DKE_jahresbericht_2016_home & building
05.05.2017 Publikation 168 0

Mini-PV-Anlagen

Photovoltaik(PV)-Anlagen wandeln Sonnenlicht in elektrische Energie um. Damit jeder von der Technologie profitieren kann, bieten immer mehr Hersteller „steckerfertige PV-Module für den Balkon“ an. Allerdings bergen sie häufig Risiken durch fehlenden Berührungsschutz, durch Umgehen von Sicherungen und Schutzmaßnahmen oder durch die Überlastung von Leitungen.

Um diese sogenannte Mini-PV-Anlage anwenderfreundlich und vor allem sicher betreiben zu können, wurde im neu gegründeten DKE-Arbeitskreis „Energiesteckvorrichtungen für die Einspeisung in einem separaten Stromkreis“ eine Norm zum Anschluss von Stromerzeugungseinrichtungen für den Parallelbetrieb mit anderen Stromquellen erarbeitet. Bei der Erarbeitung lag der Fokus auf der Vermeidung von potenziellen Gefahren für den Anwender.

Im Rahmen der Arbeiten an der Norm entstand eine spezielle Steckvorrichtung für die Einspeisung in einen separaten Stromkreis, um die beidseitige Berührungssicherheit der Anschlüsse von Mini-PV-Anlagen zu gewährleisten.

mini-pv-anlagen-Otmar-Smit-Fotolia

Otmar Smit / Fotolia

Kontakt

Christoph Tippmann

Normungserfolge