DIN EN 61643-21 (VDE 0845-3-1):2010-03

Akustik- und EMV-Halle mit offener Tür
VDE

Teil 21: Überspannungsschutzgeräte für den Einsatz in Telekommunikations- und signalverarbeitenden Netzwerken - Leistungsanforderungen und Prüfverfahren

Kurzdarstellung

Diese Norm enthält die Deutsche Fassung der Europäischen Norm EN 61643-21:2001 + A1:2009, die die Internationale Norm IEC 61643-21:2000 + Corrigendum 2001 und ihre Änderung 1:2008 mit gemeinsamen europäischen Abänderungen übernimmt. Ihre Festlegungen dienen dem Nachweis, dass die notwendigen Anforderungen an Überspannungsschutzgeräte, die zum Schutz in Telekommunikations- und signalverarbeitenden Netzwerken eingesetzt werden, von diesen eingehalten werden. Dabei werden zwei grundsätzliche Schaltungsarten von Überspannungsschutzgeräten berücksichtigt: solche nur mit spannungsbegrenzender Komponente und solche mit spannungs- und strombegrenzender Komponente in einem Gehäuse. Die an Überspannungsschutzgeräte gestellten Anforderungen betreffen allgemeine Anforderungen an die Identifizerung und Produktdokumentation sowie die Kennzeichnung von Überspannungsschutzgeräten sowie elektrische, mechanische und Umgebungsanforderungen. Die elektrischen Anforderungen dienen der Sicherstellung, dass die Spannungs- und Strombegrenzungseigenschaften sowie die Signalübertragungseigenschaften des Überspannungsschutzgerätes ihren Zweck erfüllen.
Hinsichtlich der Spannungsbegrenzung werden Anforderungen an die höchste Dauerspannung, den Isolationswiderstand, die Spannungsbegrenzung bei Impulsbeeinflussung, die Impuls-Rücksetzung, die Wechselstromfestigkeit, die Stoßstromfestigkeit, den Überlastungs-Fehlerzustand und die Koordinierung kaskadierter Schaltungen gestellt.
Hinsichtlich der Strombegrenzung werden Anforderungen an den Nennstrom, den Serienwiderstand, die Reaktionszeit, die Strom-Rücksetzzeit, die maximale Ausschaltspannung, die Wechselstromfestigkeit und die Stoßstromfestigkeit gestellt. Ferner wird eine Arbeitsprüfung spezifiziert.
Hinsichtlich der Signalübertragungseigenschaften werden Anforderungen an die Kapazität, die Einfügungs- und Rückflussdämpfung, die Symmetrie, die Bitfehlerrate und die Nahnebensprechdämpfung gestellt.
Die mechanischen Anforderungen dienen dazu sicherzustellen, dass das Überspannungsschutzgerät eine ausreichende mechanische Festigkeit der Installation aufweist, nicht durch das Eindringen von Fremdkörpern oder Wasser oder durch Feuer geschädigt wird und ausreichend feuerbeständig ist. Ferner werden Anforderungen hinsichtlich des Schutzes gegen direktes Berühren spezifiziert.
Die Umgebungsanforderungen dienen dazu sicherzustellen, dass das Überspannungsschutzgerät nicht durch die Umgebungsbedingungen (Temperatur, Feuchte) geschädigt wird.
Zur Prüfung, ob das Überspannungsschutzgeräte die Anforderungen erfüllt, werden in dieser Norm entsprechende Prüfverfahren spezifiziert.
Gegenüber der vorhergehenden Ausgabe dieser Norm wurden eine Reihe von einzelnen Festlegungen der geändert und zu ergänzt, darunter auch einen informativen Anhang zum Thema Messgenauigkeit sowie zur Bestimmung des Durchlassstroms.
Zuständig ist das UK 767.6 "Schutz von Einrichtungen der Informationstechnik gegen Überspannungen und niederfrequente Felder" der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik im DIN und VDE. Das UK 441.1 "Überspannungsableiter bis 1 000 V" wurde in die nationale Behandlung dieser Norm einbezogen.

