DIN EN IEC 61291-1:2019-06

Standards
putilov_denis / Fotolia

Lichtwellenleiter-

Verstärker - Teil 1: Fachgrundspezifikation (IEC 61291-1:2018); Deutsche Fassung EN IEC 61291-1:2018

Kurzdarstellung

Dieser Teil der IEC 61291 gilt für alle handelsüblichen Lichtwellenleiter-Verstärker (en: optical amplifier - OA) und Systeme mit optischer Verstärkung. Sie gilt für Lichtwellenleiter-Verstärker, bei denen optisch gepumpte Fasern (OFA, die entweder auf mit Seltenen Erden dotierten Fasern oder dem Raman-Effekt beruhen), Halbleiter (SOA) und Wellenleiter (POWA) zur Anwendung kommen.
Der Zweck dieser Norm ist:
- die Erstellung einheitlicher Anforderungen für die Übertragung, den Betrieb, die Zuverlässigkeit und die Umgebungsbedingungen für Lichtwellenleiter-Verstärker;
- die Unterstützung für den Käufer bei der Auswahl von dauerhaft hochqualitativen Lichtwellenleiter-Verstärker-Produkten für seine besonderen Anwendungen.
Für Lichtwellenleiter-Verstärker festgelegte Parameter sind solche, welche die Übertragung, den Betrieb, die Zuverlässigkeit und die Umgebungsbedingungen des Lichtwellenleiter-Verstärkers kennzeichnen, der allgemein betrachtet als "Black Box" gesehen wird. In den Rahmen- und den Produktspezifikationen werden Untermengen dieser Parameter in Abhängigkeit von Bauart und Anwendung des jeweiligen Lichtwellenleiter-Verstärker-Bauteils oder Lichtwellenleiter-Verstärker-Systems festgelegt.
Diese Ausgabe ist eine technische Überarbeitung, die folgende wesentliche Änderungen gegenüber DIN EN 61291-1:2013-02 enthält:
a) es wurden Begriffe für Parameter aus IEC 61290-4-3 und IEC 61290-10-5 hinzugefügt;
b) Abschnitt 4 Klassifizierung wurde gelöscht, da eingeschätzt wird, dass dieses Symbol nicht angewendet wird;
b) die Definition der Polarisationsmodendispersion (PMD) wurde vereinfacht.
Zuständig ist das DKE/UK 412.2 "Komponenten für Kommunikationskabelanlagen" der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik in DIN und VDE.

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN 61291-1:2013-02 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) es wurden Begriffe für Parameter aus IEC 61290-4-3 und IEC 61290-10-5 hinzugefügt;
b) Abschnitt 4 Klassifizierung wurde gelöscht, da eingeschätzt wird, dass dieses Symbol nicht angewendet wird;
c) die Definition der Polarisationsmodendispersion (PMD) wurde vereinfacht.

Beziehungen

Ersatz für:

Standards
putilov_denis / Fotolia
01.02.2013 Historisch
DIN EN 61291-1:2013-02
Lichtwellenleiter-Verstärker - Teil 1: Fachgrundspezifikation (IEC 61291-1:2012); Deutsche Fassung EN 61291-1:2012

Enthält:

Standards
putilov_denis / Fotolia
20.04.2018 Aktuell
EN IEC 61291-1:2018-04
Lichtwellenleiter-Verstärker - Teil 1: Fachgrundspezifikation

Dieses Dokument entspricht:

Dokumentart
Norm
Status
Aktuell
Erscheinungsdatum
01.06.2019
Sprache
Deutsch
Zuständiges Gremium

Kontakt

Referat
Thomas Sentko
Merianstr. 28
63069 Offenbach am Main

_y53r9.9v4_15QAuv.t53 Tel. +49 69 6308-209

Referatsassistenz
Betina Vlonga
Merianstr. 28
63069 Offenbach am Main

sv_z4r.A254xrQAuv.t53 Tel. +49 69 6308-431

Newsletter in Tablet liegt auf einer Tastatur
Coloures-Pic / stock.adobe.com

Mit dem DKE Newsletter sind Sie immer am Puls der Zeit!

In unserem monatlich erscheinenden Newsletter ...

  • fassen wir die wichtigsten Entwicklungen in der Normung kurz zusammen
  • berichten wir über aktuelle Arbeitsergebnisse, Publikationen und Entwürfe
  • informieren wir Sie bereits frühzeitig über zukünftige Veranstaltungen
Ich möchte den DKE Newsletter erhalten!

Werden Sie aktiv!

Ergebnisse rund um die Normung