse gelöster und freier Gase (IEC 10/907CD:2013)

Kurzdarstellung

Die Analyse gelöster und freier Gase (en. Dissolved Gas Analysis - DGA) von in Betrieb befindlichen, mit Mineraloil imprägnierten elektrischen Betriebsmitteln ist eines der am häufigsten verwendeten diagnostischen Hilfsmittel zur Erkennung und Bewefiung von Fehlern in elektrischen Geräten. Die lnterpretation der DGA-Ergebnisse ist oft sehr aufwändig und komplex und ist daher grundsätzlich mit großer Sorgfalt durchzuführen. Es sollte nur solches Personal mit diesen Aufgaben betraut werden, welches über entsprechende Erfahrung mit dem zu beurteilenden lsolationssystem vedügt.
Diese lnternationale Norm dient als Leitfaden zur Erleichterung dieser lnterpretation. lhre erste 1978 veröffentlichte Ausgabe hat der lndustrie gute Dienste geleistet, hatte jedoch leider ihre Einschränkungen, wie z. B. das Fehlen einer Diagnose in einigen Fällen, keine Angabe über Konzentrationsgrenzen und der Tatsache, dass sie hauptsächlich auf Edahrungen mit Leistungstransformatoren basierte. Diese dritte Ausgabe versucht nun, einige dieser Mängel zu beseitigen. Die lnterpretationsmodelle basieren auf Beobachtungen, die an einer groBen Anzahl fehlerhafter, ölgefüllter Geräte nach der lnspektion gemacht wurden und auf Konzentrationsgehalten, die aus weltweit gesammelten Analysen abgeleitet wurden.
ln diesem Leitfaden wird beschrieben, wie die Konzentrationen gelöster oder freier Gase interpretieft werden können, um den Zustand ölgefüllter, elektrischer Betriebsmittel im Betrieb zu diagnostizieren und zukünftig durchzuführende Massnahmen vorzuschlagen.
Dieser Leitfaden gilt für elektrische Geräte, die mit Mineralöl gefüllt sind, und die Papier auf Zellulosebasis oder Pressspan als feste lsolation besitzen. lnformationen für spezifische Geräteaften wie Transformatoren (Leistungstransformatoren, Messwandler, lndustrie-, Eisenbahn-, Verteilungstransformatoren), Drosseln, Durchführungen, Schaltanlagen und ölgefüllte Kabel sind nur als zusätzliche Angaben in den Anwendungshinweisen (siehe Anhang A) zu verstehen.
Dieser Leitfaden darf nur unter Vorbehalt auf andere Flüssig/Fest-lsoliersysteme angewendet werden.
ln jedem Fall sollten die gewonnenen Erkenntnisse nur als Anleitung betrachtet werden. Jede daraus resultierende Handlung sollte nur nach vollständiger ingenieurmäßiger Beurteilung durchgeführt werden.
Zuständig ist das DKE/K 182 "Flüssigkeiten und Gase für elektrotechnische Anwendung" der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik im DIN und VDE.

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN 60599 (VDE 0370-7):2008-02 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) Die Abschnitte 4.3, Tabelle. 2, 6., 7., Tabelle. 4 wurden aktualisiert, bzw. "Streugasen von Öl" neu eingeführt. Tabelle. A.4a ist ebenfalls neu. Das Duval’sche Dreieck für die DGA wurde neu für OLTCs definiert und beschrieben, das bestehende Dreieck wurde neu für Transformatoren, Durchführungen und Kabel definiert.

Beziehungen

Ersatz für:

Händedruck von zwei Geschäftsleuten
ty / Fotolia
01.02.2008 Historisch
DIN EN 60599 (VDE 0370-7):2008-02
In Betrieb befindliche, mit Mineralöl imprägnierte elektrische Geräte - Leitfaden zur Interpretation der Analyse gelöster und freier Gase (IEC 60599:1999 + A1:2007); Deutsche Fassung EN 60599:1999 + A1:2007

Enthält:

Händedruck von zwei Geschäftsleuten
ty / Fotolia
31.05.2013 Historisch
10/907/CD:2013-05

Dieses Dokument entspricht:

Dokumentart
Entwurf
Status
Historisch
Erscheinungsdatum
01.12.2013
Sprache
Deutsch
Zuständiges Gremium

Kontakt

Referat
Dipl.-Ing. Stefan Emde
Merianstr. 28
63069 Offenbach am Main

9_vwr4.v3uvQAuv.t53 Tel. +49 69 6308-257

Referatsassistenz
Gabriele Gulis
Merianstr. 28
63069 Offenbach am Main

xrs8zv2v.x@2z9QAuv.t53 Tel. +49 69 6308-357

Newsletter in Tablet liegt auf einer Tastatur
Coloures-Pic / stock.adobe.com

Mit dem DKE Newsletter sind Sie immer am Puls der Zeit!

In unserem monatlich erscheinenden Newsletter ...

  • fassen wir die wichtigsten Entwicklungen in der Normung kurz zusammen
  • berichten wir über aktuelle Arbeitsergebnisse, Publikationen und Entwürfe
  • informieren wir Sie bereits frühzeitig über zukünftige Veranstaltungen
Ich möchte den DKE Newsletter erhalten!

Werden Sie aktiv!

Ergebnisse rund um die Normung