DKE_jahresbericht_2016_Personalia-Auszeichnungen
05.05.2017 Publikation 176 0

DKE-Nachwuchsförderung Science to Standards (STS) 2016

Das DKE-Programm Science to Standards richtet sich an Studierende einer ingenieurwissenschaftlichen Disziplin, die in ihrer Bachelor- oder Masterarbeit normungsrelevante Themen adressieren.

Kontakt

Dr. Stefan Heusinger

In 2016 konnten insgesamt neun Studierende ihre Arbeiten erfolgreich abschließen. Dabei war die Bandbreite wieder weit gefächert. Angefangen von Use Cases für Datenbrillen oder einer Robotersteuerung per Laserpointer über Untersuchungen an gealterten Niederspannungsschaltanlagen bis hin zu Wirtschaftlichkeitsuntersuchungen von Energiespeichern wurden viele Facetten der Elektrotechnik abgebildet. Besonders herzlich bedanken wir uns bei Benjamin Braun, Robin Fischer, Anja Kurth, Andreas Lukaschik, Florian Schäfer und Richard Wolf, die am Wettbewerb für die beste Arbeit 2016 am 14.12.2016 in Frankfurt teilgenommen und ihre Arbeiten sich gegenseitig und der Jury präsentiert haben. Alle Beiträge wurden gut vorgetragen und fanden bereits Anerkennung und Lob in den für das jeweilige Thema zuständigen DKE-Gremien.

Wir wünschen allen beruflichen Erfolg und alles Gute für die Zukunft!

Anja Kurth-Portrait

And the winner is …

Zum Sieg des diesjährigen Wettbewerbs gratulieren wir auf das Herzlichste Anja Kurth, die die Jury mit ihrer Masterarbeit „VLF-Prüfung an Hochspannungskabelanlagen“überzeugen konnte. Sie hat in ihrer Arbeit eindrucksvoll erläutern können, wie wichtig die Normung für unsere Sicherheit und eine stabile Energieversorgung ist. Anja Kurth: „Ohne das STS-Programm wäre das Projekt „VLF-Prüfspannung an Hochspannungskabelanlagen“ in dieser Form nicht zustande gekommen. Erst das STS-Programm hat den Zugang zu den Normen ermöglicht, welche im Rahmen dieses Projektes wesentlicher Bestandteil waren.“Frau Kurth wird auf dem DKE Innovation Campus 2017 die Gelegenheit haben, Ihnen ihre Arbeit vorzustellen.