E DIN ISO 7503-1 (VDE 0493-2-5031):2013-05

Stromprüfgerät bei der Messung
emel82 / Fotolia

Bestimmung der Radioaktivität -

Messung und Bewertung der Oberflächenkontamination - Teil 1: Allgemeine Prinzipien (ISO/CD 7503-1:2012)

Kurzdarstellung

Radioaktive Kontamination kann durch eine Reihe von Tätigkeiten bzw. Vorfällen verursacht werden wie routinemäßiger Laboreinsatz von radiochemischen Substanzen, medizinische Behandlungen, industrielle Anwendungen, Transportunfälle, Funktionsstörungen von Geräten und terroristische Anschläge.
Die vorgesehene Norm behandelt die Bestimmung der Oberflächenkontamination durch direkte Messung mit einem kalibrierten Oberflächenkontaminationsmonitor.
In manchen Fällen, in denen z. B. die Untergrundstrahlung hoch oder die Oberfläche für eine Messsonde unzugänglich ist, kann die Bewertung durch indirekte Messung mittels eines Wischtests erfolgen. Die Methode mit Wischtests bringt eine zusätzliche Unsicherheit mit sich, da sie von der Einschätzung des Aktivitätsentnahmefaktors abhängt. Sie wird in der künftigen DIN ISO 7503 (VDE 0493-2-5032) beschrieben.
Die künftige Norm gilt für Alpha-, Beta- und Photonenstrahler und ist bestimmt für die Verwendung durch Krankenhäuser, Universitäten, Polizei, Industrieeinrichtungen und alle Personen, die mit radioaktiven Materialien umgehen. Sie gilt generell für gut definierte ebene Oberflächen, bei denen direkte Methoden anwendbar sind. Sie kann jedoch auch für Oberflächen benutzt werden, die nicht flach sind und bei denen indirekte Wischtests besser geeignet sind. Diese Untersuchungen können an Behältern, unzugänglichen Flächen und unebenen Flächen vorgenommen werden.
Diese Norm gilt nicht für die Bestimmung der Kontamination von Haut, Kleidung und losem Material wie Erde oder Kies/Schotter.
Die gesetzlichen Vorschriften sind als Aktivität je Flächeneinheit festgelegt, wobei das Überwachungsgerät nur die von der Oberfläche emittierte Strahlung misst. Der Zusammenhang zwischen diesen beiden Größen wird in der Norm dargelegt.
Zuständig ist das DKE/GUK 967.2 "Aktivitätsmessgeräte für den Strahlenschutz" der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik im DIN und VDE.

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN ISO 7503-1:1990-07, DIN ISO 7503-2:1990-07 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) Die Normenreihe wurde neu gegliedert;
b) die Inhalte wurden vollständig überarbeitet.

Beziehungen

Ersatz für:

Stromprüfgerät bei der Messung
emel82 / Fotolia
01.07.1990 Historisch
DIN ISO 7503-1:1990-07
Stromprüfgerät bei der Messung
emel82 / Fotolia
01.07.1990 Historisch
DIN ISO 7503-2:1990-07
Bestimmung der Oberflächenkontamination; Oberflächenkontamination durch Tritium; Identisch mit ISO 7503-2:1988

Dieses Dokument entspricht:

Dokumentart
Entwurf
Status
Historisch
Erscheinungsdatum
01.05.2013
Bereitstellungsdatum
05.2013
Einspruchsfrist
13.07.2013
Sprache
Deutsch
Zuständiges Gremium

Kontakt

Referat
Dipl.-Ing. Georg Vogel
Merianstr. 28
63069 Offenbach am Main

xv58x.A5xv2QAuv.t53 Tel. +49 69 6308-341

Referatsassistenz
Melanie Romahn
Merianstr. 28
63069 Offenbach am Main

3v2r4zv.853ry4QAuv.t53 Tel. +49 69 6308-373

Newsletter in Tablet liegt auf einer Tastatur
Coloures-Pic / stock.adobe.com

Mit dem DKE Newsletter sind Sie immer am Puls der Zeit!

In unserem monatlich erscheinenden Newsletter ...

  • fassen wir die wichtigsten Entwicklungen in der Normung kurz zusammen
  • berichten wir über aktuelle Arbeitsergebnisse, Publikationen und Entwürfe
  • informieren wir Sie bereits frühzeitig über zukünftige Veranstaltungen
Ich möchte den DKE Newsletter erhalten!

Werden Sie aktiv!

Ergebnisse rund um die Normung