Roboter- und menschliche Hand
Pixelbliss / Fotolia
27.02.2018 Veranstaltungsinformation 1515 0

Symposium "Ethik in der Technik" am 27. Februar 2018 in Frankfurt

Gerade im Zeitalter der zunehmenden Digitalisierung, des Internet of Things und von Industrie 4.0 stellt sich immer häufiger die Frage: Was darf Technik? Darf sie all das, was theoretisch möglich ist?

Kontakt

Franziska Roos
Downloads + Links
Symposium "Ethik in der Technik" am 27. Februar 2018 in Frankfurt

Gerade im Zeitalter der zunehmenden Digitalisierung, des Internet of Things und von Industrie 4.0 stellt sich immer häufiger die Frage: Was darf Technik? Darf sie all das, was theoretisch möglich ist? Vor allem beim autonomen Fahren wird der (scheinbare) Widerspruch zwischen Technik und Ethik deutlich: Was dürfen automatisierte Fahrsysteme künftig tun und was sollte aus ethischen Gründen ausdrücklich nicht erlaubt sein? Was passiert im Falle eines Unfalls? Reicht die einfache Devise „Sachschaden vor Personenschaden“ – wie sie die Ethikkommission unter Vorsitz des Verfassungsrechtlers Udo Di Fabio im Sommer 2017 erarbeitet hat? Und wie sieht das Ganze im Bereich der Normung aus? Wie können Ethiken Normung unterstützen und was kann Normung von Ethiken lernen? Mit diesen Fragen befasst sich das DKE-Symposium „Ethik in der Technik – Der Mensch als Akteur in Industrie-4.0-Prozessketten“, das am 27. Februar 2018 in Frankfurt stattfindet. Auf dem Programm stehen unter anderem die Themen: Ethik und Vertrauen in Technik Der Mensch als Akteur in Prozessketten Simulation und Digitaler Zwilling Grenzen für autonome Systeme

Vor allem beim autonomen Fahren wird der (scheinbare) Widerspruch zwischen Technik und Ethik deutlich:

  • Was dürfen automatisierte Fahrsysteme künftig tun und was sollte aus ethischen Gründen ausdrücklich nicht erlaubt sein?
  • Was passiert im Falle eines Unfalls? Reicht die einfache Devise „Sachschaden vor Personenschaden“ – wie sie die Ethikkommission unter Vorsitz des Verfassungsrechtlers Udo Di Fabio im Sommer 2017 erarbeitet hat? Und wie sieht das Ganze im Bereich der Normung aus?
  • Wie können Ethiken Normung unterstützen und was kann Normung von Ethiken lernen?

Mit diesen Fragen befasst sich das DKE-Symposium „Ethik in der Technik – Der Mensch als Akteur in Industrie-4.0-Prozessketten“, das am 27. Februar 2018 in Frankfurt stattfindet.

Auf dem Programm stehen unter anderem die Themen:

  • Ethik und Vertrauen in Technik
  • Der Mensch als Akteur in Prozessketten
  • Simulation und Digitaler Zwilling
  • Grenzen für autonome Systeme