DIN EN 54-31:2015-05

Standards
putilov_denis / Fotolia

Brandmeldeanlagen -

Teil 31: Mehrfachsensor-Brandmelder - Punktförmige Melder mit kombinierten Rauch-, CO- und optionalen Wärmesensoren; Deutsche Fassung EN 54-31:2014

Kurzdarstellung

Mehrfachsensor-Brandmelder mit kombinierten Rauch- und CO-Sensoren und optionalen Wärmesensoren, die dem vorliegenden Dokument entsprechen, sind Brandmelder für den allgemeinen Gebrauch. Mehrfachsensor-Brandmelder können eingesetzt werden, um Folgendes zu erreichen:
- eine hohe Unempfindlichkeit gegenüber irreführenden Phänomenen;
- Ansprechen auf einen großen Bereich von Bränden.
Gegenüber den Normen für Brandmelder für einzelne Brandphänomene wurden zusätzliche Umweltprüfungen aufgenommen, um eine höhere Stabilität nachzuweisen.
Es wurden verschiedene Kategorien eingeführt, um zwischen den verschiedenen Verhaltensweisen der Melder zu unterscheiden, und um Melder oder Meldereinstellungen einschließlich des Signals eines optischen Wärmesensors zu erkennen.
Für Melder oder Meldereinstellungen der Kategorien M (ohne Wärmesensor) und MT (mit Wärmesensor) gelten Anforderungen, um nachzuweisen, dass der Melder einem hohen Niveau eines einzelnen Brandphänomens standhalten kann, ohne einen Feueralarm abzugeben.
Für Melder oder Meldereinstellungen der Kategorien N (ohne Wärmesensor) und NT (mit Wärmesensor) gelten keine Anforderungen bezüglich der Auslösung eines Feueralarms, der durch die Beanspruchung mit einem einzelnen Brandphänomen allein verursacht wird.
Dem Ansprechen auf einen großen Bereich von Bränden wird Rechnung getragen durch die Aufnahme der Prüfbrände TF1 und TF8 zusätzlich zu den Prüfbränden TF2 bis TF5, die für Melder nach EN 54-7 angewendet werden.
Die Leistung einzelner Sensorbauteile eines Mehrfachsensor-Brandmelders brauchen nicht den Normen zu Brandmeldern für einzelne Brandphänomene zu entsprechen (EN 54-5, EN 54-7, EN 54-26), die kombinierte Leistung muss jedoch die Anforderungen der vorliegenden Norm erfüllen.
Die europäische Norm wurde vom CEN/TC_72 "Brandmelde- und Feueralarmanlagen" (Sekretariat: BSI, Vereinigtes Königreich) erarbeitet und wird auf nationaler Ebene vom Arbeitsausschuss NA 031-02-01 AA "Brandmelde- und Feueralarmanlagen" des FNFW betreut.

Beziehungen

Entwurf war:

Standards
putilov_denis / Fotolia
01.04.2012 Historisch
E DIN EN 54-31:2012-04
Brandmeldeanlagen - Teil 31: Mehrfachsensor-Brandmelder - Punktförmige Melder mit kombinierten Rauch-, CO- und optionalen Wärmesensoren; Deutsche Fassung prEN 54-31:2012

Ersetzt bzw. ergänzt:

Standards
putilov_denis / Fotolia
01.08.2015 Historisch
E DIN EN 54-31/A1:2015-08
Standards
putilov_denis / Fotolia
01.12.2016 Aktuell
DIN EN 54-31:2016-12
Brandmeldeanlagen - Teil 31: Mehrfachsensor-Brandmelder - Punktförmige Melder mit kombinierten Rauch-, CO- und optionalen Wärmesensoren; Deutsche Fassung EN 54-31:2014+A1:2016

Dieses Dokument entspricht:

Dokumentart
Norm
Status
Historisch
Erscheinungsdatum
01.05.2015
Sprache
Deutsch
Zuständiges Gremium

Kontakt

Referat
Nematullah Popalzai
Merianstr. 28
63069 Offenbach am Main

4v3r_@22ry.656r2ErzQAuv.t53 Tel. +49 69 6308-576

Referatsassistenz
Anne Seeger
Merianstr. 28
63069 Offenbach am Main

r44v.9vvxv8QAuv.t53 Tel. +49 69 6308-234

Newsletter in Tablet liegt auf einer Tastatur
Coloures-Pic / stock.adobe.com

Mit dem DKE Newsletter sind Sie immer am Puls der Zeit!

In unserem monatlich erscheinenden Newsletter ...

  • fassen wir die wichtigsten Entwicklungen in der Normung kurz zusammen
  • berichten wir über aktuelle Arbeitsergebnisse, Publikationen und Entwürfe
  • informieren wir Sie bereits frühzeitig über zukünftige Veranstaltungen
Ich möchte den DKE Newsletter erhalten!

Werden Sie aktiv!

Ergebnisse rund um die Normung