DKE_jahresbericht_2016_Mobility
05.05.2017 Seite 123 0

Förderprojekt EmoStar²K – Förderung der Elektromobilität durch Standardisierung, Koordination und Stärkung der öffentlichen Wahrnehmung

Kontakt

Dennis Haub

Um das Ziel des Nationalen Entwicklungsplans Elektromobilität zu erreichen, Deutschland zum elektromobilen Leitmarkt und Leitanbieter zu positionieren, wurde durch die Bundesregierung entschieden, übergreifende koordinierende Maßnahmen sowie geeignete Begleitmaßnahmen in einem Verbundprojekt zu fördern. Mit der im Juli 2016 begonnenen, 3,5 Jahre laufenden Fördermaßnahme EmoStar²K werden DIN, VDE|DKE und VDA|NAAutomobil gemeinsam das Ziel der Bundesregierung durch Normung und Standardisierung unterstützen.

Als Ziele wurden die Akzeptanzsteigerung und die Vernetzung aller betroffenen Kreise im Sinne der deutschen Interessen ausgegeben, was durch die Stärkung der öffentlichen Kommunikation erreicht werden soll. Des Weiteren stehen folgende Ziele im Fokus des Projektes:

  • die Umsetzung der Deutschen Normungs-Roadmap Elektromobilität 4.0,
  • eine zügige Einbindung der Resultate aus Forschungs- und Entwicklungsprojekten ebenso wie aus der Begleit- und Wirkungsforschung in den Normungs- und Standardisierungsprozess,
  • die schnelle Identifizierung und Einbringung neuer Standardisierungsthemen,
  • der Aufbau strategischer Allianzen sowie
  • die Unterstützung der deutschen KMUs.

VDE|DKE unterstützt die Fördermaßnahme mit ihrer Expertise im Feld elektrotechnischer Normung und Standardisierung insbesondere in Bezug auf die Interoperabilität des Ladens sowie die Neu- und Weiterentwicklung von Standards im Bereich der Energiespeicher. Bisher wurde beispielsweise die einem öffentlichen Einspruchsverfahren unterzogene VDE-Anwendungsregel „Gleichstromladen mit Hochstrom für Straßenfahrzeuge“ veröffentlicht. Außerdem konnte der „Technische Leitfaden Ladeinfrastruktur für Elektromobilität – Version 2.0“ fertiggestellt und publiziert werden.

Das Verbundprojekt präsentierte sich erstmalig im November 2016 auf der „Vernetzungskonferenz Elektromobilität“ in Berlin. Hierbei stieß das Projekt auf viele Interessenten, war Teil eines öffentlichen Rundgangs und darüber hinaus im Außenbereich durch ein Exponat vertreten.

EmoStar2K
DKE

Normungserfolge