DIN EN 50050-2 (VDE 0745-102):2014-03

Händedruck von zwei Geschäftsleuten
ty / Fotolia

Elektrostatische Handsprüheinrichtungen -

Sicherheitsanforderungen - Teil 2: Handsprüheinrichtungen für entzündbares Beschichtungspulver; Deutsche Fassung EN 50050-2:2013

Kurzdarstellung

Diese Europäische Norm legt Anforderungen für mit der Hand gehaltene oder von der Hand geführte elektrostatische Sprüheinrichtungen für entzündbare Beschichtungspulver in einem Temperaturbereich von 5 °C bis 40 °C fest, die in explosionsfähiger Atmosphäre, die durch ihre eigene Sprühwolke erzeugt werden, verwendet werden.
Sie behandelt alle elektrischen Gefährdungen, die für den elektrostatischen Sprühauftrag von Beschichtungspulver, die auch geringe Mengen beigemengter Metallpartikel enthalten können, kennzeichnend sind, wenn unter Bedingungen, die der Hersteller vorgibt, gearbeitet wird. Hierzu gehören insbesondere Zündgefahren für die dabei entstehende explosionsfähige Atmosphäre. Diese Europäische Norm legt auch die Anforderungen für Konstruktion und Prüfung für elektrostatische Sprühsysteme des Typ A-P nach Tabelle 1 von DIN EN 50177 (VDE 147-102):2010-04 fest.
Diese Norm ist bezüglich der Explosionsschutzanforderungen ebenfalls anwendbar für Ionisatoren mit Hochspannungs-Korona-Ionisation. Ionisationseinheiten, die zusammen mit oder unter vergleichbaren Bedingungen wie elektrostatische Sprüheinrichtungen für entzündbare Beschichtungspulver in explosionsgefährdeten Bereichen der Zone 21 oder Zone 22 installiert oder verwendet werden sollen, gelten als explosionsgeschützte Geräte der Gruppe II, Kategorie 2D . Alle anderen Teile von Ionisatoren gelten als Geräte der Kategorie 3D, wenn sie in explosionsgefährdeten Bereichen der Zone 22 installiert und verwendet werden sollen, siehe Anhang D.
Elektrostatische Auftragseinrichtungen gelten als Geräte der Gruppe II, Kategorie 2D, zur Verwendung in von ihnen selbst erzeugten explosionsgefährdeten Bereichen der Zone 21 oder Zone 22. Alle anderen Teile elektrostatischer Handsprüheinrichtungen gelten als Geräte der Kategorie 3D, wenn sie in explosionsgefährdeten Bereichen der Zone 22 installiert und verwendet werden sollen, siehe Anhang D.
Diese Europäische Norm enthält auch nähere Informationen für ein Qualitätssicherungssystem für elektrostatische Sprüheinrichtungen, siehe Anhang C. Für elektrostatische Sprüheinrichtungen zur Verwendung für Lebensmittel und im pharmazeutischen Bereich können zusätzliche Anforderungen gelten.
Zuständig ist das DKE/K 239 "Elektrostatische Sprühanlagen und -einrichtungen" der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik im DIN und VDE.

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN 50050 (VDE 0745-100):2007-04 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) Änderung des Titels der Norm;
b) Erweiterung der Einleitung;
c) Aufteilung in drei Teile;
d) Erweiterung des Anwendungsbereiches bezüglich des Explosionsschutzes für Ionisatoren mit Hochspannungs-Korona-Ionisation;
e) vollständige Anpassung der sicherheitstechnischen Anforderungen an die EG-Richtlinie 94/9/EG (ATEX);
f) Erweiterung der Normativen Verweisungen;
g) Erweiterung um neue Begriffe;
h) Neuordnung und Ergänzung der Anforderungen an Handsprüheinrichtungen für entzündbare Beschichtungspulver;
i) Festlegung der Anforderungen an Sicherheitsfunktionen;
j) Neuordnung und Ergänzung der Prüfungen an Handsprüheinrichtungen für entzündbare Beschichtungspulver;
k) Neuordnung und Erweiterung der Benutzerinformationen;
l) Festlegung der Anforderungen an wiederkehrende Prüfungen;
m) Einführung des normativen Anhangs A "Prüfung des Zündschutzes mit Shunt und Oszilloskop";
n) Einführung des normativen Anhangs B "Zündprüfung im Gasgemisch";
o) Einführung des informativen Anhangs C "Qualitätssicherungssysteme für elektrostatische Sprüheinrichtungen";
p) Einführung des normativen Anhangs D "Explosionsschutzanforderungen an Ionisatoren";
q) Einführung des informativen Anhangs ZY "Signifikante Änderungen in dieser Europäischen Norm gegenüber EN 50050:2006";
r) Einführung des informativen Anhangs ZZ "Zusammenhang mit grundlegenden Anforderungen von EU-Richtlinien".

Beziehungen

Ersatz für:

Händedruck von zwei Geschäftsleuten
ty / Fotolia
01.04.2007 Historisch
DIN EN 50050 (VDE 0745-100):2007-04
Elektrische Betriebsmittel für explosionsgefährdete Bereiche - Elektrostatische Handsprüheinrichtungen; Deutsche Fassung EN 50050:2006

Enthält:

Händedruck von zwei Geschäftsleuten
ty / Fotolia
08.11.2013 Aktuell
EN 50050-2:2013-11
Elektrostatische Handsprüheinrichtungen - Sicherheitsanforderungen - Teil 2: Handsprüheinrichtungen für entzündbares Beschichtungspulver

Entwurf war:

Händedruck von zwei Geschäftsleuten
ty / Fotolia
01.08.2011 Historisch
E DIN EN 50050-2 (VDE 0745-102):2011-08
Elektrostatische Handsprüheinrichtungen - Sicherheitsanforderungen - Teil 2: Handsprüheinrichtungen für entzündbares Beschichtungspulver; Deutsche Fassung prEN 50050-2:2011

Dieses Dokument entspricht:

Dokumentart
Norm
Status
Aktuell
Erscheinungsdatum
01.03.2014
Sprache
Deutsch
Zuständiges Gremium

Kontakt

Referat
Heike Arnold
Merianstr. 28
63069 Offenbach am Main

yvz1v.r8452uQAuv.t53 Tel. +49 69 6308-246

Referatsassistenz
Gabriele Gulis
Merianstr. 28
63069 Offenbach am Main

xrs8zv2v.x@2z9QAuv.t53 Tel. +49 69 6308-357

Newsletter in Tablet liegt auf einer Tastatur
Coloures-Pic / stock.adobe.com

Mit dem DKE Newsletter sind Sie immer am Puls der Zeit!

In unserem monatlich erscheinenden Newsletter ...

  • fassen wir die wichtigsten Entwicklungen in der Normung kurz zusammen
  • berichten wir über aktuelle Arbeitsergebnisse, Publikationen und Entwürfe
  • informieren wir Sie bereits frühzeitig über zukünftige Veranstaltungen
Ich möchte den DKE Newsletter erhalten!

Werden Sie aktiv!

Ergebnisse rund um die Normung