E DIN EN IEC 61753-111-7:2021-10

Standards
putilov_denis / Fotolia

Lichtwellenleiter -

Verbindungselemente und passive Bauteile - Betriebsverhalten - Teil 111-7: Druckdichte Muffen für die Kategorie A - Luftverlegung (IEC 86B/4297/CD:2020); Text Deutsch und Englisch

Kurzdarstellung

Dieser Teil von IEC 61753-111 enthält die Mindestanforderungen für die Prüfung und Messung sowie die Prüfschärfen, die eine druckdichte Lichtwellenleitermuffe einhalten muss, damit sie in die Kategorie A – Freiluftverlegung, wie in IEC 61753-1:2018, Tabelle A.13, festgelegt, eingestuft werden kann. Druckausgleichsmuffen werden in dieser Norm nicht behandelt.
Betriebsverhaltensnormen für abgedichtete Muffen enthalten die Standardanforderungen für das optische Betriebsverhalten laut einer Gruppe von festgelegten Bedingungen. Dieser Teil von IEC 61753-111 enthält eine Reihe oder einen Satz von Prüfungen und Messungen mit deutlich angegebenen Bedingungen, Prüfschärfen und Annahme-/Rückweisungskriterien. Die Prüfreihen dienen als Grundlage, um nachzuweisen, ob ein Produkt in der Lage ist, die Anforderungen einer bestimmten Anwendung, eines Marktbereichs oder einer Anwendergruppe zu erfüllen.
Es gibt keine Einschränkungen im Anwendungsbereich dieses Dokuments.
Gegenüber DIN EN 61753-111-7:2010-10 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) Begriffe und Definitionen wurden entsprechend IEC 61753-1, Ed.2, und IEC 61756-1, Ed.2, aktualisiert;
b) Prüfschärfen wurden entsprechend der neuen Ausgabe von IEC 61753-1 Ed.2 aktualisiert;
c) Prüfüberdruck für die Dichtheitsprüfung beträgt 20 kPa;
d) Annahme-/Rückweisungskriterium für Druckverlust während der Prüfung wurde zu mechanischen Dichtheitsprüfungen hinzugefügt;
e) sofern nicht anders festgelegt, wurde das Normalklima nach IEC 61300-1 harmonisiert auf (23 ± 5) °C;
f) Fasertypen B-657 wurden hinzugefügt. Der Mindestbiegeradius für abgelegte Fasern entspricht IEC 61756-1;
g) Schwingung bei Dichtheitsprüfung wurde geändert in 10 Hz, 3 mm Amplitude und 1 000 000 Zyklen;
h) verringerte Lasten bei der Prüfung der Zugfestigkeit für Kabel und Rohre mit geringem Durchmesser wurden hinzugefügt;
i) verringerte Lasten bei der Prüfung des Axialdrucks für Kabel und Rohre mit geringem Durchmesser;
j) die Dauer der Zyklen bei der Prüfung Verdrehen und bei der Biegeprüfung wurde hinzugefügt;
k) die Prüfung Freier Fall wurde gestrichen (wird jetzt durch die Prüfung Schock (optisch) abgedeckt);
l) Prüfung Anbau und Abbau: Dauer wurde auf 5 Zyklen verringert;
m) die Dauer des Temperaturwechsels wurde verringert auf 12 Zyklen.
Die Norm wird von Herstellern und Prüflabors angewendet und dient der Qualitätssicherung beim Anwender.

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN 61753-111-7:2010-10 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) Begriffe und Definitionen wurden entsprechend IEC 61753-1, Ed.2, und IEC 61756-1, Ed.2, aktualisiert;
b) Prüfschärfen wurden entsprechend der neuen Ausgabe von IEC 61753-1 Ed.2 aktualisiert;
c) Prüfüberdruck für die Dichtheitsprüfung beträgt 20 kPa;
d) Annahme-/Rückweisungskriterium für Druckverlust während der Prüfung wurde zu mechanischen Dichtheitsprüfungen hinzugefügt;
e) sofern nicht anders festgelegt, wurde das Normalklima nach IEC 61300-1 harmonisiert auf (23 ± 5) °C;
f) Fasertypen B-657 wurden hinzugefügt. Der Mindestbiegeradius für abgelegte Fasern entspricht IEC 61756-1;
g) Schwingung bei Dichtheitsprüfung wurde geändert in 10 Hz, 3 mm Amplitude und 1 000 000 Zyklen;
h) verringerte Lasten bei der Prüfung der Zugfestigkeit für Kabel und Rohre mit geringem Durchmesser wurden hinzugefügt;
i) verringerte Lasten bei der Prüfung des Axialdrucks für Kabel und Rohre mit geringem Durchmesser;
j) die Dauer der Zyklen bei der Prüfung Verdrehen und bei der Biegeprüfung wurde hinzugefügt;
k) die Prüfung Freier Fall wurde gestrichen (wird jetzt durch die Prüfung Schock (optisch) abgedeckt);
l) Prüfung Anbau und Abbau: Dauer wurde auf 5 Zyklen verringert;
m) die Dauer des Temperaturwechsels wurde verringert auf 12 Zyklen.

Beziehungen

Ersatz für:

Standards
putilov_denis / Fotolia
01.10.2010 Aktuell
DIN EN 61753-111-7:2010-10
Lichtwellenleiter - Verbindungselemente und passive Bauteile - Betriebsverhalten - Teil 111-7: Druckdichte Muffen für die Kategorie A - oberirdische Verlegung (IEC 61753-111-7:2009); Deutsche Fassung EN 61753-111-7:2010

Enthält:

Standards
putilov_denis / Fotolia
15.05.2020 Historisch
86B/4297/CD:2020-05

Dieses Dokument entspricht:

Dokumentart
Entwurf
Status
Aktuell
Erscheinungsdatum
01.10.2021
Bereitstellungsdatum
10.2021
Einspruchsfrist
03.11.2021
Sprache
Deutsch
Zuständiges Gremium

Kontakt

Referat
Thomas Sentko
Merianstr. 28
63069 Offenbach am Main

_y53r9.9v4_15QAuv.t53 Tel. +49 69 6308-209

Referatsassistenz
Betina Vlonga
Merianstr. 28
63069 Offenbach am Main

sv_z4r.A254xrQAuv.t53 Tel. +49 69 6308-431

Newsletter in Tablet liegt auf einer Tastatur
Coloures-Pic / stock.adobe.com

Mit dem DKE Newsletter sind Sie immer am Puls der Zeit!

In unserem monatlich erscheinenden Newsletter ...

  • fassen wir die wichtigsten Entwicklungen in der Normung kurz zusammen
  • berichten wir über aktuelle Arbeitsergebnisse, Publikationen und Entwürfe
  • informieren wir Sie bereits frühzeitig über zukünftige Veranstaltungen
Ich möchte den DKE Newsletter erhalten!

Werden Sie aktiv!

Ergebnisse rund um die Normung