DIN EN IEC 61754-7-2:2019-01

Nahaufnahme von optischen Fasern
Pter Mcs / Fotolia

Lichtwellenleiter -

Verbindungselemente und passive Bauteile - Steckgesichter von Lichtwellenleiter-Steckverbindern - Teil 7-2: Steckverbinderfamilie der Bauart MPO - Zwei Faserreihen (IEC 61754-7-2:2017); Deutsche Fassung EN IEC 61754-7-2:2018

Kurzdarstellung

Dieser Teil der IEC 61754 legt die Normmaße der Steckgesichter für die Steckverbinderfamilie der Bauart MPO mit zwei Faserreihen fest. Der Ausgangssteckverbinder der Steckverbinderfamilie der Bauart MPO ist ein Mehrfachsteckverbinder mit einer rechteckigen Ferrule von gewöhnlich 6,4 mm x 2,5 mm, für dessen Ausrichtung zwei Führungsstifte mit einem Durchmesser von 0,7 mm verwendet werden. Die Ausführung in diesem Dokument kann 16 bis 24 Fasern aufnehmen, indem sie zwischen zwei Positionierungslöchern von Führungsstiften in der Ferrule in zwei Lagen (zweireihig) angeordnet werden. Der Steckverbinder besitzt eine Druck-Zug-Verriegelung und eine in Richtung der optischen Achse unter Federspannung stehende Ferrule. Der Steckverbinder hat einen einzelnen Verdrehschutz, der zur Ausrichtung und Begrenzung der relativen Lage zwischen dem Steckverbinder und dem Bauteil, mit dem er zusammenpasst, verwendet werden kann.
Steckgesichter von Steckverbindern setzen sich aus einem Buchsenteil ohne Führungsstifte, einem Steckerteil mit festen Führungsstiften und einer Kupplung zusammen. Das Buchsenteil passt mit dem Steckerteil zusammen. Es gibt zwei abgewinkelte Steckgesichter für Steckverbinder, die aufwärts gewinkelt und abwärts gewinkelt genannt werden. Sie sind für Buchsen und Stecker definiert. Die Bezeichnung als aufwärts oder abwärts bezieht sich auf die Neigung der gewinkelten Endfläche der Ferrule bezüglich der Faserachse, wenn man so auf die Endfläche blickt, dass der Verdrehschutz des Steckverbinders nach oben gerichtet ist. Ein Adapter mit entgegengesetzten Verdrehschutznuten verbindet zwei Steckverbinder mit einander gegenüberliegenden Verdrehschutzen, beispielsweise auf einer Seite mit der Verdrehschutznut oben und auf der anderen mit der Verdrehschutznut unten. Im Gegensatz dazu verbindet ein Adapter mit auf einer Linie liegenden Verdrehschutznuten zwei Steckverbinder mit Verdrehschutzen mit gleicher Ausrichtung. Wenn ein Adapter mit entgegengesetzten Verdrehschutznuten mit abgewinkelten Steckgesichtern verwendet wird, sind zwei abwärts gewinkelte oder zwei aufwärts gewinkelte Steckverbinder zu verbinden. Mit Adaptern mit auf einer Linie liegenden Verdrehschutznuten sind ein abwärts gewinkelter und ein aufwärts gewinkelter Steckverbinder zu verbinden.
Zuständig ist das DKE/UK 412.7 "LWL-Verbindungstechnik und passive optische Komponenten" der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik in DIN und VDE.

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN 61754-7:2008-12 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) Diese erste Ausgabe der IEC 61754-7-2 wird zusammen mit IEC 61754-7-1:2014 die dritte Ausgabe der IEC 61754-7, die im Jahr 2008 veröffentlicht wurde, annullieren und ersetzen.
b) IEC 61754-7-1 legt die Normmaße der Steckgesichter für die Steckverbinderfamilie der Bauart MPO mit Fasern in einer Reihe fest.
c) IEC 61754-7-2 legt die Normmaße der Steckgesichter für die Steckverbinderfamilie der Bauart MPO mit zwei Faserreihen fest.

Beziehungen

Ersatz für:

Nahaufnahme von optischen Fasern
Pter Mcs / Fotolia
01.12.2008 Historisch
DIN EN 61754-7:2008-12
Lichtwellenleiter - Verbindungselemente und passive Bauteile - Steckgesichter von Lichtwellenleiter-Steckverbindern - Teil 7: Steckverbinderfamilie der Bauart MPO (IEC 61754-7:2008); Deutsche Fassung EN 61754-7:2008

Enthält:

Nahaufnahme von optischen Fasern
Pter Mcs / Fotolia
16.03.2018 Aktuell
EN IEC 61754-7-2:2018-03
Lichtwellenleiter - Verbindungselemente und passive Bauteile - Steckgesichter von Lichtwellenleiter-Steckverbindern - Teil 7-2: Steckverbinderfamilie der Bauart MPO - Zwei Faserreihen

Dieses Dokument entspricht:

Dokumentart
Norm
Status
Aktuell
Erscheinungsdatum
01.01.2019
Sprache
Deutsch
Zuständiges Gremium

Kontakt

Referat
Thomas Sentko
Merianstr. 28
63069 Offenbach am Main

_y53r9.9v4_15QAuv.t53 Tel. +49 69 6308-209

Referatsassistenz
Betina Vlonga
Merianstr. 28
63069 Offenbach am Main

sv_z4r.A254xrQAuv.t53 Tel. +49 69 6308-431

Newsletter in Tablet liegt auf einer Tastatur
Coloures-Pic / stock.adobe.com

Mit dem DKE Newsletter sind Sie immer am Puls der Zeit!

In unserem monatlich erscheinenden Newsletter ...

  • fassen wir die wichtigsten Entwicklungen in der Normung kurz zusammen
  • berichten wir über aktuelle Arbeitsergebnisse, Publikationen und Entwürfe
  • informieren wir Sie bereits frühzeitig über zukünftige Veranstaltungen
Ich möchte den DKE Newsletter erhalten!

Werden Sie aktiv!

Ergebnisse rund um die Normung