DKE_jahresbericht_2016_Energy
05.05.2017 Publikation 115 0

Whitepaper zum BSI-Schutzprofil

In Smart Metern bildet die Kommunikationseinheit – das Smart MeterGateway (SMGW) mit integriertem Sicherheitsmodul – die zentrale Komponente. Die Aufgaben des SMGW sind etwa die Verbrauchsdatenübertragung, die eigene Administration und die Kommunikation mit verschiedenen Komponenten und beteiligten Marktakteuren. Welche Mindestanforderungen für entsprechende Sicherheitsmaßnahmen nötig sind, beschreibt das Schutzkonzept des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI): das BSI-Schutzprofil.

Doch was bedeutet das BSI-Schutzprofil für die Praxis? Antworten, eine Bestandsaufnahme der HAN-CLS-Schnittstelle (HAN: Home Area Network; CLS: Controllable Local System) und natürlich einen Ausblick auf die möglichen Entwicklungen liefert das geplante Whitepaper zum BSI-Schutzprofil. Die Expertengruppe „Smart Home und Metering“ (DKE/AK 901.0.2) stellt darin Anforderungen an die technischen Layer zur Nutzung der Infrastruktur und eine Übersicht über die Gateway- und die ITK-Infrastruktur ausführlich dar. Dabei werden auch Chancen und Risiken detailliert untersucht.

Während die Perspektive des Whitepapers offen gestaltet ist und auch den nichtregulierten Teil der Energiewirtschaft ausführlich behandelt, beschreibt der praktische Teil die unterschiedlichen Anforderungen für den Aufbau eines Kanals zu verschiedenen Geräten wie einer Heizungssteuerung oder einem mobilen Gerät. Das Whitepaper gibt einen Überblick über die laufenden aktiven nationalen und internationalen Gruppen und Normungsaktivitäten, wie z. B. die CENELEC Smart Meter Coordination Group oder das IEC System Comittee „Smart Energy“.

Es wirft abschließend einen Blick in die Zukunft und analysiert das Zusammenspiel der nichtregulierten Teile der Energiewirtschaft
mit der regulatorisch eingeführten Infrastruktur in den nächsten
Jahren.

Kontrollraum
gen_A / Fotolia

Kontakt

Sebastian Kosslers

Normungserfolge