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN 61643-21 (VDE 0845-3-1):2002-03 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) Aktualisierung der normativen Verweisungen Aktualisierung der normativen Verweisungen in Abschnitt 2;
b) Änderung verschiedener Begriffe in Abschnitt 3 und Ergänzung des Begriffs 3.32;
c) Änderung der Anforderungen an Überspannungsschutzgeräte; siehe u. a. Tabelle 1;
d) Ausdifferenzierung der in 4.1.1 enthaltenen Festlegungen für die Umgebungsbedingungen in Festlegungen für den üblichen und den erweiterten Bereich und Ergänzung von Festlegungen für die Lagertemperatur;
e) Änderungen zu den in 4.3 enthaltenen Festlegungen für die Prüfungen von Überspannungsschutzgeräten;
f) Ergänzung zu 5.2.1.1, dass die höchste Dauerspannung des Überspannungsschutzgerätes als Effektivwert der Wechselspannung oder als Gleichspannung angegeben werden muss;
g) Streichung der Kategorie D.2 in 6.2.1.3, Tabelle 3;
h) Ergänzung von Beispielen für Überspannungsschutzgeräte mit einem gemeinsamen Schutzelement in 6.2.1.3;
i) Ergänzung der Grenzabweichung für die Leerlaufspannung der Quelle in 6.2.1.4, Tabelle 4;
j) Änderungen in 6.2.1.7;
k) Änderungen in 6.2.2.3;
l) Änderung der Frequenzgrenze 300 MHz in 250 MHz in 6.2.3.2, Tabelle 10;
m) Änderungen in 6.2.3.4; u. a. Erweiterung auf den Bereich bis 30 MHz und Berücksichtigung weiterer Telekommunikationsdienste;
n) Ergänzungen in 6.2.3.5;
o) Ergänzung eines Bildes nach Bild 4;
p) Streichung der informativen Anhänge B und C;
q) Ergänzung des informativen Anhangs D zur Messunsicherheit;
r) Ergänzung des informativen Anhangs E zur Bestimmung des Durchlassstroms;
s) redaktionelle Überarbeitung der Norm.
ANMERKUNG Entsprechend Beschluss des auf nationaler Ebene für den vorliegenden Entwurf zuständigen UK 767.6 wurde die in der bestehenden Norm verwendete Abkürzung "ÜSG" des Begriffs "Überspannungsschutzgerät" durch die aus dem Englischen stammende Abkürzung "SPD" ersetzt. Dies dient der Konsistenz mit anderen Teilen der Reihe DIN EN 616443.

Beziehungen

Ersatz für:

Akustik- und EMV-Halle mit offener Tür
VDE
01.03.2002 Historisch
DIN EN 61643-21 (VDE 0845-3-1):2002-03
Überspannungsschutzgeräte für Niederspannung - Teil 21: Überspannungsschutzgeräte für den Einsatz in Telekommunikations- und signalverarbeitenden Netzwerken - Leistungsanforderungen und Prüfverfahren (IEC 61643-21:2000 + Corrigendum 2001); Deutsche Fassung EN 61643-21:2001

Enthält:

