E DIN EN 60079-29-1 (VDE 0400-1):2011-10

Abstrakte dunkelblaue digitale Partikelwelle und heller Hintergrund
kokotewan / stock.adobe.com

Explosionsfähige Atmosphäre -

Teil 29-1: Gasmessgeräte - Anforderungen an das Betriebsverhalten von Geräten für die Messung brennbarer Gase (IEC 31/951/CD:2011)

Kurzdarstellung

Dieser Teil der Reihe IEC 60079-29 enthält die allgemeinen Anforderungen an Bauweise, Prüfung und Betriebsverhalten und beschreibt die Prüfverfahren für tragbare, transportable und ortsfeste Geräte für die Detektion und Messung der Konzentration brennbarer Gase oder Dämpfe in der Luft. Die Geräte oder Teile von ihnen sind zur Benutzung in explosionsgefährdeten Bereichen (siehe 3.1.8) und in schlagwettergefährdeten Bergwerken vorgesehen.
Alle Angaben in der Betriebsanleitung, die ein Gerätehersteller bezüglich spezieller Eigenschaften der Bauart oder zum Betriebsverhalten macht, die diese Mindestanforderungen übertreffen, müssen überprüft werden, wobei die Anforderungen dieser Norm als Grundlage für den Nachweis verwendet werden müssen.
Zuständig ist das UK 966.1 "Mess- und Warngeräte für gefährliche Gase" der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik im DIN und VDE.

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN 60079-29-1 (VDE 0400-1):2008-07 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) Definitionen wurden ergänzt und neu geordnet (in 3.3);
b) Anforderungen an Temperaturbereiche bezüglich Explosionsschutz und Betrieb wurden neu formuliert (in 4.1.2);
c) Anforderungen an Anzeigeeinrichtungen wurden überarbeitet (in 4.2.2);
d) Anforderung für eine Störungsmeldung bei Messbereichsunterschreitung wurde hinzugefügt (in 4.2.4);
e) Anforderungen an die Kennzeichnung wurden erweitert (in 4.3);
f) Anforderungen an die Betriebsanleitung wurden erweitert (in 4.4);
g) Anforderungen an die zu verwendenden Prüfmuster wurden verändert, um die geänderte Prüfung 5.4.23 zu berücksichtigen und die Prüfung von IR-Geräten mit optischen Filtern zu erleichtern, bei denen in der Betriebsanleitung keine relativen Empfindlichkeiten für andere Gase mit hoher Genauigkeit angegeben werden (in 5.2.1.1);
h) Anforderungen an die Reihenfolge der Prüfungen wurden verändert (in 5.2.1.2);
i) Anforderungen an die relative Feuchte von Umgebungsluft, Nullgas und Prüfgas während der Prüfungen wurden eindeutiger formuliert (in 5.3.8);
j) (Kalibrierkurve) wurde um eine weitere Prüfgaskonzentration erweitert (in 5.4.3.2);
k) (Langzeit-Stabilität - ortsfeste und transportable Geräte der Gruppe II) wurde neu formuliert (in 5.4.4.4);
l) (Stabilität - Geräte für Einzelmessungen) wurde um zulässige Toleranzen der Zeitabstände ergänzt (in 5.4.4.5);
m) (Feuchte) wurde neu formuliert, um die Verständlichkeit zu verbessern (in 5.4.9);
n) (Fallprüfung) wurde ergänzt um zulässige Toleranzen der Fallhöhen und die Anforderung, dass die Geräte sich bei der Prüfung nicht ausschalten oder neu starten dürfen (in 5.4.14);
o) (Hohe Gaskonzentrationen) wurde ergänzt um die Anforderung, dass Gasalarme bei Messbereichsüberschreitung aktiv bleiben müssen und dass die Selbsthaltung der Alarme geprüft werden müssen, sowie um zulässige Toleranzen der Zeitdauern von Prüfgasaufgaben (in 5.4.18);
p) (Batteriekapazität) wurde ergänzt um die Anforderung, dass die Prüfung bei maximaler Last bzgl. Art und Anzahl von Sensoren durchgeführt werden muss, sowie um zulässige Toleranzen der Dauern der einzelnen Betriebszeiten (in 5.4.19);
q) (Unterbrechungen der Spannungsversorgung, Spannungstransienten und Spannungssprünge) wurden um die zulässigen Toleranzen für die Zeitdauern der Belastung ergänzt (in 5.4.21);
r) (Umweltbedingte Belastung) wurde verändert, um Prüfverfahren und Anforderungen an das Betriebsverhalten gegenüber Eindringen von Staub und Wasser zu verbessern (in 5.4.23);
s) (Elektromagnetische Störfestigkeit) wurde um Festlegungen bezüglich der Prüfung von Mehrgasmessgeräten ergänzt (in 5.4.25);
t) (Anforderungen an das Betriebsverhalten) wurde umfassend verändert. Die Tabelle wurde um Anforderungen an das Betriebsverhalten an Geräte der Gruppe II mit einem Messbereichsendwert bis zu 20 % der unteren Explosionsgrenze erweitert (in Anhang A).

Beziehungen

Enthält:

Abstrakte dunkelblaue digitale Partikelwelle und heller Hintergrund
kokotewan / stock.adobe.com
15.07.2011 Historisch
31/951/CD:2011-07

Entwurf war:

Abstrakte dunkelblaue digitale Partikelwelle und heller Hintergrund
kokotewan / stock.adobe.com
01.07.2008 Historisch
DIN EN 60079-29-1 (VDE 0400-1):2008-07
Explosionsfähige Atmosphäre - Teil 29-1: Gasmessgeräte - Anforderungen an das Betriebsverhalten von Geräten für die Messung brennbarer Gase (IEC 60079-29-1:2007, modifiziert); Deutsche Fassung EN 60079-29-1:2007

Dieses Dokument entspricht:

Dokumentart
Entwurf
Status
Historisch
Erscheinungsdatum
01.10.2011
Bereitstellungsdatum
10.10.2011
Einspruchsfrist
17.12.2011
Sprache
Deutsch
Zuständiges Gremium
Kontakt
Referat
Dominika Radacki
Merianstr. 28
63069 Offenbach am Main

u53z4z1r.8rurt1zQAuv.t53 Tel. +49 69 6308-249

Referatsassistenz
Monika Bergmann
Merianstr. 28
63069 Offenbach am Main

354z1r.sv8x3r44QAuv.t53 Tel. +49 69 6308-272

DKE Newsletter-Seitenbild
sdx15 / stock.adobe.com

Mit unserem DKE Newsletter sind Sie immer top informiert! Monatlich ...

  • fassen wir die wichtigsten Entwicklungen in der Normung kurz zusammen
  • berichten wir über aktuelle Arbeitsergebnisse, Publikationen und Entwürfe
  • informieren wir Sie bereits frühzeitig über zukünftige Veranstaltungen
Ich möchte den DKE Newsletter erhalten!

Werden Sie aktiv!

Ergebnisse rund um die Normung