DIN IEC 62895 (VDE 0276-2895):2019-02

Brennendes Solarpanel auf einem Dach
Marina Lohrbach / Fotolia

Kabel zur Hochspannungs-

Gleichstrom-Übertragung (HGÜ) - Kabel mit extrudierter Isolierung und ihre Garnituren für Nennspannungen bis 320 kV für Anwendungen an Land - Prüfverfahren und Anforderungen (IEC 62895:2017)

Kurzdarstellung

Diese Norm legt Prüfverfahren für und Anforderungen an Kabel zur HVDC-Übertragung mit extrudierter Isolierung und ihre Garnituren für feste Installationen an Land für Nennspannungen bis einschließlich 320 kV fest. Die Anforderungen gelten für einadrige Kabel in Verbindung mit ihren Garnituren, Freiluft- und GIS-Endverschlüssen, Muffen und asymmetrischen Muffen für die üblichen Verlege- und Betriebsbedingungen. Sie gelten nicht für Spezialkabel und ihre Garnituren, wie zum Beispiel Seekabel. Diese Norm besteht aus der Übernahme der IEC 62895 und einem normativen nationalen Anhang als deutsche Ergänzung. Darin sind Anforderungen für Kabelsysteme mit einer Betriebsspannung bis 525 kV ergänzt.
Zuständig ist das DKE/UK 411.1 "Starkstromkabel" der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik in DIN und VDE.

Dieses Dokument entspricht:

Dokumentart
Norm
Status
Aktuell
Erscheinungsdatum
01.02.2019
Sprache
Deutsch
Zuständiges Gremium

Kontakt

Referat
Jürgen Schütz
Merianstr. 28
63069 Offenbach am Main

0@v8xv4.9ty@v_EQAuv.t53 Tel. +49 69 6308-497

Referatsassistenz
Sandra Hofmann
Merianstr. 28
63069 Offenbach am Main

9r4u8r.y5w3r44QAuv.t53 Tel. +49 69 6308-439

Newsletter in Tablet liegt auf einer Tastatur
Coloures-Pic / stock.adobe.com

Mit dem DKE Newsletter sind Sie immer am Puls der Zeit!

In unserem monatlich erscheinenden Newsletter ...

  • fassen wir die wichtigsten Entwicklungen in der Normung kurz zusammen
  • berichten wir über aktuelle Arbeitsergebnisse, Publikationen und Entwürfe
  • informieren wir Sie bereits frühzeitig über zukünftige Veranstaltungen
Ich möchte den DKE Newsletter erhalten!

Werden Sie aktiv!

Ergebnisse rund um die Normung