Normungsroadmap: Gleichstrom im Niederspannungsbereich
©mirkograul - stock.adobe.com
27.08.2018 Publikation

Normungsroadmap Gleichstrom im Niederspannungsbereich

Die deutsche Normungsroadmap Gleichstrom im Niederspannungsbereich verfolgt das Ziel, den Stand der Technik sowie Handlungsempfehlungen und Anforderungen zusammenzuführen, um dem Bedarf an neuen Lösungen für den Einsatz von Gleichstromsystemen gerecht zu werden.

Kernthemen der Normungsroadmap

Neue und innovative Anwendungen im Bereich der Energieversorgung und Elektromobilität bedingen neue Lösungen für den Einsatz von Gleichstromsystemen. Dies gilt auch für die Gebäudeinstallationen, bei denen neben dem Wechselspannungsnetz auch eine Gleichstrominfrastruktur denkbar ist, um beispielsweise Verluste in Einzelnetzteilen abzusenken. Genau hier setzt die Deutsche Normungsroadmap Gleichstrom im Niederspannungsbereich an.

Kontakt

Henriette Boos

Verwandte VDE Themen

Normungsroadmap Gleichstrom im Niederspannungsbereich

Kern- und Querschnittsthemen der Normungsroadmap Gleichstrom im Niederspannungsbereich sind wirtschaftliche und rechtliche Rahmenbedingungen, Sicherheit, Schutzkonzepte und Netzstrukturen. Weiterhin wird außerdem näher auf das Thema der Anlagentopologien eingegangen sowie Use Cases beschrieben. Kapitel über Betriebsmittel und Komponenten runden das Dokument inhaltlich ab.

Schlussendlich werden in der Normungsroadmap Gleichstrom im Niederspannungsbereich sowohl der aktuelle Normungsstand als auch die vorhandenen Normungslücken herausgestellt und angegangen, um Anwendern und jeglichen Interessierten in diesem Bereich Orientierung zu bieten.

Über das Ziel und die Bedeutung der Normungsroadmap

Mit Normungsroadmaps wird das Ziel verfolgt, den Akteuren des jeweiligen Themengebietes wichtige Grundanforderungen näherzubringen sowie bei deren Erfüllung zu unterstützen. Um dies zu erreichen geben Normungsroadmaps einen Überblick über das jeweilige Technologiethema – in diesem Fall Gleichstrom im Niederspannungsbereich – und die zugehörige Normenlandschaft sowie deren organisatorische und inhaltliche Weiterentwicklung.

Für Gleichstrom im Niederspannungsbereich ermöglichen Normungsroadmaps außerdem die systematische Bearbeitung konvergenter Technologien (gremienübergreifende komplexe Themen) und eine Basis für Diskussion und Austausch zwischen den Experten aus verschiedenen Domänen (z. B. Automobil, IT, Energie). Sie sorgen somit für besseres Verständnis, da sie alle wichtigen Beteiligten auf denselben Stand bringen sowie auch neuen Gremienmitarbeitern einen thematischen Einstieg bieten.

Gerade in Bezug auf wichtige Themenbereiche wie Gleichstrom im Niederspannungsbereich stellen Normungsroadmaps die Notwendigkeit einer frühzeitigen Bearbeitung und die Bedeutung des Themas Normung und Standardisierung heraus.

Empfehlenswerte Abbildungen aus der Normungsroadmap

Warum Normungsroadmaps?

Die 6 wichtigsten Facts zu Normungsroadmaps

Gründe für Normungsroadmaps - Grafik

Die wichtigsten Gründe für Normungsroadmaps

| DKE

Interessiert an weiteren Inhalten zu Energy?

Fokusbild Energy

In der alltäglichen und gesellschaftlichen Diskussion ist sie ein ebenso großes Thema wie in der DKE – die Rede ist von der Energie. Unsere Normungsexperten bringen ihr Wissen aber nicht nur ein, um die Energieversorgung und -verteilung zukünftig „smart“ und dezentral zu machen, sondern leisten einen ebenso hohen Beitrag für den Betrieb elektrischer Anlagen und bei der flächendeckenden Verbreitung erneuerbarer Energien. Weitere Inhalte zu diesem Fachgebiet finden Sie im

DKE Arbeitsfeld Energy

Normungsroadmaps und ihr Umfeld