DIN EN 61753-121-2:2011-03

Nahaufnahme von optischen Fasern
Pter Mcs / Fotolia

Lichtwellenleiter -

 Verbindungselemente und passive Bauteile - Betriebsverhalten - Teil 121-2: Simplex- und Duplexkabel mit Einmoden-Lichtwellenleiter-Steckverbindern mit zylindrischen Ferrulen für die Kategorie C - Kontrollierte Umgebung (IEC 61753-121-2:2010); Deutsche Fassung EN 61753-121-2:2010

Kurzdarstellung

Der vorliegende Teil ist eine praxisrelevante Norm für die Prüfung von LWL-Ragier- (Patch-) Kabeln mit Steckverbindern mit zylindrischen Ferrulen. Diese Patchkabel dienen der Verbindung von aktiven Komponenten untereinander oder von aktiven Komponenten zu LWL-Übertragungsstrecken.In Lichtwellenleiterkommunikationssystemen stellen Sie ein Verschleißteil dar und sind damit eine fehler-relevante Stelle in der Lichtwellenleiterverkabelung.
Nun ist diese Verkabelung an vielen Stellen der heutigen Kommunikationstechnik zu finden. So werden Mobilfunk/Handy Gespräche von den Sende- und Empfangsstationen ins Festnetz über Glasfaserstrecken verbunden, die Verbindungen der Netzknoten des Telekommunikationsnetzes und auch moderne DSL- und Datenautobahnen sind ohne diese schnellen Übertragungsstrecken nicht mehr vorstellbar. Immer mehr werden komplette Rechenzentren mit parallelen Mehrmodenfaserstrecken erschlossen um den immer weiter wachsenden Bandbreitenhunger von Firmen und Privatanwendern zu befriedigen.
Mit den aktuell anlaufenden Fiber-to-the-Home Projekten, bei denen diese Glasfasernetze bis zum Endanwender ausgedehnt werden, potenziert sich die im Rechenzentrum benötigte Bandbreite.
Umso wichtiger ist es, die Qualität der in diesem Umfeld vorhanden passiven optischen Netzkomponenten sicher zu stellen.
In diesem Teil von IEC 61753 werden die Prüfanforderungen für konfektionierte Kabel zur Anwendung als Verbindungskabel, Anschlusskabel und Gerätekabel für Anwendungen in einer kontrollierten Umgebung nach IEC 61753 1 festgelegt, bei denen die Stecker bereits den Anforderungen an die Kategorie C nach IEC 61753 1 entsprechen. Diese Spezifikation behandelt Lichtwellenleiter-Simplex- und Duplexkabel, die an jedem Kabelende mit nicht schräg angeschliffenen (PC) oder schräg angeschliffenen (APC) Einmoden-Lichtwellenleiter-Steckverbindern mit zylindrischen Ferrulen abgeschlossen sind. Die Betriebswellenlänge liegt zwischen 1 260 nm ) und 1 625 nm.
Die Norm gibt Herstellern und Prüflabors Sicherheit in der Definition Prüfung und dient als Referenz in der Qualitätssicherung. Die Normen der Reihe IEC 61300 werden von den Normen für das Betriebsverhalten (IEC 61753) sowie den CENELEC-Normen der Reihe EN 50377 referenziert.
Zuständig ist das UK 412.7 "LWL-Verbindungstechnik und passive optische Komponenten" der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik im DIN und VDE.

Beziehungen

Enthält:

Nahaufnahme von optischen Fasern
Pter Mcs / Fotolia
09.07.2010 Historisch
EN 61753-121-2:2010-07
Lichtwellenleiter - Verbindungselemente und passive Bauteile - Betriebsverhalten - Teil 121-2: Simplex- und Duplexkabel mit Einmoden-Lichtwellenleiter-Steckverbindern mit zylindrischen Ferrulen für die Kategorie C - Kontrollierte Umgebung
Nahaufnahme von optischen Fasern
Pter Mcs / Fotolia
28.04.2010 Historisch
IEC 61753-121-2:2010-04
Lichtwellenleiter - Verbindungselemente und passive Bauteile - Betriebsverhalten - Teil 121-2: Simplex- und Duplexkabel mit zylindrischen Einmoden-Lichtwellenleiter-Ferrulensteckverbindern für die Kategorie C - Kontrollierte Umgebung

Entwurf war:

Nahaufnahme von optischen Fasern
Pter Mcs / Fotolia
01.03.2007 Historisch
E DIN IEC 61753-121-2:2007-03
Lichtwellenleiter - Verbindungselemente und passive Bauteile - Konfektionierte Kabel - Teil 121-2: Betriebsverhaltensnorm für Simplex- und Duplexkabel mit zylindrischen Einmoden-Lichtwellenleiter-Stiftsteckverbindern für die Kategorie C - Kontrollierte Umgebung (IEC 86B/2398/CD:2006)

Ersetzt bzw. ergänzt:

Nahaufnahme von optischen Fasern
Pter Mcs / Fotolia
01.02.2015 Historisch
E DIN EN 61753-121-2:2015-02
Lichtwellenleiter - Verbindungselemente und passive Bauteile -Betriebsverhalten - Teil 121-2: Simplex- und Duplexkabel mit Einmoden-Lichtwellenleiter-Steckverbindern mit zylindrischen Ferrulen für die Kategorie C - Kontrollierte Umgebung (IEC 86B/3822/CD:2014)
Nahaufnahme von optischen Fasern
Pter Mcs / Fotolia
01.06.2018 Aktuell
DIN EN 61753-121-2:2018-06
Lichtwellenleiter - Verbindungselemente und passive Bauteile - Betriebsverhalten - Teil 121-2: Simplex- und Duplexkabel mit Einmoden-Lichtwellenleiter-Steckverbindern mit zylindrischen Ferrulen für die Kategorie C - Kontrollierte Umgebung (IEC 61753-121-2:2017); Deutsche Fassung EN 61753-121-2:2017

Dieses Dokument entspricht:

Dokumentart
Norm
Status
Historisch
Erscheinungsdatum
01.03.2011
Sprache
Deutsch
Zuständiges Gremium

Kontakt

Referat
Thomas Sentko
Merianstr. 28
63069 Offenbach am Main

_y53r9.9v4_15QAuv.t53 Tel. +49 69 6308-209

Referatsassistenz
Betina Vlonga
Merianstr. 28
63069 Offenbach am Main

sv_z4r.A254xrQAuv.t53 Tel. +49 69 6308-431

Newsletter in Tablet liegt auf einer Tastatur
Coloures-Pic / stock.adobe.com

Mit dem DKE Newsletter sind Sie immer am Puls der Zeit!

In unserem monatlich erscheinenden Newsletter ...

  • fassen wir die wichtigsten Entwicklungen in der Normung kurz zusammen
  • berichten wir über aktuelle Arbeitsergebnisse, Publikationen und Entwürfe
  • informieren wir Sie bereits frühzeitig über zukünftige Veranstaltungen
Ich möchte den DKE Newsletter erhalten!

Werden Sie aktiv!

Ergebnisse rund um die Normung