DIN 6809-8

Standards
putilov_denis / Fotolia

Klinische Dosimetrie -

Teil 8: Dosimetrie kleiner Photonen-Bestrahlungsfelder

Kurzdarstellung

Diese Norm gilt für kleine Photonen-Bestrahlungsfelder, die bei fluenzmodulierter Strahlentherapie_(IMRT), bei stereotaktischer Bestrahlung mit Elektronenbeschleunigern oder bei Gammabestrahlungseinrichtungen mit multiplen Strahlungsquellen für die perkutane Kleinraumbestrahlung eingesetzt werden, sowie bei Rotationsbestrahlungen (Tomotherapie, fluenzmodulierte Strahlentherapie mit Bewegung der Gantry_(VMAT)) verwendet werden. Der Anwendungsbereich dieser Norm umfasst auch die mit Beschleunigern ohne Ausgleichsfilter erzeugten kleinen Bestrahlungsfelder. Diese Norm beschreibt die grundlegenden physikalischen Randbedingungen für die klinische Dosimetrie kleiner regulär und irregulär geformter Felder in der stereotaktischen und fluenzmodulierten Strahlentherapie (IMRT, VMAT) sowohl bei hochenergetischer Gammastrahlung mit Energien zwischen 1,0_MeV und 1,5_MeV als auch bei hochenergetischer Photonenstrahlung von Elektronenbeschleunigern mit den Nennwerten der Erzeugungsspannung von 1_MV bis 25_MV (typisch 4_MV bis 18_MV). Die Festlegungen dieser Norm betreffen zum einen die Einführung des "kleinen Kalibrierfelds" der Feldgrösse 4_cm_x_4_cm für die zur Dosimetrie in kleinen Photonenfeldern bestimmten Detektoren. Dazu gehören die Regeln für Messungen mit Ionisationskammern als Bezugsnormalen sowie mit kalibrierten Detektoren einschließlich der Kennzeichnung der Strahlungsqualität durch den Strahlungsqualitätsindex_Q, der Ermittlung des Korrektionsfaktors kQ für kleine Photonenfelder, der Positionierungsregel, der Korrektion zur Berücksichtigung der Ansprechfunktion von Detektoren und der Korrektion für Messungen unter Nicht-Kalibrierbedingungen. Die Festlegungen dieser Norm betreffen zum anderen die klinische Dosimetrie bei kleinen Photonenfeldern, insbesondere die Messung von Streufaktoren (en: output factors) und die dazu alternative Messung der Achsendosis pro Monitoreinheit für Beschleunigeranlagen, an denen sich kein Referenzfeld der Feldgrösse 10_cm_x_10_cm einstellen lässt, ferner Vorschläge zur Parametrisierung der Dosisverteilungen in kleinen Photonenfeldern und Regeln für die Angabe der Messunsicherheit. Die Norm wurde im Arbeitsausschuss NA 080-00-01 AA "Dosimetrie" des NAR erstellt.

Dieses Dokument entspricht:

National

DIN 6809-8

Dokumentart
Norm
Status
Aktuell
Sprache
Deutsch
Zuständiges Gremium

Kontakt

Referatsassistenz
Nicole Winkelmann
Merianstr. 28
63069 Offenbach am Main

4zt52v.Bz41v23r44QAuv.t53 Tel. +49 69 6308-326

Newsletter in Tablet liegt auf einer Tastatur
Coloures-Pic / stock.adobe.com

Mit dem DKE Newsletter sind Sie immer am Puls der Zeit!

In unserem monatlich erscheinenden Newsletter ...

  • fassen wir die wichtigsten Entwicklungen in der Normung kurz zusammen
  • berichten wir über aktuelle Arbeitsergebnisse, Publikationen und Entwürfe
  • informieren wir Sie bereits frühzeitig über zukünftige Veranstaltungen
Ich möchte den DKE Newsletter erhalten!

Werden Sie aktiv!

Ergebnisse rund um die Normung