DIN EN 61300-1 (VDE 0885-300-1):2012-03

Nahaufnahme von optischen Fasern
Pter Mcs / Fotolia

Lichtwellenleiter -

Verbindungselemente und passive Bauteile - Grundlegende Prüf- und Messverfahren - Teil 1: Allgemeines und Leitfaden (IEC 61300-1:2011); Deutsche Fassung EN 61300-1:2011

Kurzdarstellung

Die Teile der Reihe IEC 61300 enthalten grundsätzliche Informationen über Umweltprüfverfahren und Messverfahren für Lichtwellenleiter-Steckverbinder und passive Lichtwellenleiter-Bauteile. Sie sind vorgesehen, die Einheitlichkeit und Reproduzierbarkeit bei Umweltprüfungen und Messungen sicherzustellen.
Der Begriff „Prüfverfahren“ bezieht sich auf Verfahren, die im Allgemeinen als Umweltprüfungen bekannt sind. Die Ausdrücke „Umweltbeanspruchung“ und „Umweltprüfungen“ beziehen sich auf die Umgebung, der die Bauteile oder Geräte ausgesetzt sein können, so dass eine Beurteilung ihres Betriebsverhaltens unter Betriebsbedingungen, bei Transport und Lagerung durchgeführt werden kann.
Der Begriff „Messverfahren“ bezieht sich auf diejenigen Messungen, die nötig sind, um die physikalischen und optischen Eigenschaften eines Bauteils zu prüfen, und die vor, während oder nach Durchführung der Prüfung beurteilt werden können, um die Auswirkung der Umweltbeanspruchung oder Prüfung festzustellen. Die Messung der Rückflussdämpfung und die Dämpfungsprüfungen sind Beispiele für Messverfahren.
Diese Norm enthält nicht die Anforderungen an das Betriebsverhalten von Bauteilen und Geräten, die den in dieser Norm beschriebenen Prüfungen und Messverfahren unterzogen werden. Die maßgebliche Spezifikation für die Prüflinge legt die zulässigen Grenzwerte für das Betriebsverhalten fest.
Bei der Erstellung einer Spezifikation oder eines Angebotes sollten nur diejenigen Prüfungen festgelegt werden, die unter Berücksichtigung technischer und wirtschaftlicher Gesichtspunkte für die betreffenden Bauteile oder Geräte nötig sind.
Die Umweltprüfverfahren sind in der Reihe IEC 61300 2 enthalten, die Messverfahren in der Reihe IEC 61300 3. Jedes Prüf- oder Messverfahren ist als Einzeldokument veröffentlicht, so dass es modifiziert, erweitert oder zurückgezogen werden kann, ohne dass dies Auswirkungen auf andere Prüf- oder Messverfahren hat. Es sollte jedoch, sofern möglich, auf andere Normen verwiesen werden, anstatt bereits vorhandene Normen teilweise oder vollständig zu wiederholen. Zum Beispiel bezieht sich die Kälteprüfung für Prüfaufbauten mit Lichtwellenleitern auf IEC 60068 2 1, sie enthält aber auch andere notwendige Informationen wie z. B. Anwendungsbereich, empfohlene Prüfschärfe und eine Aufzählung der festzulegenden Einzelheiten.
Verschiedene Verfahren können in einem Prüf- oder Messverfahren zusammengefasst sein. Als ein Beispiel sind im Dämpfungsmessverfahren eine Reihe von Verfahren zur Messung der Dämpfung enthalten.
Falls mehr als ein Verfahren in einem Prüf- oder Messverfahren enthalten ist, ist das Bezugsverfahren gekennzeichnet.
Die Prüfung in dieser Norm erlauben das Betriebsverhalten von Muster Bauteilen zu vergleichen. Um die Qualität über ein gesamtes Fertigungslos zu überwachen sollten die Prüfverfahren in Abhängigkeit zu einem passenden Musterplan angewandt werden und können, soweit notwendig, durch angemessene, zusätzliche Prüfungen ergänzt werden.
Um für unterschiedlich leistungsstarke Umweltanforderungen angemessene Prüfungen anzubieten, haben manche Prüfverfahren eine Anzahl von Schärfegrade. Diese Unterschiedlichen Schärfegrade werden durch die Veränderung der Zeit, der Temperatur oder einiger anderer bestimmender Faktoren, einzeln oder in Kombination bestimmt.
Die Produkte der Normenreihe IEC 61754 werden gemeinsam mit den Normen der Reihen IEC 61755 (Optische Schnittstelle) und IEC 61753 (Betriebsverhaltensnorm ) angewandt sowie durch die Normen der Reihe IEC 61300 (Grundlegende Prüf- und Messverfahren) geprüft.
Zuständig ist das UK 412.7 „LWL-Verbindungstechnik und passive optische Komponenten“ der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik im DIN und VDE.

