E DIN EN 62817 (VDE 0126-61):2013-08

Strommast und Solarmodule
Simon Kraus / Fotolia

Sonnen-

Nachführeinrichtungen für photovoltaische Systeme - Bauarteignung (IEC 82/756/CDV:2013); Deutsche Fassung FprEN 62817:2013

Kurzdarstellung

Diese Norm für die Bauarteignung gilt für Sonnen-Nachführeinrichtungen für photovoltaische Systeme, lässt sich jedoch auch auf andere Solaranwendungen anwenden. In der Norm werden Prüfverfahren für die Schlüsselkomponenten und für die gesamte Nachführeinrichtung festgelegt. In einigen Fällen werden in den Prüfverfahren Methoden zur Messung und/oder Ermittlung von Parametern beschrieben, die im vorgegebenen Spezifikationsblatt für die Nachführungseinrichtung angegeben werden. Anderenfalls ergeben sich aus dem Prüfverfahren Kriterien für das Bestehen bzw. Nichtbestehen.
Diese Norm für die Bauarteignung verfolgt zweierlei Ziele.
Zum Einen soll das vorliegende Dokument dem Benutzer dieser Nachführeinrichtung gewährleisten, dass die im Spezifikationsblatt angegebenen Parameter anhand von branchenweit anerkannten und übereinstimmen¬den Verfahren gemessen wurden. Damit können Kunden beim Kauf eine fundierte Entscheidung zugunsten einer Nachführeinrichtung treffen, die den spezifischen Anforderungen des Kunden entspricht. Diese Spezifikation enthält Festlegungen und Parameter, die branchenweit für Sonnen-Nachführeinrichtun¬gen gelten. Die Konstruktion, der Bau und die Festlegung der Funktionalität und Genauigkeit kann von jedem Lieferanten nach einheitlichen Bestimmungen vorgenommen werden. Die übereinstimmend festgelegten Anforderungen ermöglichen beim Kauf den Vergleich der Produkte unterschiedlicher Lieferanten und die Überprüfung der Qualität.
Zum Zweiten sind die Verfahren mit Kriterien für das Bestehen/Nichtbestehen so konzipiert, dass Konstruktionen von Nachführeinrichtungen mit hoher Ausfallwahrscheinlichkeit von denen mit einer soliden und für die Anwendung nach Herstellerangaben geeigneten Konstruktion unterschieden werden können. Mit den in dieser Norm beschriebenen mechanischen und umweltspezifischen Prüfungen soll das Betriebsverhalten der Nachführeinrichtung unter sich ändernden Betriebsbedingungen sowie unter extremen Bedingungen ermittelt werden. Mit mechanischen Prüfungen werden keine Entwürfe für Konstruktion und Unterbau zertifiziert, da derartige Zertifizierungen von den jeweils geltenden Gesetzen, Bodenarten und anderen örtlichen Anforderungen abhängig sind.
Zuständig ist das DKE/K 373 "Photovoltaische Solarenergie-Systeme" der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik im DIN und VDE.

Beziehungen

Enthält:

Strommast und Solarmodule
Simon Kraus / Fotolia
22.02.2013 Historisch
82/756/CDV:2013-02
Sonnen-Nachführeinrichtungen für photovoltaische Systeme - Bauarteignung
Strommast und Solarmodule
Simon Kraus / Fotolia
22.02.2013 Historisch
FprEN 62817:2013-02
Sonnen-Nachführeinrichtungen für photovoltaische Systeme - Bauarteignung

Dieses Dokument entspricht:

Dokumentart
Entwurf
Status
Historisch
Erscheinungsdatum
01.08.2013
Sprache
Deutsch
Zuständiges Gremium

Kontakt

Referat
Dominika Radacki
Merianstr. 28
63069 Offenbach am Main

u53z4z1r.8rurt1zQAuv.t53 Tel. +49 69 6308-249

Referatsassistenz
Monika Bergmann
Merianstr. 28
63069 Offenbach am Main

354z1r.sv8x3r44QAuv.t53 Tel. +49 69 6308-272

Newsletter in Tablet liegt auf einer Tastatur
Coloures-Pic / stock.adobe.com

Mit dem DKE Newsletter sind Sie immer am Puls der Zeit!

In unserem monatlich erscheinenden Newsletter ...

  • fassen wir die wichtigsten Entwicklungen in der Normung kurz zusammen
  • berichten wir über aktuelle Arbeitsergebnisse, Publikationen und Entwürfe
  • informieren wir Sie bereits frühzeitig über zukünftige Veranstaltungen
Ich möchte den DKE Newsletter erhalten!

Werden Sie aktiv!

Ergebnisse rund um die Normung