E DIN EN 60909-0 (VDE 0102):2013-02

Brennendes Solarpanel auf einem Dach
Marina Lohrbach / Fotolia

Kurzschlussströme in Drehstromnetzen -

Teil 0: Berechnung der Ströme (IEC 73/162/CD:2012)

Kurzdarstellung

DIN EN 60909-0 (VDE 0102) gilt für die Berechnung von Kurzschlussströmen
- in Niederspannungs-Drehstromnetzen,
- in Hochspannungs-Drehstromnetzen
bei einer Nennfrequenz von 50 Hz oder 60 Hz.
Netze mit höchsten Spannungen von 550 kV und darüber mit langen Übertragungsleitungen erfordern besondere Überlegungen.
Dieser Teil der Reihe DIN EN 60909 (VDE 0102) legt ein allgemeines, gut handhabbares und kurzes Berechnungsverfahren fest, das zu Ergebnissen führt, welche im Allgemeinen von ausreichender Genauigkeit sind. Zu diesem Zweck wird eine Ersatzspannungsquelle an der Kurzschlussstelle eingeführt. Dies schließt jedoch nicht die Anwendung spezieller Berechnungsverfahren, z. B. des Überlagerungsverfahrens aus, die besonderen Gegebenheiten angepasst sind, wenn sie mindestens die gleiche Genauigkeit aufweisen. Das Überlagerungsverfahren liefert den Kurzschlussstrom abhängig von einem vorgegebenen Lastfluss. Diese Methode führt deshalb nicht notwendigerweise auf den größten Kurzschlussstrom.
DIN EN 60909-0 (VDE 0102) beschäftigt sich mit der Berechnung der Kurzschlussströme bei symmetrischen und unsymmetrischen Kurzschlüssen.
Gegenüber DIN EN 60609-0 (VDE 0102):207-07 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) Neu eingefügt wurden Angaben zur Berechnung der Kurzschlussströme von Windkraftwerken auf der Oberspannungsseite des Blocktransformators. Dazu wurde der Abschnitt 3 um den Unterabschnitt 3.8 erweitert für Windkraftwerke mit Asynchrongeneratoren, Windkraftwerke mit doppelt gespeistem Asynchrongenerator und Windkraftwerke mit Vollumrichter. Die Berechnung des von Asynchron- oder Synchrongeneratoren der Windkraftwerke gelieferten Teilkurzschlussstromes an den eigenen Klemmen wird in dieser Norm nicht behandelt. Die Hersteller können Angaben für diesen Fall liefern.
b) Die Bilder 11, 12 und 14 wurden erweitert, um die Einbeziehung von Windkraftwerken in die Kurzschlussstromberechnung in Drehstromnetzen zu veranschaulichen.
c) Der Unterabschnitt 4.5 zur Berechnung des Aussschaltwechselstromes wurde durch die Angaben für Windkraftwerke ergänzt.
d) Der Unterabschnitt 4.5.1.3 für die Berechnung des Ausschaltwechselstromes in vermaschten Netzen wurde bei Einbeziehung der Windkraftwerke neu gefasst. Dabei wurde die frühere Gleichung (75) durch die neue Gleichung (82) ersetzt.
e) Die Angaben über die Randbedingungen zur Berechnung der größten und der kleinsten Kurzschlussströme wurden überarbeitet und vom Abschnitt 2 in den Abschnitt 4 verschoben.
f) Die Schreibweise der Formelzeichen und Nebenzeichen (Indices) wurde den Vorgaben in der Internationalen Norm IEC 60027-7 angepasst.
Zuständig ist das DKE/UK 121.1 "Kurzschluss-Strom-Berechnung" der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik im DIN und VDE.

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN 60909-0 (VDE 0102):2002-07 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) Neu eingefügt wurden Angaben zur Berechnung der Kurzschlussströme von Windkraftwerken auf der Oberspannungsseite des Blocktransformators. Dazu wurde der Abschnitt 3 um den Unterabschnitt 3.8 erweitert für Windkraftwerke mit Asynchrongeneratoren, Windkraftwerke mit doppelt gespeistem Asynchrongenerator und Windkraftwerke mit Vollumrichter. Die Berechnung des von Asynchron- oder Synchrongeneratoren der Windkraftwerke gelieferten Teilkurzschlussstromes an den eigenen Klemmen wird in dieser Norm nicht behandelt. Die Hersteller können Angaben für diesen Fall liefern.
b) Die Bilder 11, 12 und 14 wurden erweitert, um die Einbeziehung von Windkraftwerken in die Kurzschlussstromberechnung in Drehstromnetzen zu veranschaulichen.
c) Der Unterabschnitt 4.5 zur Berechnung des Aussschaltwechselstromes wurde durch die Angaben für Windkraftwerke ergänzt.
d) Der Unterabschnitt 4.5.1.3 für die Berechnung des Ausschaltwechselstromes in vermaschten Netzen wurde bei Einbeziehung der Windkraftwerke neu gefasst. Dabei wurde die frühere Gleichung (75) durch die neue Gleichung (82) ersetzt.
e) Die Angaben über die Randbedingungen zur Berechnung der größten und der kleinsten Kurzschlussströme wurden überarbeitet und vom Abschnitt 2 in den Abschnitt 4 verschoben.
f) Die Schreibweise der Formelzeichen und Nebenzeichen (Indices) wurde den Vorgaben in der Internationalen Norm IEC 60027-7 angepasst.

Beziehungen

Ersatz für:

Brennendes Solarpanel auf einem Dach
Marina Lohrbach / Fotolia
01.07.2002 Historisch
DIN EN 60909-0 (VDE 0102):2002-07
Kurzschlussströme in Drehstromnetzen - Teil 0: Berechnung der Ströme (IEC 60909-0:2001); Deutsche Fassung EN 60909-0:2001

Enthält:

Brennendes Solarpanel auf einem Dach
Marina Lohrbach / Fotolia
10.08.2012 Historisch
73/162/CD:2012-08

Dieses Dokument entspricht:

Dokumentart
Entwurf
Status
Historisch
Erscheinungsdatum
01.02.2013
Bereitstellungsdatum
25.02.2013
Einspruchsfrist
25.04.2013
Sprache
Deutsch
Zuständiges Gremium

Kontakt

Referat
Dipl.-Ing. Guido Heit
Merianstr. 28
63069 Offenbach am Main

x@zu5.yvz_QAuv.t53 Tel. +49 69 6308-224

Referatsassistenz
Ingrid Hummel
Merianstr. 28
63069 Offenbach am Main

z4x8zu.y@33v2QAuv.t53 Tel. +49 69 6308-487

DKE Newsletter-Seitenbild
sdx15 / stock.adobe.com

Mit dem DKE Newsletter sind Sie immer am Puls der Zeit! Monatlich ...

  • fassen wir die wichtigsten Entwicklungen in der Normung kurz zusammen
  • berichten wir über aktuelle Arbeitsergebnisse, Publikationen und Entwürfe
  • informieren wir Sie bereits frühzeitig über zukünftige Veranstaltungen
Ich möchte den DKE Newsletter erhalten!

Werden Sie aktiv!

Ergebnisse rund um die Normung