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN 61300-1:2004-06 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) Hinweis auf Sicherheitsaspekt;
b) Festlegung der Einkopplungsbedingungen für Mehrmoden- und Einmoden-Messungen

Beziehungen

Ersatz für:

Nahaufnahme von optischen Fasern
Pter Mcs / Fotolia
01.06.2004 Historisch
DIN EN 61300-1:2004-06
Lichtwellenleiter-Verbindungselemente und passive Bauteile - Grundlegende Prüf- und Messverfahren - Teil 1: Allgemeines und Leitfaden (IEC 61300-1:2003); Deutsche Fassung EN 61300-1:2003

Enthält:

Nahaufnahme von optischen Fasern
Pter Mcs / Fotolia
23.03.2011 Historisch
IEC 61300-1:2011-03
Lichtwellenleiter - Verbindungselemente und passive Bauteile - Grundlegende Prüf- und Messverfahren - Teil 1: Allgemeines und Leitfaden
Nahaufnahme von optischen Fasern
Pter Mcs / Fotolia
13.05.2011 Historisch
EN 61300-1:2011-05
Lichtwellenleiter - Verbindungselemente und passive Bauteile - Grundlegende Prüf- und Messverfahren - Teil 1: Allgemeines und Leitfaden

Entwurf war:

Nahaufnahme von optischen Fasern
Pter Mcs / Fotolia
01.10.2007 Historisch
E DIN IEC 61300-1:2007-10
Lichtwellenleiter - Verbindungselemente und passive Bauteile - Grundlegende Prüf- und Messverfahren - Teil 1: Allgemeines und Leitfaden (IEC 86B/2555A/CD:2007)

Ersetzt bzw. ergänzt:

Nahaufnahme von optischen Fasern
Pter Mcs / Fotolia
01.07.2014 Historisch
E DIN EN 61300-1 (VDE 0885-300-1):2014-07
Lichtwellenleiter - Verbindungselemente und passive Bauteile - Grundlegende Prüf- und Messverfahren - Teil 1: Allgemeines und Leitfaden (IEC 86B/3730/CD:2014)
Nahaufnahme von optischen Fasern
Pter Mcs / Fotolia
01.09.2017 Aktuell
DIN EN 61300-1 (VDE 0885-300-1):2017-09
Lichtwellenleiter - Verbindungselemente und passive Bauteile - Grundlegende Prüf- und Messverfahren - Teil 1: Allgemeines und Leitfaden (IEC 61300-1:2016); Deutsche Fassung EN 61300-1:2016

Dieses Dokument entspricht:

Dokumentart
Norm
Status
Historisch
Erscheinungsdatum
01.03.2012
Sprache
Deutsch
Zuständiges Gremium

Kontakt

Referat
Thomas Sentko
Merianstr. 28
63069 Offenbach am Main

_y53r9.9v4_15QAuv.t53 Tel. +49 69 6308-209

Referatsassistenz
Betina Vlonga
Merianstr. 28
63069 Offenbach am Main

sv_z4r.A254xrQAuv.t53 Tel. +49 69 6308-431

Newsletter in Tablet liegt auf einer Tastatur
Coloures-Pic / stock.adobe.com

Mit dem DKE Newsletter sind Sie immer am Puls der Zeit!

In unserem monatlich erscheinenden Newsletter ...

  • fassen wir die wichtigsten Entwicklungen in der Normung kurz zusammen
  • berichten wir über aktuelle Arbeitsergebnisse, Publikationen und Entwürfe
  • informieren wir Sie bereits frühzeitig über zukünftige Veranstaltungen
Ich möchte den DKE Newsletter erhalten!

Werden Sie aktiv!

Ergebnisse rund um die Normung