Akustik- und EMV-Halle mit offener Tür
VDE
08.04.2009 Aktuell
EN 61643-21:2001/A1:2009-04
Überspannungsschutzgeräte für Niederspannung -- Teil 21: Überspannungsschutzgeräte für den Einsatz in Telekommunikations- und signalverarbeitenden Netzwerken - Leistungsanforderungen und Prüfverfahren
Akustik- und EMV-Halle mit offener Tür
VDE
24.07.2001 Aktuell
EN 61643-21:2001-07
Überspannungsschutzgeräte für Niederspannung - Teil 21: Überspannungsschutzgeräte für den Einsatz in Telekommunikations- und signalverarbeitenden Netzwerken - Leistungsanforderungen und Prüfverfahren
Akustik- und EMV-Halle mit offener Tür
VDE
29.09.2000 Historisch
IEC 61643-21:2000-09
Überspannungsschutzgeräte für Niederspannung - Teil 21: Überspannungsschutzgeräte für den Einsatz in Telekommunikations- und signalverarbeitenden Netzwerken - Leistungsanforderungen und Prüfverfahren - Teil 21: Überspannungsschutzgeräte für den Einsatz in Telekommunikations- und signalverarbeitenden Netzwerken - Leistungsanforderungen und Prüfverfahren
Akustik- und EMV-Halle mit offener Tür
VDE
28.04.2008 Aktuell
IEC 61643-21:2000/AMD1:2008-04
Überspannungsschutzgeräte für Niederspannung - Teil 21: Überspannungsschutzgeräte für den Einsatz in Telekommunikations- und signalverarbeitenden Netzwerken - Leistungsanforderungen und Prüfverfahren (Änderung 1)
Akustik- und EMV-Halle mit offener Tür
VDE
28.03.2001 Historisch
IEC 61643-21:2000/COR1:2001-03
Corrigendum 1: Überspannungsschutzgeräte für Niederspannung - Teil 21: Überspannungsschutzgeräte für den Einsatz in Telekommunikations- und signalverarbeitenden Netzwerken - Leistungsanforderungen und Prüfverfahren - Teil 21: Überspannungsschutzgeräte für den Einsatz in Telekommunikations- und signalverarbeitenden Netzwerken - Leistungsanforderungen und Prüfverfahren

Entwurf war:

Akustik- und EMV-Halle mit offener Tür
VDE
01.10.2008 Historisch
E DIN EN 61643-21/A1 (VDE 0845-3-1/A1):2008-10
Überspannungsschutzgeräte für Niederspannung - Teil 21: Überspannungsschutzgeräte für den Einsatz in Telekommunikations- und signalverarbeitenden Netzwerken - Leistungsanforderungen und Prüfverfahren (IEC 61643-21:2000/A1:2008, modifiziert); Deutsche Fassung EN 61643-21:2001/FprA1:2008

Ersetzt bzw. ergänzt:

Akustik- und EMV-Halle mit offener Tür
VDE
01.11.2011 Historisch
E DIN EN 61643-21/A2 (VDE 0845-3-1/A2):2011-11
Überspannungsschutzgeräte für Niederspannung - Teil 21: Überspannungsschutzgeräte für den Einsatz in Telekommunikations- und signalverarbeitenden Netwerken - Leistungsanforderungen und Prüfverfahren (IEC 37A/234/CDV:2011); Deutsche Fassung EN 61643-21:2001/FprA2:2011
Akustik- und EMV-Halle mit offener Tür
VDE
01.07.2013 Aktuell
DIN EN 61643-21 (VDE 0845-3-1):2013-07
Überspannungsschutzgeräte für Niederspannung - Teil 21: Überspannungsschutzgeräte für den Einsatz in Telekommunikations- und signalverarbeitenden Netzwerken - Leistungsanforderungen und Prüfverfahren (IEC 61643-21:2000 + Corrigendum 2001 + A1:2008, modifiziert + A2:2012); Deutsche Fassung EN 61643-21:2001 + A1:2009 + A2:2013
Dokumentart
Norm
Status
Historisch
Erscheinungsdatum
01.03.2010
Sprache
Deutsch
Zuständiges Gremium

Kontakt

Referat
Kai Jagielski
Merianstr. 28
63069 Offenbach am Main

1rz.0rxzv291zQAuv.t53 Tel. +49 69 6308-351

Referatsassistenz
Regine Kornetzky
Merianstr. 28
63069 Offenbach am Main

8vxz4v.1584v_E1DQAuv.t53 Tel. +49 69 6308-358

Newsletter in Tablet liegt auf einer Tastatur
Coloures-Pic / stock.adobe.com

Mit dem DKE Newsletter sind Sie immer am Puls der Zeit!

In unserem monatlich erscheinenden Newsletter ...

  • fassen wir die wichtigsten Entwicklungen in der Normung kurz zusammen
  • berichten wir über aktuelle Arbeitsergebnisse, Publikationen und Entwürfe
  • informieren wir Sie bereits frühzeitig über zukünftige Veranstaltungen
Ich möchte den DKE Newsletter erhalten!

Werden Sie aktiv!

Ergebnisse rund um die Normung