DIN EN 62035 (VDE 0715-10):2015-09

Blitze im Nachthimmel
valdezrl / Fotolia

Entladungslampen (ausgenommen Leuchtstofflampen) -

Sicherheitsanforderungen (IEC 62035:2014, modifiziert); Deutsche Fassung EN 62035:2014

Kurzdarstellung

Diese Norm legt die Sicherheitsanforderungen für Entladungslampen (ausgenommen Leuchtstofflampen) fest, die allgemeinen Beleuchtungszwecken dienen.
Die Norm ist anwendbar für Natriumdampf-Niederdrucklampen und für Hochdruckentladungslampen (HID-Lampen), d. h. Quecksilberdampf-Hochdrucklampen (einschließlich Mischlichtlampen), Natriumdampf-Hochdrucklampen und Halogen-Metalldampflampen. Sie ist anwendbar auf ein- und zweiseitig gesockelte Lampen mit folgenden Sockeln: B22d, B22d-3, BY22d, E26, E26/50x39, E27, E27/51x39, E39, E40, Fc2, G12, PG12 und RX7s.
Diese Norm behandelt nur Sicherheitsfragen und berücksichtigt nicht die Arbeitsweise. Die Normen für die Arbeitsweise IEC 60188, IEC 60192, IEC 60662, IEC 61167 und IEC 61549 sollten für die relevanten Betriebseigenschaften herangezogen werden.
Die Veröffentlichung dieser 2. Ausgabe der IEC 62035 so kurz nach Veröffentlichung der A2 (2. Änderung zu IEC 62035) in 2013 war notwendig, um die relevanten Anforderungen zur photobiologischen Sicherheit dieses Lampentyps zeitnah berücksichtigen zu können.
Zuständig ist das DKE/UK 521.1 "Elektrische Lampen" der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik in DIN und VDE.

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN 62035 (VDE 0715-10):2013-06 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) Anforderungen an die photobiologische Sicherheit wurden ergänzt. Diese Anforderungen umfassen die Einteilung der Lampen in Risikogruppen nach IEC 62471 zum "UV-Gefährdungsanteil der sichtbaren Strahlung", die Klassifizierung der Lampen in Risikogruppen nach IEC TR 62778 zur "Blaulichtgefahr", und eine Aussage zu Infrarot-Anteile der Lampen.
b) Für Lampen, die der Risikogruppe RG 2 nach IEC TR 62778 zuzuordnen sind, wurde Anhang H um ein Bildzeichen mit der Bedeutung "Vorsicht, nicht in die Lichtquelle blicken" ergänzt.

Beziehungen

Ersatz für:

Blitze im Nachthimmel
valdezrl / Fotolia
01.06.2013 Historisch
DIN EN 62035 (VDE 0715-10):2013-06
Entladungslampen (ausgenommen Leuchtstofflampen) - Sicherheitsanforderungen (IEC 62035:1999, modifiziert + A1:2003, modifiziert + A2:2012); Deutsche Fassung EN 62035:2000 + A1:2003 + A2:2012

Enthält:

Blitze im Nachthimmel
valdezrl / Fotolia
05.12.2014 Aktuell
EN 62035:2014-12
Entladungslampen (ausgenommen Leuchtstofflampen) - Sicherheitsanforderungen
Blitze im Nachthimmel
valdezrl / Fotolia
10.04.2014 Aktuell
IEC 62035:2014-04
Entladungslampen (ausgenommen Leuchtstofflampen) - Sicherheitsanforderungen

Entwurf war:

Blitze im Nachthimmel
valdezrl / Fotolia
01.09.2012 Historisch
E DIN EN 62035/A3 (VDE 0715-10/A3):2012-09
Entladungslampen (ausgenommen Leuchtstofflampen) - Sicherheitsanforderungen (IEC 34A/1600/CDV:2012); Deutsche Fassung EN 62035:2000/FprA3:2012

Ersetzt bzw. ergänzt:

Blitze im Nachthimmel
valdezrl / Fotolia
01.01.2021 Aktuell
DIN EN 62035 (VDE 0715-10):2021-01
Entladungslampen (ausgenommen Leuchtstofflampen) - Sicherheitsanforderungen (IEC 62035:2014, modifiziert + A1:2016); Deutsche Fassung EN 62035:2014 + A1:2019

Dieses Dokument entspricht:

Dokumentart
Norm
Status
Historisch
Erscheinungsdatum
01.09.2015
Sprache
Deutsch
Zuständiges Gremium

Kontakt

Referat
Hans Finke
Merianstr. 28
63069 Offenbach am Main

yr49.wz41vQAuv.t53 Tel. +49 69 6308-248

Referatsassistenz
Melanie Feuerriegel
Merianstr. 28
63069 Offenbach am Main

3v2r4zv.wv@v88zvxv2QAuv.t53 Tel. +49 69 6308-363

Newsletter in Tablet liegt auf einer Tastatur
Coloures-Pic / stock.adobe.com

Mit dem DKE Newsletter sind Sie immer am Puls der Zeit!

In unserem monatlich erscheinenden Newsletter ...

  • fassen wir die wichtigsten Entwicklungen in der Normung kurz zusammen
  • berichten wir über aktuelle Arbeitsergebnisse, Publikationen und Entwürfe
  • informieren wir Sie bereits frühzeitig über zukünftige Veranstaltungen
Ich möchte den DKE Newsletter erhalten!

Werden Sie aktiv!

Ergebnisse rund um die Normung