DIN EN 16889:2016-10

Gremium 511 513
alexlmx / stock.adobe.com

Lebensmittelhygiene -

Herstellung und Abgabe von Heißgetränken aus Heißgetränkebereitern - Hygieneanforderungen, Migrationsprüfung; Deutsche Fassung EN 16889:2016

Kurzdarstellung

Die Europäische Norm, die auf der nationalen Norm DIN_10531 und der italienischen Norm UNI_11460 basiert, legt Hygieneanforderungen fest, die die Voraussetzung schaffen, Heißgetränke, wie zum Beispiel Kaffee und Kaffeespezialitäten, Tee, Kakao und Milchgetränke, mit Heißgetränkebereitern für den gewerblichen und häuslichen Gebrauch in Übereinstimmung mit den lebensmittelhygienischen Vorschriften herzustellen und in den Verkehr zu bringen. Geräte zur Selbstbedienung sind in den Anwendungsbereich dieser Norm eingeschlossen. Die Norm legt zu diesem Zweck allgemeine hygienische Anforderungen an die Konstruktion, die Werkstoffe und das Betreiben der betroffenen Geräte fest. Sie enthält insbesondere Anforderungen zum hygienischen und fachgerechten Betrieb, zur Reinigung, Desinfektion und Entkalkung sowie Anforderungen an einen Migrationstest. Diese Norm behandelt keine arbeitssicherheitsrelevanten Anforderungen. Sie beinhaltet weder elektrische Sicherheits- noch Gebrauchsanforderungen. Hierfür sind die Normen DIN_EN_60335-2-15 und DIN_EN_60335-2-75 für gewerblich genutzte Geräte anzuwenden. Die Verfahren zur Messung der Gebrauchseigenschaften elektrischer Haushalt-Kaffeebereiter sind in DIN_EN_60661 angegeben. Das wichtigste Ziel dieser Norm ist der gesundheitliche Verbraucherschutz. Prüfungen der amtlichen Lebensmittelüberwachung hatten ergeben, dass erhöhte Mengen an schädlichen Substanzen, wie Blei und Nickel, aus den Geräten in die Getränke übergehen können. Mithilfe der in dieser Norm festgelegten Prüfverfahren können die Gerätehersteller entsprechende Typprüfungen an neu entwickelten Geräten durchführen, oder es können bereits im Einsatz befindliche Geräte überprüft werden, um die Einhaltung von Grenzwerten für spezielle Stoffübergänge aus Werkstoffen in das Getränk zu ermitteln oder um diesbezüglichen Schwachstellen bei der Werkstoffauswahl und der Konstruktion auf die Spur zu kommen. Auch für die amtliche Lebensmittelüberwachung ist die Norm ein gutes Instrument, um gegebenenfalls Hygienemängel aufzudecken und um beurteilen zu können, inwieweit die Geräte den gesetzlichen Hygieneanforderungen entsprechen. Neben den Geräteherstellern und den Kontrollbehörden wendet sich die Norm auch an die Anwender, denn vor allem im laufenden Betrieb sind spezielle Anforderungen zu erfüllen, um den geltenden Hygienevorschriften (siehe Literaturhinweise) nachzukommen. Das Dokument wurde vom Normenausschuss Lebensmittel und landwirtschaftliche Produkte_(NAL), Arbeitskreis NA_057-02-01-25_AK "Getränkebereiter" im Arbeitsausschuss NA_057-02-01_AA "Lebensmittelhygiene", erarbeitet.

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN 10531:2011-06 und DIN SPEC 10537:2014-09 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) beide Dokumente wurden in DIN EN 16889 zusammengefasst;
b) gegenüber DIN 10531:2011-06 wurden die Richtwerte für Blei und Nickel angepasst und Anhang A ergänzt;
c) DIN EN 16889 und DIN SPEC 10537 sind identisch.

Beziehungen

Ersatz für:

Gremium 511 513
alexlmx / stock.adobe.com
01.06.2011 Historisch
DIN 10531:2011-06
Lebensmittelhygiene - Herstellung und Abgabe von Heißgetränken aus Heißgetränkebereitern - Hygieneanforderungen, Migrationsprüfung; Text Deutsch und Englisch

Entwurf war:

Gremium 511 513
alexlmx / stock.adobe.com
01.08.2015 Historisch
E DIN EN 16889:2015-08
Lebensmittelhygiene - Herstellung und Abgabe von Heißgetränken aus Heißgetränkebereitern - Hygieneanforderungen, Migrationsprüfung; Deutsche und Englische Fassung prEN 16889:2015

Dieses Dokument entspricht:

Dokumentart
Norm
Status
Aktuell
Erscheinungsdatum
01.10.2016
Sprache
Deutsch
Zuständiges Gremium

Kontakt

Referat
Dipl.-Ing. Stephan Pillmann
Merianstr. 28
63069 Offenbach am Main

9_v6yr4.6z223r44QAuv.t53 Tel. +49 69 6308-254

Referatsassistenz
Silke Bachus
Merianstr. 28
63069 Offenbach am Main

9z21v.srty@9QAuv.t53 Tel. +49 69 6308-342

Newsletter in Tablet liegt auf einer Tastatur
Coloures-Pic / stock.adobe.com

Mit dem DKE Newsletter sind Sie immer am Puls der Zeit!

In unserem monatlich erscheinenden Newsletter ...

  • fassen wir die wichtigsten Entwicklungen in der Normung kurz zusammen
  • berichten wir über aktuelle Arbeitsergebnisse, Publikationen und Entwürfe
  • informieren wir Sie bereits frühzeitig über zukünftige Veranstaltungen
Ich möchte den DKE Newsletter erhalten!

Werden Sie aktiv!

Ergebnisse rund um die Normung